Harware für neuen WHS

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
mechtronic
Foren-Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 16. Aug 2013, 16:52

Harware für neuen WHS

Beitrag von mechtronic » 31. Dez 2013, 20:48

Hallo zusammen,

nachdem mein alter Homeserver mittlerweile in die Jahre gekommen ist und ab und zu Aussetzer hat, habe ich mir einen neuen zusammengestellt und möchte gerne eure Meinungen/Empfehlungen dazu wissen.

Zuerst einmal die Anforderungen:
1. Fileserver
2. Streamen von HD Videos zu bis zu 2 Abspielgerät. In Zukunft evtl. auch HD 3D.
Die Videos werden direkt abgespielt und müssen nicht konvertiert werden.
3. Streamen von Musik und Fotos zu verschiedenen Geräten.
4. Er sollte möglichst sparsam mit dem Strom umgehen.
Bitte keine Kosten Rechnung zwecks Stromersparnis/Investitionskosten aufstellen, denn dann rechnet es sich auf keinen Fall.
5. Anschluss von 5 SATA Festplatten, Tendenz steigend.
6. Kosten für die Hardware (ohne Festplatten und ohne Betriebssystem) sollten ca. 200€ betragen.

Hier meine ausgesuchten Komponenten:
CPU:
Hier bin ich mir noch etwas unsicher. Weniger Verbrauch oder etwas mehr Leistung. Welche würdet ihr empfehlen? Oder einen ganz anderen?
- Intel Celeron G1820, 2x 2.70GHz, boxed (BX80646G1820), TDP: 54W, ca. 35€
- Intel Celeron G1820T, 2x 2.40GHz, tray (CM8064601482617), TDP: 35W, ca. 35€
- Intel Pentium G3220, 2x 3.00GHz, boxed (BX80646G3220), TDP: 54W, ca. 47€
- Intel Pentium G3220T, 2x 2.60GHz, tray (CM8064601483713), TDP: 35W, ca. 56€

Mainboard:
- ASRock H87 Pro4 (90-MXGPA0-A0UAYZ), ca. 64€

Arbeitsspeicher:
- G.Skill RipJaws DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (F3-12800CL9D-8GBRL), ca. 55€

Netzteil:
Ich denke 350W sollten reichen, oder doch lieber mehr?
- be quiet! System Power 7 350W ATX 2.31 (BN141), ca. 34€
- be quiet! Pure Power L8 350W ATX 2.4 (BN221), ca 41€
- Enermax Triathlor ECO 350W ATX 2.4 (ETL350AWT-M), ca. 52€

Betriebssystem:
Windows Server 2011 oder 2012 Essentials

Und jetzt bitte ich um Eure Kommentare.

Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9928
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von larry » 1. Jan 2014, 11:56

Ich würde hier eine CPU ohne "T" nehmen. Hat mehr Leistung ohne den Durchschnittsverbrauch nennenswert zu erhöhen.
Der Arbeitsspeicher sollte in der Kompatiblitätsliste des Mainboards aufgeführt sein.
Beim Netzteil reicht ein 300 Watt Modell. Auch wenn du 6 Platten einbaust.
Beim Betriebssystem würde ich aktuell noch den WHS 2011 verwenden, da dieser wesentlich günstiger ist.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

mechtronic
Foren-Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 16. Aug 2013, 16:52

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von mechtronic » 1. Jan 2014, 12:07

Hi Larry,

bei der CPU habe ich mich jetzt für die entschieden:
Intel Pentium G3220, 2x 3.00GHz, boxed (BX80646G3220), TDP: 54W, ca. 47€

Arbeitsspeicher wird in der Kompabilitätsliste aufgeführt. Hatte ich vorher schon geschaut. Den gleichen habe ich in meinem Hauptrechner verbaut, allerdings 4 davon = 16GB und läuft dort mit i5 und ASUS Board super.

Die von mir aufgeführten Netzteile gibt es auch alle als 300W Version. Kannst du davon eins empfehlen?

Reichen 300 W auch noch wenn ich irgendwann eine PCI-E SATA Karte für weiter HDD´s einbaue?

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9928
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von larry » 1. Jan 2014, 12:19

Ich würde beim Netzteil ein BeQuit verwenden. Hier das Modell L8.
Wenn du mehr als 10 Platten einbauen willst, kann ein größeres Netzteil Sinn machen. Ansonsten reicht ein 330 Watt Netzteil.
Mein Backupssystem läuft aktuell mit 14 Platten und einem 330 Watt Netzteil, ohne dass jemals der Überlastschutz ausgelöst hat.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
Golf4
Foren-Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 14. Aug 2013, 10:24

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von Golf4 » 2. Jan 2014, 08:20

Windows 10pro x64
Intel Pentium i5-4463 / Fujitsu D3222-B / Crucial MX500 250GB / G.Skill DIMM Kit 16GB, DDR3-1600
2x WD30EFRX / 1x WD30EFRX / ST3000VN007 / 1x ST3000VN000
1x WD30EARS (Backup USB3)
be quiet! L8 300W / Dell-T20-Case / DeLOCK 89121 FireWire PCIe
3x Digital Everywhere FloppyDTV C/ G09-KDG / leichtmäuschen
Add-Ins:
LO2, MP-TVServer 1.21, MP-LO-Connector, MP-Extended

mechtronic
Foren-Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 16. Aug 2013, 16:52

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von mechtronic » 2. Jan 2014, 15:11

Schön zu sehen, dass meine ausgewählten Komponenten Teilweise schon in der ct genannt wurden. Dann bin ich auf dem richtigen Weg.

Mir sind aber 2 Sachen aufgefallen:
- der ausgesuchte Arbeitsspeicher ist DDR3-1600 fähig, der gewählte Prozessor unterstützt aber nur DDR3-1333
- das alternative Mainboard hat Sockel 1155, die anderen Komponenten aber 1150

Viel Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Golf4
Foren-Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 14. Aug 2013, 10:24

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von Golf4 » 2. Jan 2014, 15:29

OK, hast du recht.
die große Liste war mit 1150ger Komponenten aus der Ct, der Ram ist wohl bis 1600 (kann aber nochmals nachsehen wenn du wert drauf legst)
Das Mainboard unten ist was ich eingebaut habe, bei mir ist dann auch ein 1155 G2020 drin.
Windows 10pro x64
Intel Pentium i5-4463 / Fujitsu D3222-B / Crucial MX500 250GB / G.Skill DIMM Kit 16GB, DDR3-1600
2x WD30EFRX / 1x WD30EFRX / ST3000VN007 / 1x ST3000VN000
1x WD30EARS (Backup USB3)
be quiet! L8 300W / Dell-T20-Case / DeLOCK 89121 FireWire PCIe
3x Digital Everywhere FloppyDTV C/ G09-KDG / leichtmäuschen
Add-Ins:
LO2, MP-TVServer 1.21, MP-LO-Connector, MP-Extended

mechtronic
Foren-Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 16. Aug 2013, 16:52

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von mechtronic » 2. Jan 2014, 16:21

Danke fürs Angebot. Musst aber nicht. Hab schon google bemüht.

Werde als RAM den G.Skill nehmen. Läuft wie gesagt schon lange ohne Probleme in meinem Hauptrechner.

Du hast mich nur zwecks Systemplatte nochmal zum nachdenken gebracht ob ich hier auch eine kleine SSD nehmen soll, werde aber eine 500GB SATA nehmen. Die liegt hier noch unbenutzt rum. Wenn die irgenwann nicht mehr will, kann ich immer noch umsteigen und SSD werden immer günstiger.

Werde wohl auch ein neues Gehäuse kaufen und meinen alten Server samt Gehäuse in die Ecke stellen, dann ist dieser auch schnell wieder am Start, wenn ich ihn brauche.

Werde wahrscheinlich dieses Gehäuse nehmen:
AeroCool V3X Black Edition (EN57417) ab €25,48
Viel Platz, kostet wenig und hat Frontbelüftungsgitter.

Ich hatte auch kurz überlegt meinen Hauptrechner mit i5 als Server zu benutzen und mir einen neuen zu gönnen. Für meine Serveransprüche wäre ein i5 aber hoffnungslos unterfordert, verbraucht mehr Strom und die Anschaffung eines neuen Hauptrechners wäre deutlich teurer.

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9928
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von larry » 2. Jan 2014, 18:49

Der beste Arbeitsspeicher ist immer der, welcher auf der Kompatibilitätsliste steht und beim gewünschten Händler am günstigsten und vorrätig ist.
1600er Arbeitsspeicher kostet normalerweise nicht mehr 1333er. Da dieser Abwärtskompatibel ist, kann man dann auch gleich den 1600er nehmen.

Beim Gehäuse würde ich darauf achten, dass die Festplatten vom Gehäuse entkoppelt sind. Deshalb empfiehlt auch die ct das Gehäuse Fractal Design Arc Midi R2.
Dadurch wird der komplette Server leiser und die Einzelplatten bekommen auch keine Vibrationen der anderen Platten ab.
Alternativ kann man auch ein Gehäuse mit einer ausreichenden Anzahl an 5,25 Zoll Plätzen nehmen und diese mit 4zu3 Laufwerkskäfigen bestücken.

Und am Rande erwähnt verbraucht ein I5 genau so viel Strom wie ein I3 oder Pentium. Im Leerlauf ist der verbrauch identisch. Unter Last entsprechend der höheren CPU Leistung höher. Da ein I5 dadurch am seltener unter Last steht, ist die Effizienz fast identisch.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

mechtronic
Foren-Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 16. Aug 2013, 16:52

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von mechtronic » 3. Jan 2014, 19:37

Die Lautstärke des Servers spielt bei mir keine Rolle, der steht auf der Garagenbühne, somit weit entfernt und keine Chance zu nerven. Dort herscht auch immer in etwa die gleiche Temp, Sommer wie Winter.

Dann spricht nur noch der schöde Marmot dafür, einen Pentium und keinen i5 zu nehmen, da nur der Prozessorpreis schon erheblich ist. Und bei einem Quadcore würde ich auch einen anderes Board mit Z87 Chipsatz nehmen, also kostet dies dann auch nochmal mehr.

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Golf4
Foren-Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 14. Aug 2013, 10:24

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von Golf4 » 3. Jan 2014, 19:39

.... Dann vergess mal nicht die Fliegen(Spinnen)gitter fürs Case ;)
Windows 10pro x64
Intel Pentium i5-4463 / Fujitsu D3222-B / Crucial MX500 250GB / G.Skill DIMM Kit 16GB, DDR3-1600
2x WD30EFRX / 1x WD30EFRX / ST3000VN007 / 1x ST3000VN000
1x WD30EARS (Backup USB3)
be quiet! L8 300W / Dell-T20-Case / DeLOCK 89121 FireWire PCIe
3x Digital Everywhere FloppyDTV C/ G09-KDG / leichtmäuschen
Add-Ins:
LO2, MP-TVServer 1.21, MP-LO-Connector, MP-Extended

mechtronic
Foren-Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 16. Aug 2013, 16:52

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von mechtronic » 5. Jan 2014, 01:17

Wie macht ihr es, wenn ihr 11 HDD´s an einen Server anschließt? Bzw. welche Zusatzkarten nehmt ihr in so einem Fall? Oder welches Board? Oder???

Warum so viele? -> Ordnerduplizierung von 5 HDD´s, macht 10 + 1x Betriebssystem

Viele Grüße

Daniel

t-rex_2000
Foren-Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 7. Dez 2012, 21:51
Wohnort: Hückelhoven

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von t-rex_2000 » 7. Jan 2014, 23:09

also ich möchte meinen whs auch teilweise upgraden und nehme dazu das board MSI B85M-G43 und die cpu intel Pentium g3220. der rest bleibt erstmal drin.

das board deshalb, da ich dann immer noch alle i3, i5, und i7 der 4. generation verwenden könnte. auch die 2x pcie x1 und 2x pcie x16 sind auch nicht überall vorhanden. weiterhin 6x sata, ram bis 32gb und und und. also ziemlich zukunftssicher und stromsparend soll es auch noch sein. die cpu reicht erstmal für den whs.

die pcie steckplätze sind gut für tv-karten (tv-server) und für sata-controller zur erweiterung mit hdds.
Home Server: Gehäuse: Fractal Design Arc Mini R2, Netzteil: Standard-ATX 420W, Mainboard: MSI B85M-G43, CPU: Intel Pentium G3220 Box, RAM: 2x 2GB DDR3 PC1600 Corsair XMS3, Grafik: onboard Intel HD-Graphics, Gigabit-LAN,System-HDD: SanDisk 64GB SSD, Daten-HDD: 2x 1TB Seagate HDD im Spiegelmodus, 2x 2TB WD HDD, Betriebssystem: MS Windows Server 2012 Essentials, Add-In: Lights Out, My Movies, Awieco DriveInfo, Awieco RemoteLauncher

mechtronic
Foren-Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 16. Aug 2013, 16:52

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von mechtronic » 8. Jan 2014, 00:44

Wenn du das MSI B85-G41 nimmst hast du auch noch 2 PCI Steckplätze, falls benötigt.

Allerdings sind für die 6 SATA Anschlüsse 2 unterschiedliche Controller auf dem MB zuständig. Ich habe damit bislang immer schlechte Erfahrung gemacht wenn dann alle Anschlüsse benötigt werden. Deshalb setze ich nur noch auf 1 Controller für alle 6 SATA Steckplätze. Somit fällt der B85 Chipsatz für mich raus.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9928
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Harware für neuen WHS

Beitrag von larry » 8. Jan 2014, 01:26

Beim B85 Chipsatz sind 6 SATA Anschlüsse ohne zusätzliche Controller vorhanden. Du meinst vermutlich den H81 Chipsatz. Der hat nur 4 Anschlüsse.
Der B85 hat nur den Nachteil, dass 2 Anschlüsse kein SATA 6GB unterstützen. Solange man aber kein Raid mit 6 SSDs erstellen will, ist das kein Problem.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Antworten