WIN 10, Lights Out Sicherungsserver, Welcher Sicherungsanbieter?

Alle Fragen zur Verwendung von Windows 7/8 als Server
Antworten
juro
Foren-Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 8. Jan 2012, 00:17

WIN 10, Lights Out Sicherungsserver, Welcher Sicherungsanbieter?

Beitrag von juro » 7. Feb 2020, 13:26

Hi zusammen,

ich setzt seit Jahren den WSE 2012 ein. Vornehm,lich werden meine Computer hier gesichert. Immer mal wieder kommt es zu Ausfällen die aber insgesamt gelöst werden konnten. Der WSE kommt etwas in die Jahre und das Backup zickt mehr und mehr rum. Maintenance Jobs laufen lange. Toll ich nach wie vor das man alles vom Server aus machen kann.

Wie man lesen kann nimmt auch die Cloud Strategie bei Microsft immer mehr Formen an. der WSE 2019 soll kein Dashboard mehr haben, keine Client Sicherungen mehr etc.

Ein zuverlässiger Begleiter ist und bleibt Lights Out.

Ich überlege nun wohin die Reise gehen kann. EIn Server auf Basis Win 10 x 64 liegt nahe. Lights out läuft dort. Meine Lizenz von Drive Bender sollte auch übertragbar sein. .... ggf dort noch Emby drauf und man hat eigentlich alles was man brauch ...

Welche Sicherungssoftware aber nutzen? Hier gibt es ne Auswahl. Veaam Endpoint Backup Free scheint vielversprechend. Gestern mal ein wenig getestet ...
Bei welchem Anbieter bekommt man zum akzeptablen Preis einen gültige WIn 10 pro Lizenz (da gibt es ja viele schwarze Schafe)?

Wie geht ihr mit dem Thema insgesamt um?

Danke
Gruß
Juro
Server: Dell T 20, 1. Platte 500 GB SSD Samsung EVO Partition 1: OS, Partition Server Share, 2. Platte: 4TB WD Green, im Drive Bender Pool, 3. Platte: 4TB WD Green, im Drive Bender Pool, 4. Platte: 2TB Seagate im Drive Bender Pool, 5. Platte: 2TB Seagate im Drive Bender, Pool 6. Platte 500 GB Server Sicherung (beide Partitionen von Platte 1 werden gesichert), 2 Platten laufen übr AS Media SATA Controller, WSE 2012 R2, Addins: LightsOut, Drive Bender (läuft mit Folder Duplication!), Home Server Smart, Client1: HTPC mit Win10 64 Bit und MediaPortal Client/Server, 2 Platte, SSD und Datenplatte, Sicherungsvolumen 3 TB, Client2: HTPC mit Win10 64 Bit und MediaPortal Client/Server, 1 Partition, Sicherungsvolumen 60 GB, Client3: Office Win10 64 Bit, 2 Platten, 3 Partitionen, Sicherungsvolumen 320 GB, Client4: Laptop Win10 64 Bit, 1 Platte, 2 Partitionen, Sicherungsvolumen 320 GB, Server und Clients arbeiten jeweils im Energiesparmodus (Ruhezustand), Netzwerk: Gigabit LAN/ 2,4 MHz WLAN über FritzBox 7390, (FritzBox 7240 als WLAN/DECT Repeater), Gigabit Switch und Patchpannel

Antworten