Arbeitsspeicher für HP X311

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
Antworten
bagstone
Foren-Einsteiger
Beiträge: 32
Registriert: 15. Jul 2011, 13:14

Arbeitsspeicher für HP X311

Beitrag von bagstone » 30. Okt 2013, 12:11

Ich überlege meinem uralten HP X311 ein bisschen Arbeitsspeicher zu spendieren - kann aber selbst mit der technischen Auskunft vom Datenblatt (2 Go PC2-6400 unbuffered DDR2 800 MHz) nicht eindeutig identifizieren, welcher RAM denn nun der richtige ist. Was heisst das "2 Go" genau, und wie finde ich den richtigen RAM bei geizhals.de (oder noch besser toppreise.ch)? Ich will nicht zig Module kaufen die dann inkompatibel sind.

Danke!

Benutzeravatar
locke703
WHS-Experte
Beiträge: 1745
Registriert: 18. Aug 2007, 22:08
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Arbeitsspeicher für HP X311

Beitrag von locke703 » 30. Okt 2013, 12:53

Hi,
habe meinen X312 nicht mehr und sollte demX311 auch sehr ähnlich sein
nur die Atom-CPU und die Plattenbestückung im Auslieferzustand ist m.M. nach unterschiedlich

lies mal hier durch:search.php?keywords=arbeitsspeicher+x312
oder ein DDR2-800 Riegel 1x4Gb ohne ECC und unbufferd sollte gehen

mir war das aber unter anderem zu teuer für einen WHS2011 der dann immer noch von der CPU gebremst wird

Gruß Armin
WHS: AMD-785 / Phenom II X3 720 / 8Gb-Ram / 2Tb SSHD-Seagate + 2Tb + 1Tb Samsung / WHS2011
Idle= 63W (mit Energy-Check-3000)
Clienten: 3xPC+2xLaptop // Client-BS Win7/Win8/Win10

Backupmaschine: FSC-E5915 (C2D-6700) mit WHS-2011

bagstone
Foren-Einsteiger
Beiträge: 32
Registriert: 15. Jul 2011, 13:14

Re: Arbeitsspeicher für HP X311

Beitrag von bagstone » 30. Okt 2013, 13:16

Oha, den Thread hatte ich in meiner Suche übersehen... ja, das scheint in der Tat etwas zu teuer zu sein. Ich habe sogar nur WHS v1 drauf, und selbst das fühlt sich schon an wie eine Schnecke. Da überlege ich vielleicht doch lieber einen neuen Server zu holen (oder selbst zu basteln)...

Benutzeravatar
locke703
WHS-Experte
Beiträge: 1745
Registriert: 18. Aug 2007, 22:08
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Arbeitsspeicher für HP X311

Beitrag von locke703 » 30. Okt 2013, 14:28

Hi,
tja der Preis für den Speicherriegel und der auslaufende Produktsupport für den WHSv1 haben mir den Ruck Richtung WHS2011 gegeben
hier sind die Möglichkeiten dann auch breit aufgestellt

vom "Fertigserver" bis Eigenbau alles dabei

meine Lösung war einen "Business-Client" mit 8-Gb Ram zu bestücken und WHS2011 zu installieren
-> nicht die sparsamste Hardware aber sehr stabil und günstig, zumal ich noch genügend Teile hatte (4Gb-Ram und die HDDs)

stabil weil die Bedingungen unter denen die Rechner bei meinem Arbeitgeber 24/7 laufen richtig heftig sind und das ohne Probleme über Jahre mitmachen
z.B. Fujitsu-Siemens Esprimo E5915

Vorschläge zu Hardware gibt's hier im Forum sonst genug - wichtig finde ich auch sich vorher auf ein Budget festzulegen, sonst wird's einfach unmöglich eine Empfehlung auszusprechen

Gruß Armin
WHS: AMD-785 / Phenom II X3 720 / 8Gb-Ram / 2Tb SSHD-Seagate + 2Tb + 1Tb Samsung / WHS2011
Idle= 63W (mit Energy-Check-3000)
Clienten: 3xPC+2xLaptop // Client-BS Win7/Win8/Win10

Backupmaschine: FSC-E5915 (C2D-6700) mit WHS-2011

bagstone
Foren-Einsteiger
Beiträge: 32
Registriert: 15. Jul 2011, 13:14

Re: Arbeitsspeicher für HP X311

Beitrag von bagstone » 30. Okt 2013, 15:55

Da der X311 wirklich super lahm ist, würde ich nicht mehr als 50 Euro da drin investieren. Darum ist der RAM-Ausbau da wohl doch nicht wirklich sinnvoll.

Für einen neuen Server bin ich bereit locker bis zu 500 Euro auszugeben, allerdings sollte er leise sein (wohl kaum ein Problem) und sehr stromsparend, trotzdem aber relativ viel Power haben (damit das System sich nicht so "laggy" anfühlt wie beim WHS v1 auf dem X311 nun, kommt mir vor wie Win XP auf einem 4x86er). Und da liegt wohl das Problem; nur die Atom CPUs (oder äquivalent) sind richtig stromsparend für einen Server, aber kommen halt immer mit dem Leistungs-"Nachteil". Ich habe einige Blogs gelesen und es scheint so als wenn die Leute entweder mit dem etwas langsamen OS leben, oder aber etwas mehr Strom "verschwenden" und dafür sogar Win 8 als WHS-Ersatz nehmen.

Das Problem ist dass das alles immer sehr subjektiv ist wenn man die Performance beschreibt, so wie wenn ich hier versuche darzustellen wie langsam mein X311 ist. Darum hat meine "Homebrew-Server-Recherche" mich bis jetzt noch nicht zu einer zufriedenenstellenden Lösung, einer eierlegenden Wollmilchsau, geführt.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9928
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Arbeitsspeicher für HP X311

Beitrag von larry » 30. Okt 2013, 16:24

Das passt so nicht ganz.
Atom CPUs sind nicht wirklich Sparsam.
Ein System mit aktueller Intel CPU (Sockel 1150) verbraucht bei entsprechender Auswahl der Komponenten unter 20 Watt im Leerlauf (ohne Festplatten). Auch 10 Watt sind hier nicht unmöglich.
Aktuelle Atom CPUs sollten da eher mehr brauchen, da diese keinen aktuellen und somit sparsamen Chipsatz nutzen.

Unter Last braucht der Atom natürlich weniger. Braucht dafür aber auch entsprechend länger um eine Aufgabe zu erledigen.

Ein günstiger Celeron oder Pentium ist normalerweise schon ausreichend, dass ein Server flüssig läuft. Da kommt man mit 500 Euro locker hin.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

bagstone
Foren-Einsteiger
Beiträge: 32
Registriert: 15. Jul 2011, 13:14

Re: Arbeitsspeicher für HP X311

Beitrag von bagstone » 30. Okt 2013, 17:20

Es hat sich scheinbar einiges getan ;-)
Als ich den X311 gekauft hab, war ein Homebrew-Server noch keine Option (oder ich habe damals brutal irgendwas übersehen). Das eröffnet ja wieder neue Perspektiven...

Da ich eh tierisch Bock habe mal wieder "zu basteln", werde ich dann mal anfangen für einen neuen Server zu recherchieren. Habe schonmal ein paar Threads durchforstet und einen Kaufberatungs-Thread erstellt, basierend auf deinem System. In erster Linie ist die Frage ob dein System für meine Anforderungen ausreicht... wenn ja, könnte ich das fast 1:1 übernehmen, warum nicht. Hm. :-)

=> viewtopic.php?f=76&t=21181

Danke für all eure Antworten! Neuen PC basteln ist eh viel lustiger als RAM upgraden.

Antworten