Connector Software Windows 10 - Keine Verbindung zu "Shared Folders" oder Keine Netzwerkverbindung

Diskussionen rund um Windows Server 2016 Essentials
Antworten
wiikarlo
Foren-Einsteiger
Beiträge: 18
Registriert: 15. Jun 2012, 20:00

Connector Software Windows 10 - Keine Verbindung zu "Shared Folders" oder Keine Netzwerkverbindung

Beitrag von wiikarlo » 26. Mär 2019, 22:35

Hallo zusammen,
ich habe bei verschiedenen Windows 10 x64 Builds (1709, 1803 und 1809) die Problematik das die Server Share "\\<Servername>\Shared Folders" bzw. "Freigegebene Ordner" nicht geöffnet werden kann:

SharedFolders1.png
SharedFolders1.png (219.31 KiB) 828 mal betrachtet
oder
SharedFolders2.png
SharedFolders2.png (84.74 KiB) 828 mal betrachtet
Zuletzt habe ich heute ein InPlaceUpgrade von w10 x64 Pro 1709 auf 1809 probiert. Leider funktioniert der Connector gar nicht. Ich habe den Client aus der Domäne genommen und die Client Connector Software neu installiert. Irgendwann, nach dem Servernamen, User/PW und weiter kommt immer wieder "Konnte keinen Server im Netzwerk finden (ähnlicher Text)". Ich habe zuletzt "Windows.old" wieder zurück gespielt (1709) und dort den Connector erfolgreich installiert.
Habt hier jemand bereits mit Erfolg die Windows 10 Version 1809 installiert oder Erfahrung mit einem der beide Probleme?
Grüße
wiikarlo
[+] Abschnitt
Eigenbau Homeserver, MSI z170-a-pro / Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz mit Server 2016 Essentials inkl.DNS-Server, 16GB RAM, 2x 4Tb Toshiba HDWQ140Q, 1x Samsung SSD 256gb, OnBoard NIC Realtek mit WOL, LightsOut 3.0.0.4424; Router mit DHCP-Server: Fritzbox 7490; Clients: 2x w10x64pro v1703, 1x w10x64Pro v1709, 1x w10x64ent v1703

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9211
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Connector Software Windows 10 - Keine Verbindung zu "Shared Folders" oder Keine Netzwerkverbindung

Beitrag von Martin » 27. Mär 2019, 13:09

Bei mir läuft 1809 in Verbindung mit WSE 2012 R2 ohne Probleme.
Wenn sich der Connector nicht installieren lässt bzw. den Server nicht findet, ist oft der DNS Eintrag auf den Server nicht gesetzt sondern verweist auf den DHCP Server (in dem Fall meist der Router).
Deshalb immer zuerst probieren, ob das manuelle Setzen der DNS Adresse in den Netzwerkeinstellungen weiterhilft.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

wiikarlo
Foren-Einsteiger
Beiträge: 18
Registriert: 15. Jun 2012, 20:00

Re: Connector Software Windows 10 - Keine Verbindung zu "Shared Folders" oder Keine Netzwerkverbindung

Beitrag von wiikarlo » 27. Mär 2019, 23:57

Wenn sich der Connector nicht installieren lässt bzw. den Server nicht findet, ist oft der DNS Eintrag auf den Server nicht gesetzt sondern verweist auf den DHCP Server (in dem Fall meist der Router).
Deshalb immer zuerst probieren, ob das manuelle Setzen der DNS Adresse in den Netzwerkeinstellungen weiterhilft.
Hallo Martin,
vielen Dank für die Antwort. ich habe das eben ausprobiert, leider ohne Erfolg.
s08.PNG
s08.PNG (19.13 KiB) 756 mal betrachtet
Ich vermute es hängt mit dem DNS zusammen:

Code: Alles auswählen

C:\Users\Administrator\Downloads>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

   Hostname  . . . . . . . . . . . . : pc1
   Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : MYDOM.local
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein
   DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : MYDOM.local
                                       fritz.box

Ethernet-Adapter Ethernet0:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: fritz.box
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) 82574L Gigabit Network Connection
   Physische Adresse . . . . . . . . : 00...............
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2...:....:....:....:....:....:....:....(Bevorzugt)
   Temporäre IPv6-Adresse. . . . . . : 2...:....:....:....:....:....:....:....(Bevorzugt)
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : f....:....:....:........1%5(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.123.54(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Mittwoch, 27. März 2019 23:21:58
   Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Samstag, 6. April 2019 23:21:57
   Standardgateway . . . . . . . . . : f...::....:....:....:...5%5
                                       192.168.123.1
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.123.1
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 33557545
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-..-..-..-..-..-..-..-..-..-..-..-..-..
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : f...::....:....:....:....
                                       192.168.123.100
   NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert
   
Gibt es hier ein "How To" für DNS beim Server 2016 Essentials ?
Ich möchte gern die Clients im AD nutzen, den Server i.d.R. per LO im Standby und DHCP per Fritzbox weiter nutzen.
Grüße
wiikarlo
[+] Abschnitt
Eigenbau Homeserver, MSI z170-a-pro / Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz mit Server 2016 Essentials inkl.DNS-Server, 16GB RAM, 2x 4Tb Toshiba HDWQ140Q, 1x Samsung SSD 256gb, OnBoard NIC Realtek mit WOL, LightsOut 3.0.0.4424; Router mit DHCP-Server: Fritzbox 7490; Clients: 2x w10x64pro v1703, 1x w10x64Pro v1709, 1x w10x64ent v1703

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1148
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Connector Software Windows 10 - Keine Verbindung zu "Shared Folders" oder Keine Netzwerkverbindung

Beitrag von JoachimL » 28. Mär 2019, 07:55

wiikarlo hat geschrieben:
27. Mär 2019, 23:57
Ich möchte gern die Clients im AD nutzen, den Server i.d.R. per LO im Standby und DHCP per Fritzbox weiter nutzen.
Das wird mindestens knirschen. DHCP in der Fritzbox OK, aber was hast Du als DNS eingetragen? In meiner kann ich nur eine IPv4 Adresse eintragen, Du hast aber IPv6 aktiv und das zieht dann auch meistens. Vermutlich findet er deswegen den DC nicht, probier mal IPv6 abschalten. Jetzt hast Du die Qual der Wahl: trägst Du nicht den DC ein, geht die Namensauflösung in der Domain (und Kerberos, u.a.m.) nicht, trägst Du den DC ein, dann geht DNS überhaupt nicht während der Server schläft. (bei mir gibt es einen zweiten DNS-Server (dnsmasq) der dann zumindest noch externe Namen auflösen kann - weniger Stress mit meinem Sohn - aber mit der Fritzbox geht das m.W. nicht). Außerdem: meine Erfahrungen (mit Samba) ist, dass Windows Clients immer wieder zicken, wenn das Directory nicht erreichbar ist.
Also besser Clients nicht in die Domäne aufnehmen oder Domain Controller immer laufen lassen.
Gruß Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, teils mit Hyper-V-2016 (noch, 2019 in Planung), teils mit Windows 10 Pro. Einer läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich.
Die anderen dienen der Softwareentwicklung und als Backup-Server - eigene Software.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

wiikarlo
Foren-Einsteiger
Beiträge: 18
Registriert: 15. Jun 2012, 20:00

Re: Connector Software Windows 10 - Keine Verbindung zu "Shared Folders" oder Keine Netzwerkverbindung

Beitrag von wiikarlo » 28. Mär 2019, 12:06

Das wird mindestens knirschen.
Aus meiner Sicht nicht, im Gegenteil, diese "DNS-Automatik" bei dem "Windows Server 2016 Essential" war dafür genial. Bei bestehenden Clients funktioniert es ja noch zum Teil. Das verrückte ist ja das es am Anfang auch nachvollziehbar per nslookup war. Jetzt funktioniert selbst das nicht mehr (siehe Umstieg WHS2011 auf 2016 essentials -> DNS/DHCP

Ich bin für jede Erklärung wie das bei Windows Server 2016 Essential funktioniert dankbar.

Microsoft hat den Dienst dahinter gegenüber Windows Server 2012 R2 Essentials verändert (da war es noch ein Dienst). Ich hab eine Erklärung gefunden wie das bei Windows Server 2012 R2 Essentials funktioniert:
Unravelling the mystery of Client DNS with Essentials family Servers

Weitere Quellen zu der Thematik bei 2012R2:
Essentials 2012 Manage DNS AutoDiscovery
Gallery PS Script Essentials 2012 Manage DNS AutoDiscovery
How to make Windows Server 2012 R2 Essentials client connector install behave just like Windows Home Server
Windows Server 2012 R2 Essentials Preview The Essentials Experience

Hier zu Server 2011:
The Basics of Local DNS for Small Business Server 2011 Essentials
Grüße
wiikarlo
[+] Abschnitt
Eigenbau Homeserver, MSI z170-a-pro / Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz mit Server 2016 Essentials inkl.DNS-Server, 16GB RAM, 2x 4Tb Toshiba HDWQ140Q, 1x Samsung SSD 256gb, OnBoard NIC Realtek mit WOL, LightsOut 3.0.0.4424; Router mit DHCP-Server: Fritzbox 7490; Clients: 2x w10x64pro v1703, 1x w10x64Pro v1709, 1x w10x64ent v1703

cyberle
Foren-Mitglied
Beiträge: 155
Registriert: 7. Jun 2009, 12:31

Re: Connector Software Windows 10 - Keine Verbindung zu "Shared Folders" oder Keine Netzwerkverbindung

Beitrag von cyberle » 26. Mai 2019, 11:18

Ich habe das Problem mit den SharedFolder´s ebenfalls :-) \\Server funktioniert einwandfrei. \\Server\SharedFolders "Auf das Verzeichnis kann nicht zugegriffen werden. Anfangs ging es mit meinen 5 PC´s ich vermute mal, dass irgend ein Update schuld ist

Antworten