G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Die Sicherheit ist wichtiger Bestandteil beim Betrieb eines Home Servers, der mit dem Internet verbunden ist.
wuger
Foren-Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 18. Aug 2011, 09:59

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von wuger » 1. Nov 2011, 21:03

Freezemaster hat geschrieben: Wie verdammt kann ich die Firewall auf die Clienten verteilen.

...die Anleitung in der Manual ist auch ein Witz.
Hallo,

das mit der Firewall funktioniert bei mir ebenfalls nicht und den Witz bezüglich der Manual kann ich auch bestätigen!

Gruß
wuger

Kessi
Foren-Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 2. Nov 2011, 21:54

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Kessi » 2. Nov 2011, 22:45

Hallo, nachdem ich in diesem Forum bereits sehr viele nützliche Infos bekommen habe, kann ich evtl. nun einen Beitrag zu diesem Thema leisten.

Ich habe mir am Sonntag die Arbeit gemacht und den WHS2011 auf einer zweiten HDD neu aufgesetzt, nachdem ich die gleichen Probleme mit dem Dashboard hatte, als ich die GData Software installiert hatte.

Als ich alle Updates einzeln installiert hatte und jedes Mal das Dashboard neu gestartet hatte, um den Fehler nachzuvollziehen (ohne besonderes Ergebnis), waren die Add-ins an der Reihe.

Lights-Out -> Dashboard kann aufgerufen werden.
Aweico RemoteLauncher -> Dashboard kann aufgerufen werden.

Aweico DriveInfo -> Dashboard kann nicht gestartet werden.

Ich habe daraufhin auf dem Testsystem das Add-in DriveInfo über "Programme deinstallieren" in der Systemsteuerung gelöscht.

Nun konnte das Dashboard wieder normal gestartet werden (auch vom Client aus).

Nachdem man nun wieder auf das Dashboard zugreifen kann, sollte man in den Add-ins noch das DriveInfo Tool entfernen.
Schade, dass das Add-in DriveInfo (noch) nicht genutzt werden kann.

Im ServerManager/Diagnose/Ereignisanzeige/Windows-Protokolle/Anwendungen ist eine Fehlermeldung „Ereignis-ID 1000 Applications Error“ die evtl. damit zusammenhängt.

Ich habe auf dem Live-System das Add-in "DriveInfo" deinstalliert und konnte wieder normal auf das Dashboard zugreifen.

PS: Die Verteilung der Firewall und des Virenscanners funktioniert über den GData Administrator ohne Probleme, dauert allerdings etwas, bis man es auf den Clients sieht.

wuger
Foren-Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 18. Aug 2011, 09:59

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von wuger » 2. Nov 2011, 23:22

Aweico DriveInfo lautet das Problem!

Kessi, danke für die Mühe und den Tipp :D
Der erste Beitrag hier und ein Volltreffer, das lob ich mir :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Freezemaster
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 25. Jul 2011, 09:24

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Freezemaster » 3. Nov 2011, 17:05

Hallo Leute kurz und knapp,

habe gerade mit dem Support telefoniert! Leute mein Puls ist auf 180! Ich kaufe seit 2004 GDATA, aber was die sich gerade da geleistet haben! Ein Witz!
Erster Anruf:
- Weiterleitung zum Business Support
Der kannte kein Problem mit dem Dashboard. (man beachte all die Meldungen hier inkl. Support anfrage bei GDATA inklusive meiner)
Habe gefragt wie man die FW manuell inst. kann.
Ein halber Satz und dann war der Kollege still. Telefon tot (nichts auch kein besetzt Zeichen)

Zweiter Anruf:
- Lande wieder beim Privat Support (nicht Business)
Der will mich dann nicht mehr mit dem Business Typen verbinden!
Er weiß nicht warum das Gespräch beendet wurde. Er kann mich nicht verbinden.
Habe gefragt ob der Kollege das Gespräch beendet hat. Konnte er nichts zu sagen.
Hin und her. Der wollte mich nicht weiter verbinden! Echt eine Frechheit.

Stinke Sauer gucke ich jetzt ob mein Dashboard ohne DriveInfo auch läuft.

@ToWa Kannst Du ein kleine HowTo schreiben wie Du die FW inst. hast?
Bekomme bei der Admin Konsole immer die Meldung dass nicht auf das Systemlaufwerk zugegriffen werden konnte.
Bezüglich Update Einstellungen war ich genau so verwundert

Kessi
Foren-Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 2. Nov 2011, 21:54

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Kessi » 3. Nov 2011, 20:00

Guten Abend zusammen,
die Installation der Firewall muss über den GData Administrator im Register "Dashboard" erfolgen.

Mit der Verweigerung des Zugriffes auf die Festplatte könnte evtl. daran liegen, dass auf dem Client der Benutzer (mit Admin-Rechten) eingerichtet sein muss, welcher vom Gdata-Administrator aus die FW verteilen soll.

Im GData-Administrator kann man unter Admin / Benutzerverwaltung Benutzerkonten anlegen und entsprechende Rechte vergeben.

Ich habe hier meine Benutzer mit Lese/Schreibrechte versehen.

Wenn die FW auf den Clients verteilt ist, sollte die Anpassung im GData-Administrator vorgenommen werden.

Ich habe hier den Autopilot-Modus ausgeschaltet und durch eine eigene Regelung ersetzt, da mir der Autopilot zu viele Zugriffe der Clients auf den Server blockiert hat.

In dem Register "Berichte" wurden mir einige Anwendungen geblockt, diese kann man aber nach einer kritischen Prüfung dann zu dem eigenen Regelsatz hinzufügen.

Ich habe den Clients auch erlaubt, die FW auszuschalten bzw. eigene Updates durchzuführen (für Notebooks, wenn diese mal länger nicht den Server erreichen können).

Gerade habe ich einen Test laufen bezügliche der wöchentlichen Virenprüfung, welche ich in dem Register "Aufgaben" für eine ganze Gruppe eingerichtet habe.

Bis jetzt läuft die geplante Virenprüfung auf den Clients, mit Fortschrittsanzeige -> auch auf dem WHS ist die Clientsoftware installiert.

Ich habe den Server dann einfach einmal ausgeschaltet. Die Prüfung auf dem Client läuft z. Zt. weiter.

Freezemaster
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 25. Jul 2011, 09:24

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Freezemaster » 3. Nov 2011, 20:18

Habe eine Mail vom Support bekommen.
Dort sollte ich das G Data Support Tool runterladen.
Hat sich aber ohne AWIECO Drive Info erledigt.
Nach der Deinstallation von Drive Info und Neuinstallation von GDATA läufts.
Diese Info habe ich freundlicherweise dem Support zur Verfügung gestellt.
Prinizpiell müsste man mit dem HomeServer eine Domäne eröffnen um eine Remoteinstallation zu starten?
Hoffe nicht. Das ist doch ein Krampf. Auf dem HS läuft die FW bis jetzt ohne Probleme.
Habe dem Support folgendes übermittelt:
Bin mal auf die Antwort gespannt.
G Data Client installieren
1 Damit die Clients den Server erreichen können, muss auf
dem Server der Port 7161 (TCP) erreichbar sein.
*Funktioniert der Status der Clienten ist im Admin sichtbar
Zusätzlich im Router freigegeben
2 Um die Kommunikation vom Server zum Client zu
gewährleisten, muss auf dem Client Port 7167 (TCP)
freigegeben sein.
*Funktioniert, kann Virensignaturen an die Clienten verteilen.
Zusätzlich im Router freigegeben
3 Sofern eine Firewall verwendet wird, muss für die Datei
gdmms.exe in dieser eine Ausnahme definiert sein.
*Ist in der Homeserver Firewall freigegeben (In / Out)
Client FW ist deaktiviert
4 In einer Windows-Arbeitsgruppe muss unter Windows XP
die einfache Dateifreigabe, unter Windows Vista bzw.
Windows 7 die Option Freigabeassistent verwenden
deaktiviert werden. Zusätzlich sollte die
Benutzerkontensteuerung (UAC) deaktiviert sein.
* UAC ist deaktiviert | Die Option Freigabeassistent ist wo zu finden?
Selbst die Win Hilfe weiß dies nicht!
5 Ein Zugriff auf die Freigaben C$ und Admin$ des Clients ist
erforderlich.
* Kryptischer ging es nicht? Habe das Laufwerk C einmal freigegeben. Ohne Erfolg
6 Es muss ein Passwort vergeben sein. Ein leeres Passwort
ist nicht zulässig.
* Ist vergeben
7 In den Diensten muss der Remoteregistrierungsdienst
aktiv sein.
* Ist aktiv
P.S.: Der HomeServer wird unter "Privat" vermarktet, da ist der Businesssupport nicht für zuständig.
Nicht ganz. Der Consumer Support Typ hat zu gegeben, dass er keine Ahnung davon hat.
Es handelt sich bei dem HS Produkt um ein Business Produkt.
Sie haben es nur für Consumer "angepasst".

Ach ja es soll eine Funktion in der GDATA Adminkonsole geben, mit der man ein installationspaket machen kann.
Soviel hatte ich vom Business Support erfahren.
Habe diese noch nicht gefunden.

Grüße
Zuletzt geändert von Freezemaster am 3. Nov 2011, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.

Freezemaster
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 25. Jul 2011, 09:24

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Freezemaster » 3. Nov 2011, 20:38

Im GData-Administrator kann man unter Admin / Benutzerverwaltung Benutzerkonten anlegen und entsprechende Rechte vergeben.
Die Benutzerkonten dienen nur zur Rechteverwaltung bei dem Zugriff auf den GData-Administrator.
D.h Du kannst darüber wenn bei der Installation angegeben, steuern wer, welchen Zugriff auf den Admin hat.
Als Systemadministrator können Sie weitere Benutzerzugänge für
das G Data Administrator-Interface vergeben. Klicken Sie dazu auf
die Neu-Schaltfläche und geben anschließend den
Benutzernamen, die Berechtigungen dieses Nutzers (Lesen/
Schreiben bzw. nur Lesen) ein, definieren Sie den Kontentyp
(integriertes Login, Windows-Benutzer, Windows-
Benutzergruppe) und vergeben Sie ein Kennwort für diesen
Benutzer.

Freezemaster
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 25. Jul 2011, 09:24

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Freezemaster » 3. Nov 2011, 21:13

Benutzername: Arno
Kennwort: test
Domäne: PC-Arno
Davon bin ich auch ausgegangen und habe diese Daten so eingegeben.
Getestet habe ich noch unterschiedliche Domänen. Ohne Erfolg
Die Frage ist doch, ist die GDATA Firewall überhaupt erstrebenswert oder lässt man lieber die Original FW von Vista/Win7?
Bin ein Fan der Dritthersteller FW. Die von GDATA ist gut zu bedienen (Wenn sie installiert ist) und ich erachte sie als Sinnvoll.
Ich weiß gerne wer bei mir im Internet Daten sendet oder holt, ggf. blockiere ich. Klar mit der Win FW auch möglich, aber viel zu umständlich.
Des Weiteren bietet die GDATA auch noch zusätzliche (Schutz-)Funktionen.
Die Diskussion ob man überhaupt eine FW braucht lasse ich mal außen vor.

Kessi
Foren-Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 2. Nov 2011, 21:54

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Kessi » 4. Nov 2011, 11:59

Hallo,

ist der WHS in der gleichen Domöne wie die Clients.

Ich habe den WHS bei der Installation angepasst, sodass alle PC`s nun in der gleichen Domäne sind. Ferner habe ich dem WHS eine fixe IP-Adresse gegeben.

Argantur
Foren-Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 5. Nov 2011, 15:46

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Argantur » 5. Nov 2011, 16:02

Zwecks der Problematik mit den 5 Cals habe ich heute mit unserm Vertriebler gesprochen das ist in der Mache bei Gdata.
Es soll noch drüber abgestimmt werden ob das erweiterbar ist mit den Clients oder ob von vornherein mehr Clients zugelassen werden.

Der Ursprung warum es nur 5 Cals sind liegt daran das der Durchschnitt an gekauften Gdata lizenzen bei 4-5 liegt und nicht höher. Für mehr lohnt sich ein Großes Paket.

Zum Dashboard Problem
Ich habe zumindest eine Info bekommen das man an der Problematik intern arbeite man aber noch nichts genaueres sagen kann.

Freezemaster
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 25. Jul 2011, 09:24

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Freezemaster » 5. Nov 2011, 19:41

Hallo,

von mir ein kurzes Update.
Die Firewall läuft auf meinem HS auch nicht. Installation funktioniert. Nach einem Neustart sagt der Admin dass keine Installiert ist.
Bin dem Problem noch nicht auf den Grund gegangen. Verliere langsam auch die Lust daran.

Antwort habe ich vom Support bekommen:
Folgende Fragen sind scheinbar offen geblieben:

1. Freigabeassistent:

Unter Windows Vista/7 findet sich dieser im Windows Emplorer über Organisieren > Ordner und Suchoptionen > Ansicht, entfernen Sie hier den Haken bei "Freigabe-Assistent verwenden", bei Windows XP Professional heißt dies "Einfache Dateifreigabe verwenden". Windows XP Home Edition fehlt diese Funktion, daher kann auf einem XP Home System keine Remoteinstallation durchgeführt werden.

Die einzelnen Setups finden Sie jedoch auch in folgenden ZIP-Archiv: http://qsmirror01.gdatasecurity.de/qs/I ... R_ISHS.zip

Starten Sie aus diesem Archiv die select.exe.

2. Zugriff auf C$ bedeutet, dass Sie vom Server aus über den Windows Explorer auf "\\[Computername]\C$" zugreifen können, also auf die C Festplatte des Clientrechners.

Bitte benutzen Sie bei Antworten per E-Mail den Antwort-Button Ihres E-Mail-Programmes.

Die Betreffzeile der E-Mail muss in diesem Fall unverändert bleiben, damit wir Ihre Antwort dem Anliegen zuordnen können. Für weitere Rückfragen steht Ihnen unser Service-Team aber auch gerne telefonisch zur Verfügung.

Geben Sie bitte bei jedem Kontakt zu dieser Anfrage Ihre Bearbeitungsnummer 0000740171 an!

Mit freundlichen Grüßen aus Bochum

Ihr Business & Customer Support-Team
Das Zip Archiv könnt Ihr knicken. Ist nichts anderes als die entpackte ISO.
Also auch keine dezentrale FW installation. Wie gut man meine Mail gelesen hat...

Bei Punkt 2 komme ich auch nicht weiter. Habe Testweise meine SysPlatte auf dem Clienten Freigegeben und bin mit dem
HS in meine Heimnetzgruppe bei getreten. Vom Server kann ich auch die C: Platte zu greifen. Installation schlägt aber mit selber Meldung (Kann nicht zugreifen) fehl.

Werde mich noch mal an den Support wenden

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von larry » 7. Nov 2011, 13:15

Es müsste gehen, wenn man am Client den Benutzer "Administrator" aktiviert und als Passwort das des Serveradmins vergibt.
Dann kann man sich am Client als Admin anmelden und hat Zugriff auf die administrativen Freigaben am Server.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von larry » 7. Nov 2011, 13:41

Es geht bei den Homeversionen nur über die Eingabeaufforderung:

Code: Alles auswählen

net user Administrator /active
Den Rest kann man dann wieder über die GUI machen.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Traseus
Foren-Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 15. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Traseus » 7. Nov 2011, 17:44

Jetzt mal ohne doof...

Ich nehme doch keine Systemeingriffe vor, nur weil die ihre Software nicht vernünftig programieren können... :shock:
Mein WHS 2011: Wurde durch einen Windows 10 "Server" abgelöst.

Argantur
Foren-Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 5. Nov 2011, 15:46

Re: G-Data stellt Internetsecurity für Homeserver vor

Beitrag von Argantur » 8. Nov 2011, 16:54

Also das mit der Firewall versteh ich auch nicht warum das nicht klappt von der DVD aus.

auf meinen Clienten kann ich jedenfalls per Remote installation nix machen.

Ich arbeite von meinem PC im Arbeitszimmer aus mit dem Administrator Programm. Die Remote installation richtung Server ging Problemlos. Auf meinem PC im Arbeitszimmer so wie auf dem PC im Wohnzimmer nix zu machen.

Admin freigeschaltet Dienste laufen ka wo es hakt hoffe es findet bald wer den richtigen Knopf nervt doch schon als im Haus rum zu rennen hehe.

Meine MAil von Gdata

Sehr geehrter G Data Kunde,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Für die Remote-Installation des G Data AntiVirus Clients sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

1. Zugriff auf die administrativen Freigaben C$ und Admin$ <---------- checked

2. Erfolgreiche Verbindung zur Registry des Zielrechners (Remote-Registrierungs-Dienst) <---------- checked

3. Offene Ports 7161 und 7167 (jeweils TCP) <---------- checked Firewall ist aus

4. GDMMS.exe als Ausnahme der Firewall (sofern eine Desktop-Firewall auf dem Server aktiv ist) <---------- checked Firewall ist aus

5. Das Benutzer-Passwort darf nicht leer sein <---------- checked

6. Bitte deaktivieren Sie auf der zu installierenden Workstation die einfache Dateifreigabe (abhängig vom Betriebssystem) <---------- checked

Sollte sich der Rechner nicht in einer Domäne befinden, stellen Sie bitte außerdem sicher, dass die Benutzerkontensteuerung (abhängig vom verwendeten Betriebssystem) deaktiviert ist und das für die Remoteinstallation verwendete administrative Benutzerkonto auf Server und Client existiert. <---------- checked Auf dem Clienten Konto mit Namen Server angelegt, auf dem Server kann ich keine Konten anlegen sagt mir immer darf keine Sonderzeichen haben.
bei Marc seh ich kein Sonderzeichen :O)


KA mehr mal sehen was bei rum kommt

PS der Gdata Normalo Support hat nicht so den Durchblick der Typ am Telefon hat gesagt sollen Buisness Hotline ruhig anrufen die ham mehr drauf lol 01801155190

Antworten