Hosts Datei?

Hier bekommen neue Server-Administratoren ihre Fragen rund um den Einstieg mit Windows-Home-Server beantwortet.
Antworten
dnik
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 2. Jan 2012, 02:29

Hosts Datei?

Beitrag von dnik » 3. Jan 2012, 22:07

Hallo,

nach der Installation lief heute der WHS bis grade eben einwandfrei. Jetzt meldet sich plötzlich mein Avira "Hostsdatei wurde blockiert: Der Administrator hat per Sicherheitsrichtlinie den Zugriff auf die Hosts-Datei blockiert.". Seitdem ist keine Verbindung mehr zum WHS möglich. In der Hostsdatei ist nur ein Eintrag drin (localhost).
Was ist denn jetzt los? :nw

Gruß

Benutzeravatar
OlafE
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: 14. Nov 2007, 23:57

Re: Hosts Datei?

Beitrag von OlafE » 3. Jan 2012, 22:14

Hattest Du denn mal den WHS händisch in die Hosts eingetragen? Sollte zwar nicht nötig sein, wurde aber manchmal als Workaround nötig, wenn die Voreinstellungen der ISPs im Router die Namensauflösung fehl leiteten.
Manche Sicherheitssoftware (Drittanbieterfirewalls genauso wie Virenscanner) macht das Netzwerk allerdings so sicher, dass keine Verbindung mehr geht.
Vielleicht hat aber auch Malware zugeschlagen?
Ansonsten fehlen grundlegende Informationen für eine genauere Beurteilung:
Welches Client-Betriebssystem?
Welche Firewall wird auf diesem eingesetzt?
Funktioniert der Zugriff, wenn diese lahmgelegt wird (falls es nicht die Windows-Firewall ist)?
Kann der WHS per IP-Adresse und/oder per Name angepingt werden?
Ist er von anderen Maschinen im Netz noch erreichbar?

Wenn es nur der eine Client ist, der Probleme hat, würde ich zunächst die Systemwiederherstellung ausprobieren und damit den PC auf einen Zeitpunkt zurückdrehen, an dem der Zugriff noch funktionierte.

Viele Grüße
Olaf

dnik
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 2. Jan 2012, 02:29

Re: Hosts Datei?

Beitrag von dnik » 4. Jan 2012, 00:34

Danke für die Hilfe. Also:

Nein die Hostsdatei habe ich nicht selbst bearbeitet.
Ich habe eine separate Firewall/Router/DHCP-Server (IPFire = Linuxdistribution). Da habe ich aber jetzt zwischen heutefrüh und heute Abend nichts dran gemacht. Der Client hat Windows 7, die Windows eigene FW ist aus. Von den anderen Clients aus (Win XP komplett und Win7 Starter nur Dateizugriff) gibt es keine Probleme. Anpingen per IP ist kein Problem. Per Name schon. Da bekomme ich ne öffentliche IP zurück - merkwürdig.
Die Systemwiederherstellung habe ich leider auch deaktiviert.

Außerdem fällt mir noch was anderes auf (sorry - Bin ein Neueinsteiger mit vielen Fragen):
Die maximale Geschwindigkeit liegt beim kopieren auf den WHS bei ca. 35MB/s. Wenn ich allerdings mehrer Kopieraktionen gleichzeitig starte dann schaffe ich zusammengenommen auch rund 80MB/s. Warum gehts mit einer Kopieraktion nicht schneller. Kann ich mir null erklären.

Gruß und noch mal Danke
Dominik

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9969
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Hosts Datei?

Beitrag von larry » 4. Jan 2012, 08:31

Da bräuchte man ein paar weitere Systeminfos.
Hast du irgend eine Sicherheitssoftware installiert? Evtl. ist da eine Anwendung der Meinung, dass wenn die Hosts Datei gesperrt wird, dass kein Schädling was eintragen kann...

Wenn du auf den WHS mehrere Dateien kopierst müssen diese nicht zwingend auf die gleiche Platte geschrieben werden. Somit kann sich die Übertragungsrate erhöhen.
Des weiteren kann die 35 MB auch eine Schreiblimit auf dem Client sein.

Die Systemwiederherstellung ist auch nicht wirklich erforderlich, wenn du mit dem WHS täglich ein Backup des Clients machst. Habe ich bei mir auch bei allen Rechnern deaktiviert.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
OlafE
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: 14. Nov 2007, 23:57

Re: Hosts Datei?

Beitrag von OlafE » 4. Jan 2012, 20:04

Moin,
eine öffentliche IP bekommt man dann zurück, wenn der Router sich erkühnt, einen DNS-Suffix mit zu vergeben und dieser dann dafür sorgt, dass der Suffix bei jedem Namen angehängt und so an den für diesen Suffix zuständigen Namensserver weitergeleitet werden.
Wenn der nun nicht regelkonform sagt, diesen Rechner kenn ich nicht, sondern zum Beispiel jede Suche nach unbekannten Rechnern auf den Werbeserver des ISP umlenkt, dann kriegst Du dessen Antwort im Ping zurück.

Ich bin mir grade nicht sicher, aber beim Windows Home Server 2011 versucht das Client Setup wohl ggf., einen passenden Eintrag in die HOSTS zu schreiben und so das Problem der falschen Namensauflösung via DNS in den Griff zu bekommen.

Vielleicht hat ja darauf Deine Sicherheitssoftware reagiert.

Viele Grüße
Olaf

Antworten