Sicherung noch zu Retten?

Diskussionen rund um Windows Server 2012 Essentials
Antworten
Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Tourniquet » 26. Aug 2020, 01:39

Heya,

seit knapp 2 Wochen kann keine Sicherung mehr stattfinden, da angeblich die Datenbank beschädigt ist. Ich kann aber noch immer auf alle Sicherung soweit zugreifen (ob ich die auch wiederherstellen kann weiß ich nicht).

Nun wollte ich wissen ob man irgendwie Sicherstellen kann, dass die "Reparatur" nichts kaputt macht? Ich hatte schon einmal einen Fall wo ich ALLE Sicherungen verloren hatte und das zu nem Zeitpunkt wo ein Gerät nicht mehr richtig funktionierte. Daher wollte ich fragen ob es gewisse Möglichkeiten gibt, die Sicherung vorher zu "checken" und zu gucken ob nicht eig. doch alles okay ist oderso?

Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Tourniquet » 26. Aug 2020, 12:39

Ich habe mal WHS Backup 2011 ausgeführt und angefangen mit Commit.dat zu scannen und dabei kam nur folgendes heraus:

hnd = FFFFFFFF

In allen Zeilen.

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21215
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Nobby1805 » 26. Aug 2020, 13:09

:( Ich habe WHSBackup2011, so weit ich mich erinnre, nie mit einem Server 2012 getestet ... :(

ein -1 als Handle scheint zu bedeuten, dass die Datei nicht gefunden worden ist ... was passt, wenn z.B. bei 2012 der Name des Verzeichnisses anders ist ... ich kann ja mal in der Source nachschauen, wo gesucht wird :roll:

Edit: direkt vor dem hnd=... müsste doch auch der Filename, auf den zugegriffen werden soll, stehen ... mach doch mal ein Screenshot des Fensters
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Tourniquet » 26. Aug 2020, 13:36

Das Programm habe ich leider schon geschlossen, aber habe die Textdatei gespeichert.

Ich meinte gelesen zu haben, dass die App auch mit Windows Server 2012 funktionieren sollte. Wenn nicht ist nicht schlimm. Wollte nur vor der Datenbank Reparatur sichergehen, dass alles funktioniert bzw die Datenbank in Ordnung ist.
Dateianhänge
server 2012 r2.png
server 2012 r2.png (19.98 KiB) 782 mal betrachtet

Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Tourniquet » 26. Aug 2020, 17:18

Hmm ich habe nun die Reparatur einfach mal gestartet aber endete mit:


"Ein unbekannter Fehler hat verhindert dass die Reparatur der Sicherung gestartet wurde"

In den Logs habe ich nur folgendes gesehen, was nicht wirklich Aufschlussreich ist.

backuprepair:
[08/26/2020 16:55:21 e30] BCC: ReadIndexFileContent 4096

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21215
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Nobby1805 » 26. Aug 2020, 18:50

gibt es denn in d:\serverfolders\clientcomputersicherungen eine Datei commit.dat ?

Hast du das Tool von einem Admin-Account aufgerufen?
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Tourniquet » 26. Aug 2020, 20:19

Ja gibt es und Ja von einem Admin-Account aufgerufen.

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21215
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Nobby1805 » 27. Aug 2020, 10:12

Ich habe mal WSE2012 installiert ... bei mir funktioniert (zumindest prinzipiell) WHSBackup2011
Dateianhänge
Backup2011_wse2012.JPG
Backup2011_wse2012.JPG (52.77 KiB) 704 mal betrachtet

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21215
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Nobby1805 » 27. Aug 2020, 11:36

Versuche doch mal die commit.dat mit dem normalen Editor zu öffnen. Da siehst du dann u.a. eine XML-Struktur ... oder der Editor schafft es auch nicht, die Datei zu öffnen

Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Tourniquet » 27. Aug 2020, 23:47

whs.png
whs.png (13.77 KiB) 652 mal betrachtet
So sieht die im Editor aus.

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21215
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Nobby1805 » 28. Aug 2020, 08:16

Das sieht gut aus ...
Dann habe ich mal den Namen der Datei verändert in CommitX ... dann ging das Tool in einen Loop, wo aber nichts im Fenster dargestellt wurde. Erst als ich den Namen wieder auf commit gesetzt hatte wurde von oben bis unten hnd=FFFFFFFF dargestellt. Im erzeugten Logfile konnte ich aber ganz nach unten gehen wo dann hnd=248 und der Inhhalt von Commit ausgegeben worden ist

Verdacht bei dir: die Clientsicherung blockiert den Zugriff auf Commit ... stoppe doch mal den zugehörigen Dienst und probiere es dann


PS OK der (Endlos)-loop im Fehlerfall ist nicht ganz sauber programmiert ;)

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21215
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherung noch zu Retten?

Beitrag von Nobby1805 » 28. Aug 2020, 10:18

Es gibt eine neue Version von WHSBackup2011. Die verbessert die Ausgabe wenn beim Öffnen einer Datei ein Fehler auftritt ... behebt aber vermutlich nicht dein Problem
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 1909
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Antworten