Problem mit der WHSInfo.dll gelöst

Hier bekommen neue Server-Administratoren ihre Fragen rund um den Einstieg mit Windows-Home-Server beantwortet.
Antworten
sk1957
Foren-Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 18. Mär 2010, 07:41

Problem mit der WHSInfo.dll gelöst

Beitrag von sk1957 » 21. Mär 2010, 08:21

Aufgrund eines Hinweises von Nobby 1805 an anderer STelle dieses Forums, habe ich noch in einem englischen Forum gestöbert und dort fand ich massive Hinweise auf McAfee. Den McAfee Virenscanner hatte ich schon nach Kauf unmittelbar deinstalliert, da die mitgekaufte 6-Monatige Testzeit sich nicht aktivieren liess. Ausserdem fand ich schon damals in den Foren vernichtende Kritiken.

Den McAfee hatte ich auch jetzt nach der Recovery Aktion sofort deinstalliert. Allerdings folgte ich nun dem Tipp aus dem englischen Forum und habe noch manuell die Registry bearbeitet. Nach 'McAfee' gesucht und alles manuell gelöscht. BACKUP VORHER NICHT VERGESSEN!!!!!!!!!!!!!!! Die Aktion habe ich wie folgt ausgeführt:

WHS über Remotezugriff starten
Start, Ausführen : regedit
Bearbeiten/Suchen 'McAfee'
gefundene Zeile oder gesamten Eintrag - müsst Ihr genau hinschauen - löschen
F3 = Weitersuchen


Server neu starten!

WHS-Konsole starten: Ich war überrascht - auch andere Fehlermeldungen die ich beim Start der WHS und dem Remotzugriff hatte - und auf die ich hier noch gar nicht eingegangen bin - waren weg, System läuft UND Nun ist auch das Add-In SYSTEMINFORMATION wieder da und läuft, und läuft, und läuft.....

Hoffe hiermit dem ein oder anderen weiterhelfen zu können!

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20990
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Problem mit der WHSInfo.dll gelöst

Beitrag von Nobby1805 » 21. Mär 2010, 12:11

Danke für den Hinweis ... ich verlinke ihn mal in den FAQ-Artikel der auf McAfee Probleme hinweist ... könntest du noch eine Link auf den englischen Artikel posten
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

sk1957
Foren-Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 18. Mär 2010, 07:41

Re: Problem mit der WHSInfo.dll gelöst

Beitrag von sk1957 » 21. Mär 2010, 12:58

Aber gerne. Der Link http://forum.wegotserved.com/index.php? ... sinfo-dll/ bezieht sich nicht direkt auf meine Vorgehensweise, sondern in dem einem Kommentar geht es halt um wksinfo.dll und im anderen um die real existierenden Nachteile von McAffee. Nachdem ich nun keinen einzigen Eintrag mehr in meiner Registry vom whsinfo gefunden habe, dachte ich mir was hiergegen hilft kann man auch beim McAfee anwenden.

Grüße
Michael

Antworten