Acer H341 vs. HP X312

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
mogqai
Foren-Einsteiger
Beiträge: 22
Registriert: 18. Okt 2009, 10:46

Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von mogqai » 7. Jul 2010, 10:28

Hallo,

Im Blog wird ja heftig diskutiert über den HP x312 vom Media Markt.

Also, welches der beiden Geräte ist jetzt zu bevorzugen? Her mit euren Meinungen oder Erfahrungen.

Gruß

nasabaer
Foren-Einsteiger
Beiträge: 49
Registriert: 5. Sep 2009, 22:39

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von nasabaer » 7. Jul 2010, 18:26

IMHO ist im Moment der HP die bessere Wahl - aus folgenden Gründen:

1.) Der neue Acer H341 kommt nur als Single Core nach Deutschland - der HP hat einen DualCore - klarer Vorteil
2.) der X312 ist (achtung subjektiv) ein gutes Stück leiser als mein H340 jemals war
3.) Unterstützung für Apples Timemachine ist auch schon mit drin - wichtig für uns Mac User
4.) Das schmalerer Gehäuse passt besser hinter meinen Schrank haha (subjektiv)
5.) ich habe mehr Vertrauen in den Service von HP als in den von Acer - wenn man die Horrorstorys beim
340er so liest.

Positiv FÜR den Acer:
Soweit ich das beurteilen kann, wird im Acer immer ein Standard microITX Board verbaut. Hier Ersatz zu
finden der dort auch reinpasst dürfte ggf. relativ einfach sein. Beim HP mit seinen Sondermassen siehts
da wohl schlechter aus.

Der hp ist definitiv eines der leisesten NAS Geräte die hier jemals standen - aber beleibe natürlich nicht
lautlos. Aber im Moment sehe selbst ich als "leise Freak" keinen Grund den Lüfter zu wechseln.

fhome
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 21. Nov 2009, 20:42

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von fhome » 8. Jul 2010, 17:47

In Notfällen kann man in den Acer eine Grafikkarte übergangsweise/testweise einbauen.
Im HP ist das nicht möglich.

nasabaer
Foren-Einsteiger
Beiträge: 49
Registriert: 5. Sep 2009, 22:39

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von nasabaer » 8. Jul 2010, 18:07

So - muss meine eingangs positive Meinung zum HP X312 etwas revidieren.

a) Die Software die man auf dem Mac für die Funktion von Timemachine installieren muss verursacht am Ende des Backups eine Kernel Panic.
Der Fehler hierbei liegt laut Fehlerbericht beim HP Treiber. Somit ist diese Funktion erstmal unbrauchbar (getestet auf macbook Pro und Mac Mini)

b) Die Systemwiederherstellung gemäss Handbuch funktioniert nicht ums verrecken. Noch nie hat sich bei mir ein NAS/WHS so dermassen
geweigert sein System wieder neu installieren zu lassen.
Das Handbuch schweigt sich zu den Problemen aus.

c) trotz verbauter 7200er Festplatten ging die Datenrate beim Übertragen meines rund 100GB MP3 Ordners auf unter 10MB/Sec. runter.
Mein danebenstehendes Synology DS410 schafft hier konstant (wegen kleiner Dateien) rund 30-35MB/Sec.
Sehr ärgerlich.

Somit habe ich den X312 heute erstmal wieder zurück zum MediaMarkt getragen.

Das Übertragungsratenmässig wesentlich mehr drin sein müsste sieht man aktuell an den Synology NAS Laufwerken - speziell die neuen mit dem
Dual Atom. (710+ oder 1010+) hier sind Datenraten lesend von ca. 80- über 100MB/Sec. drin.
An der Hardware allein beim HP dürfte es nicht liegen. Die Hardware selber fand ich wirklich gut - und vor allem sehr leise - hat mir schon gefallen.
In diesem Punkt heule ich dem X312 schon etwas hinterher.

Sicher hätte man auf den X312 irgendwie ein FreeNAS oder ähnliches aufspielen können - aber ich bin mit meinen knapp 40 Lenzen einfach nicht mehr
so der Frickler wie noch vor 20 Jahren.

fhome
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 21. Nov 2009, 20:42

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von fhome » 8. Jul 2010, 21:39

Dh. der begrenzende Faktor war bei Dir die Netzwerkschnittstelle und nicht die Platten.

Kyruss
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 28. Jun 2009, 10:49

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von Kyruss » 9. Jul 2010, 00:52

Hier muss ich ganz klar sagen, dass der begrenzende Faktor HP bzw. der '**(()/!!! Software ist.

Die Recovery ist wirklich der letzte Mist. Habe ich bei meinem Thema schon beschrieben.

Gehe auch mal davon aus, dass ich das Teil wieder zurück bringe.

Möchte es mal so definieren:

Das ist der Begriff 'Zumutung' neu definiert!!! :evil:

Der / die Entwickler und die Vollpfosten, die das getestet haben müssten eigentlich zur Strafen einen HEX Dump der Software mit 200 Gramm Hämmerchen in Granit hauen und auswendig lernen. :twisted:


Das ist Verschwendung von Lebenszeit!

Gruß
Matthias

turtle
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 8. Jul 2010, 14:23

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von turtle » 9. Jul 2010, 08:54

Wie habt Ihr die Systemwiederherstellung den gestartet.

Ich finde das kinderleicht, gut die LED anzeige ist nicht violett aber was solls.

Kyruss
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 28. Jun 2009, 10:49

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von Kyruss » 9. Jul 2010, 10:45

Was ich ganz vergessen hatte:

In der Rückwand sind Öffnungen für zwei 80er Lüfter. Das Board im Gerät hat zwei Anschlüsse für Lüfter.
Die untere Position ist mit einem Lüfter bestückt, die obere nicht.
Damit aber ja keine Wärme entweicht, ist anstelle eines Lüfters auch noch eine Abdeckung montiert.

Da Wärme je bekanntlich fällt und nicht aufsteigt ist die Lösung natürlich optimal um die Wärme aus dem Gerät zu kriegen.
Zusätzlich werden dann noch Platten mit 7200 U/Min verbaut, die bleiben so schön kühl.

Sorry, aber so ganz durchdacht finde ich das jetzt nicht.....

Gruß
Matthias

nasabaer
Foren-Einsteiger
Beiträge: 49
Registriert: 5. Sep 2009, 22:39

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von nasabaer » 9. Jul 2010, 13:58

Den Systemrestore habe ich gemäss Handbuch durchgeführt.
Wenn man sich aber mal dieses TFTP Programm anschaut (Taskleiste/Wiederherstellen) so versucht das Teil ständig ein PXE Image aus dem Userordner zu kopieren, was aber dort nicht vorliegt, sondern auf der CD.
Den Pfad Umbiegen mochte das Programm auch nicht.
Die LEDs leuchteten schon so, wie es laut Handbuch sein sollte nachdem man mit einer aufgebogenen Büroklammer vorne in das Loch drückt.
Meine Annahme, dass es an Win7 64Bit läge war leider auch nicht korrekt - denn mit dem WinXP Rechner meiner Frau nebenan gings auch nicht.

Da darf HP gerne noch dran basteln. Ein Systemrestore der nicht funktioniert - das geht mal gar nicht.
Hab schon soviele NAS hier gehabt - Synology, Qnap, Acer und HP... aber noch nie hat sich einer vor dem Restore so dermassen gesträubt.

Ist wirklich schade - denn wie ich schon schrieb - die Hardware selbst finde ich nicht schlecht.

cluster10
Foren-Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 26. Mai 2010, 21:30

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von cluster10 » 18. Jul 2010, 09:57

Ich hab den Ace H340 imn Einsatz und bin mehr als zufrieden. Mein H340 ist wirklich leise und schafft - trotz WD-Green-Platten - locker im Schnitt 30-40 MB/s Durchsatz.

Bis vor einem Viertel Jahr hatte ich 2 Linux-NAS im Einsatz - sorry, aber die haben gegen den Microsoft WHS keine Chance.

Dass ich Acer hier lobe, ist schon ungewöhnlich - ich arbeite nämlich bei der direkten Konkurrenz, aber sowas geniales für den Heimgebrauch gibts bei uns (leider leider) nicht.

Ich kann den H340 (den H341 hat jetzt ein Kollege nagelneu gekauft, mal sehen, wie er ihn testet) 100%ig empfehlen.
Server: Acer H340 mit 1 x WD10EADS und 3 x WD20EARS (vorher 3 x Samsung HD204UI) mit WILD Media Server
Router: Fritz!Box 7390 (T-Home Entertain 16000+)
Clients: Dell Workstation mit Win 7 64 Bit Ultimate, Dell Notebooks mit Win 7 64 Bit Home Premium
Clients: WD TV live HD - einfach genial, HTC ONE (mit BubbleUPnP Pro), Samsung TV UE46D7090
Add-Ins: Lights-Out (jeden Cent wert), Advanced Admin Console, Home Server SMART
Audio: ONKYO TX-SR508 mit 5.1 Boxen von ELAC
Streaming: ACER H340 (mit WMS) > WD TV Live HD > Samsung TV UE46D7090 / ONKYO TX-SR508 (5.1)

Auryn
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 21. Apr 2010, 09:37

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von Auryn » 29. Jul 2010, 22:08

Nachdem der HP EX31x hier recht verrissen wurde, muss ich den Kleinen doch mal verteidigen ;)
Wenn man den Thread hier liest, so kann man meiner Meinung nach ein falsches Bild von ihm erhalten.
nasabaer hat geschrieben:So - muss meine eingangs positive Meinung zum HP X312 etwas revidieren.
a) Die Software die man auf dem Mac für die Funktion von Timemachine installieren muss verursacht am Ende des Backups eine Kernel Panic.
Der Fehler hierbei liegt laut Fehlerbericht beim HP Treiber. Somit ist diese Funktion erstmal unbrauchbar (getestet auf macbook Pro und Mac Mini)
OK, dazu kann ich leider nichts sagen, da ich keinen Mac habe.
nasabaer hat geschrieben:b) Die Systemwiederherstellung gemäss Handbuch funktioniert nicht ums verrecken. Noch nie hat sich bei mir ein NAS/WHS so dermassen
geweigert sein System wieder neu installieren zu lassen.
Das Handbuch schweigt sich zu den Problemen aus.
Die Serverwiederherstellung funktioniert wunderbar :) Da gibt es nur einen kleinen Fallstrick: Die Recovery-Software verwendet PXE und die bringt einen eigenen DHCP-Server mit IP-Kreis 169.37.37.x mit. Deshalb muss der PC, von dem aus das Recovery gestartet wird, direkt per LAN-Kabel mit dem WHS verbunden werden und nicht über einen Router mit DHCP-Server. Und der PC muss eben eine feste IP-Adresse aus dem genannten Nummernkreis haben. Der X311 darf erst dann eingeschaltet werden, wenn die Recovery-Software einen auffordert. Dann läuft bereits der PXE-DHCP-Server und der X311 bekommt eine IP aus dem Pool 169.37.37.x. Und schon flutscht das Recovery ohne Probleme. Habe so die für meine Ohren zu laute Seagate HDD durch eine WD EADS 1,5 TB ersetzt.

Du solltest Dir mal die Recovery-Software vom Lenovo IdeaCentre D400 anschauen.... die ist absoluter Mist, der einen zum Wahnsinn treiben kann :evil:
nasabaer hat geschrieben:c) trotz verbauter 7200er Festplatten ging die Datenrate beim Übertragen meines rund 100GB MP3 Ordners auf unter 10MB/Sec. runter.
Mein danebenstehendes Synology DS410 schafft hier konstant (wegen kleiner Dateien) rund 30-35MB/Sec.
Sehr ärgerlich.
Kann ich so nicht bestätigen, ich habe beim Verschieben von 80 GB auf den WHS eine Schreibrate von ca. 50-60 MB/s (DVD-ISO's).
nasabaer hat geschrieben:Somit habe ich den X312 heute erstmal wieder zurück zum MediaMarkt getragen.
Ich kann nur sagen schade ;) Ich gib meinen nicht mehr her. Im Vergleich zum HP EX470 und Lenovo D400 ist der X311 bisher der angenehmste Fertig-WHS.
Und vor allem schön leise ist er. Der größte Lärmer bisher war der Lenovo Server, echt nervig. Ist mir echt ein Rätsel wie mal das Teil als leise bezeichnen kann, ist ja baugleich zum Acer H340 (hat nur eine andere Front).

nasabaer
Foren-Einsteiger
Beiträge: 49
Registriert: 5. Sep 2009, 22:39

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von nasabaer » 29. Jul 2010, 23:10

Die Serverwiederherstellung funkioniert wunderbar :) Da gibt es nur einen kleinen Fallstrick: Die Recovery-Software verwendet PXE und die bringt einen eigenen DHCP-Server mit IP-Kreis 169.37.37.x mit. Deshalb muss der PC, von dem aus das Recovery gestartet wird, direkt per LAN-Kabel mit dem WHS verbunden werden und nicht über einen Router mit DHCP-Server. Und der PC muss eben eine feste IP-Adresse aus dem genannten Nummernkreis haben. Der X311 darf erst dann eingeschaltet werden, wenn die Recovery-Software einen auffordert. Dann läuft bereits der PXE-DHCP-Server und der X311 bekommt eine IP aus dem Pool 169.37.37.x. Und schon flutscht das Recovery ohne Probleme. Habe so die für meine Ohren zu laute Seagate HDD durch eine WD EADS 1,5 TB ersetzt.

Der Witz an der Geschichte ist, dass das nirgendwo steht und man sich die Finger wund fummelt - muss sowas heute noch sein ? Es sollte schon halbwegs so funktionieren, wie es auch im handbuch beschrieben steht oder ? nicht das ich prinzipiell zu doof für sowas bin - aber meine Zeit ist begrenzt und im laufe der jahre hat man (zumindest ich mit nicht ganz 40 lenzen) zunehmend immer weniger geduld für so eine fummelei.
c) trotz verbauter 7200er Festplatten ging die Datenrate beim Übertragen meines rund 100GB MP3 Ordners auf unter 10MB/Sec. runter.
Mein danebenstehendes Synology DS410 schafft hier konstant (wegen kleiner Dateien) rund 30-35MB/Sec.
Sehr ärgerlich.

Kann ich so nicht bestätigen, ich habe beim Verschieben von 80 GB auf den WHS eine Schreibrate von ca. 50-60 MB/s (DVD-ISO's).
ISOs sind auch was anderes - schieb mal mehrere Gigabyte nur mit MP3s mit je rund 3-6mb auf den WHS - dann geht die Datenrate bei JEDEM Homeserver/NAS in den Keller.
Nicht schlimm - aber da ging die wirklich extrem runter - weiter als ich gerechnet habe.

Auryn
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 21. Apr 2010, 09:37

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von Auryn » 30. Jul 2010, 19:01

ISOs sind auch was anderes - schieb mal mehrere Gigabyte nur mit MP3s mit je rund 3-6mb auf den WHS - dann geht die Datenrate bei JEDEM Homeserver/NAS in den Keller.
Nicht schlimm - aber da ging die wirklich extrem runter - weiter als ich gerechnet habe.
Bei 2.654 mp3-Files (ca. 13 GB) komme ich auf eine Übertragungsrate von 18-24 MB/s.

macmartin
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 12. Aug 2010, 22:22

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von macmartin » 12. Aug 2010, 22:53

Hallo WHS Freunde,

nachdem ich eine ACER 340 und eine HP X312 habe denke ich kann ich ein paar Worte zu den Systemen sagen.

1. Der HP ist um Faktoren leiser als der Acer. Für mich ist der Acer ein Brüllwürfel der den Begriff "Home" nicht vertritt außer man hat einen Keller oder Abstellkammer. Das war auch der Grund das ich mir den HP gekauft habe, der ist so leise den kann man sogar in sein Schlafzimmer stellen kann ohne von den Geräuschen gestört zu werden.
2. Zum Thema Thermal Design beim HP, ich habe die Temperatur aller Komponenten längere Zeit überwacht und nicht feststellen können das eine Komponente überhitzt wurde.
3. Zum Thema Recovery, sowohl beim Client als beim Server Recovery gibt es kleine Verbesserungen die schön wären aber am Ende hat es funktioniert. Besonders der Client Recovery ist super, hat mir einige Wochenenden gespart.
4. Zum Thema Daten Transfer Rate, bei großen Dateien erreiche ich ca. 30 Mbyte/sec bei vielen kleinen Dateien ca 3 Mbyte/sec.

Ich bin mit meinem HP X312 sehr zufrieden. Den Acer würde ich nie wieder kaufen wegen der großen Lärmentwicklung ansonsten war ich mit ihm aber auch zufrieden. Generell sollte man von einem WHS nicht Dinge erwarten die er nicht leisten kann.

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21085
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Acer H341 vs. HP X312

Beitrag von Nobby1805 » 12. Aug 2010, 23:17

macmartin hat geschrieben:Für mich ist der Acer ein Brüllwürfel der den Begriff "Home" nicht vertritt außer man hat einen Keller oder Abstellkammer.
Das kann ich in keiner Form bestätigen ... mein Acer ist fast unhörbar
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Antworten