Reboot geht öfters nicht...

Allgemeine Themen rund um WHS2011 (vormals Codename Vail).
Antworten
Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Reboot geht öfters nicht...

Beitrag von Hooray » 13. Okt 2015, 14:12

Hallo liebe Leute,

ich bin mir nicht sicher, ob das Thema hier richtig aufgehoben ist, aber ich habe keine andere passende Kategorie gefunden...

Folgendes:
Der Reboot meines Homeservers klappt manchmal. Relativ oft bleibt er aber hängen. Und zwar schon bevor das BIOS das Regiment an das Betriebssystem abgibt. Dort bleibt dann - bis ich händisch ausschalte - die Ansicht hängen. Dafür muss ich aber immer erst in den Keller gehen ;-(

Wenn ich dann auf den Einschalt/Ausschalt-Knopf drücke, geht der Server sofort aus (nicht erst nach 8 Sekunden) und rebootet (dann) sauber ins Betriebssystem.
Ich vermute, dass es an irgend welchen BIOS-Einstellungen liegt.... Komisch finde ich aber, dass er nach Knopfdruck sauber rebootet...

Der Server ist der c't-Bauvorschlag aus der c't Nr. 23/2011. Darin werkelt:

Board: Intel DB65AL (Chipsatz Intel B65)
Prozessor: Celeron G530
Speicher: 12 GB
WHS2011 (gerade wieder frisch aufgesetzt - aber das Problem war bei der vorherigen Installation auf der selben Hardware genauso).

Hat wer irgendwelche Ideen?
Herzlichen Dank,
Hooray

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9887
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Reboot geht öfters nicht...

Beitrag von larry » 15. Okt 2015, 20:32

Was hast du denn ansonsten an Hardware verbaut?
Ich hatte das Problem mit dem Board auch Zeitweise. Ich hatte bei mir den zusätzlichen SATA-Controller in Verdacht.

Bei mir habe ich das Board aber mitlerweile aus anderen Gründen aussortiert.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: Reboot geht öfters nicht...

Beitrag von Hooray » 20. Okt 2015, 14:37

Hi Larry, Danke für Deine Rückmeldung!
Momentan sind noch drin: 2 x 4 TB WD (Data & Backup), 1 x SSD 128 TB (System). Und dann noch ein Wechselplatten-Dock. Keine besondere Grafikkarte (OnBoard). Keine besondere Netzwerkkarte (OnBoard).
Ich schau mir mal die Sata-Controller an. Vielleicht komme ich mit drei Anschlüssen aus, dann probiere ich das mal (sind ja 6 Anschlüsse dran, ich vermute 3 pro Sata-Controller...).
Dann mache ich halt das Wechselplatten-Dock raus und mache das Backup vom Backup über USB....
Aussortieren mag ich jetzt nicht, dann muss ich ja neu bauen und bezahlen und konfigurieren und und und ;-(
Gruß,
Hooray

reel
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 24. Nov 2011, 13:26

Re: Reboot geht öfters nicht...

Beitrag von reel » 31. Okt 2015, 12:02

brauchst du nicht. selbes board und selbes problem hier. allerdings kein zusätzlicher sata controller oder meint ihr den onboard?

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9887
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Reboot geht öfters nicht...

Beitrag von larry » 31. Okt 2015, 12:27

Ich meinte einen separaten Controller.
Dann könnte es doch ein generelles Problem mit dem Board sein. Evtl. ein Bug im Bios. Hatte bei mir bereits die neuste Verion drauf.
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: Reboot geht öfters nicht...

Beitrag von Hooray » 7. Nov 2015, 21:26

larry hat geschrieben:Ich meinte einen separaten Controller.
Dann könnte es doch ein generelles Problem mit dem Board sein. Evtl. ein Bug im Bios. Hatte bei mir bereits die neuste Verion drauf.
Ich habe keinen seperaten Controller, also ist's eher ne Onboard-Controller-Thematik. Ich habe jetzt die automatischen Updates abgeschaltet und schaue halt jeden Tag (na gut: fast jeden Tag) drauf und stoße die Updates händisch an. Wenn dann ein Neustart verlangt wird, und ich das OK gebe, gelingt das anschließende Booten (bisher immer).
Neustes Bios hab ich auch draufgefahren...
Ist eigentlich große Sch...., weil: Server sollen selbständig laufen....
Gibts eventuell ein anderes Board, auf das ich die vorhandene Hardware stecken kann? Eventuell mit einem neuen Celeron (der kostjanichdiewelt...)?

jsysde

Re: Reboot geht öfters nicht...

Beitrag von jsysde » 8. Nov 2015, 11:25

Moin.

Klappt der Reboot denn, wenn du ihn erzwingst?
CMD öffnen => shutdown -r -f -t 0

Hast du mal die BIOS-Settings auf "Default" zurückgesetzt?

Cheers,
jsysde

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: Reboot geht öfters nicht...

Beitrag von Hooray » 10. Nov 2015, 15:27

jsysde hat geschrieben:Klappt der Reboot denn, wenn du ihn erzwingst?
CMD öffnen => shutdown -r -f -t 0
Das hab ich jetzt so noch nicht ausprobiert, aber wenn ich nach dem händischen Updaten den Neustart frei gebe, startet er (bisher immer) sauber wieder hoch.
jsysde hat geschrieben:Hast du mal die BIOS-Settings auf "Default" zurückgesetzt?
Nee, aber auch das probiere ich noch mal. Hab nur ein paar Einstellungen, damit möglichst wenig Energie verbraucht wird von Komponenten, die ich nicht brauche (wie Audio deaktivieren - war so auch der Vorschlag der c´t).

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: Reboot geht öfters nicht...

Beitrag von Hooray » 12. Nov 2015, 11:03

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....
Ich komme immer nur häppchenweise dazu, weiter zu recherchieren. Aber jetzt bin ich ein wenig fündig geworden. Im Hilfe-Forum von Heise sind ein paar Beiträge[/url], die sich um das besagte Thema bei besagtem Board drehen:
http://www.heise.de/forum/c-t/c-t-Hilfe ... 6848/show/

Da scheint die Netzwerkkarte der Casus Knaxus zu sein...
Das werde ich mal weiter verfolgen.

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: Reboot geht öfters nicht...

Beitrag von Hooray » 16. Nov 2015, 08:28

So, hab jetzt die Intel EXPI9301CT eingebaut und es mehren sich die Hinweise, dass es nun zufriedenstellend funktioniert! Yeah!

Antworten