Homeautomatisierung

Ravenous
Foren-Einsteiger
Beiträge: 27
Registriert: 24. Okt 2010, 15:50

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Ravenous »

Hi,

ich geselle mich mal dazu.Nutze auch Homematic.
Allerdings mit dem LAN-Adapter in Verbindung mit IP-Symcon.

Leider kann ich in meiner Altbau Mietwohnung nicht viel automatisieren :cry:

Keine elektr.Jalousien. In den meisten Lichtschaltern kein N-Leiter, außer es ist eine Steckdose mitgeschalten.Da habe ich auch Aktoren drin.

Dafür 2x IP-Symcon gesteuerte RGB-LED Lichtleisten.
Keymatic von Homematic und ein paar interne und externe Lichtaktoren,Dimmer etc.
Außerdem in jedem Raum(außer Bad),die Homematic Thermostate und Heizungsregler.
Trotz der "wenigen" Aktoren ist es doch der Spieltrieb der Spaß macht.

Vorteil von IP-Symcon ist ja,dass mehrere verschiedene Systeme miteinander verbunden werden können.
So habe ich noch ein Dimmaktor Eltako(Enocean),wo man kein Neutralleiter benötigt.
Aber der ist nicht Bidi.

Gruß Robert
Dateianhänge
IP-Symcon.jpg
IP-Symcon.jpg (144.19 KiB) 14589 mal betrachtet
1HE Chenbro + Supermicro X7SPA-HF
4HE Chenbro + Supermicro X9SCA-F Xeon E3 1230V2
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

Hi Robert,

mit CUxD auf der Homematic installiert kannst du dann auch EnOcean ansteuern.

Sag malmeintest du oben, das du die Steckdosen schaltest,also die in der Wand mit Aktoren versehen hast? Sind die Dosen bei dir so tief oder wie hast du es gemacht?

Danke,

Christoph
Ravenous
Foren-Einsteiger
Beiträge: 27
Registriert: 24. Okt 2010, 15:50

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Ravenous »

Hi Christoph,

nein,ich schalte nicht die Steckdosen,sondern den jeweiligen Lichtschalter darüber.

Ich habe mir nur den benötigten N-Leiter von der Steckdose zum Aktor weitergeleitet,da hier nur 2-adrige Kabel an den Lichtschaltern anliegen.
Ich habe die Dosen selbst etwas tiefer gemacht/gebohrt,so daß gerade so der Aktor samt Kabel hinter den Lichtschalter passt.
1HE Chenbro + Supermicro X7SPA-HF
4HE Chenbro + Supermicro X9SCA-F Xeon E3 1230V2
steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von steve0564 »

Hatte ich aber auch so gelesen, dass hier Steckdosen mit Aktoren versehen wurden.....
Das birgt nebenbei noch eine ganz andere Gefahr. Da die Teile nur 5A aushalten lt. aufgedruckten Werten, kann so ein Teil schonmal über die Wupper gehen, wenn man z.B. versehentlich einen Staubsauger mit 2000W oder ein Bügeleisen dort einsteckt. Hier wären die Hutschienenaktoren besser, aber wer hat die dazu notwendige Verkabelung vom Schaltschrank weg beim Hausbau schon mit berücksichtigt?

BTW mal ne Frage:
Ich kann bei allen Aktoren einstellen, dass diese z.B. das Licht nach einer bestimmten Zeit automatisch abschalten. Sog. Treppenhauslichfunktion! Steuere ich diese Aktoren aber z. B. über einen Taster mit eigenem Funkmodul und entsprechender Programmierung an oder nutze mein HomeDroid-Smartphone-App dazu, ist diese Funktion leider nicht wirksam, d.h. das Licht brennt ewig. Nur wenn ich den Taster direkt mit dem Aktor verkabel und nutze klappt das.
Warum?
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7
steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von steve0564 »

FrankySt72 hat geschrieben:zur Info, ich habe mir gestern eine CCU bestellt. Mal schaun :D
Darf ich fragen für wieviel?
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

steve0564 hat geschrieben: BTW mal ne Frage:
Ich kann bei allen Aktoren einstellen, dass diese z.B. das Licht nach einer bestimmten Zeit automatisch abschalten. Sog. Treppenhauslichfunktion! Steuere ich diese Aktoren aber z. B. über einen Taster mit eigenem Funkmodul und entsprechender Programmierung an oder nutze mein HomeDroid-Smartphone-App dazu, ist diese Funktion leider nicht wirksam, d.h. das Licht brennt ewig. Nur wenn ich den Taster direkt mit dem Aktor verkabel und nutze klappt das.
Warum?
Das heisst also, wenn du kein HomeDroid oder etwas anderes mit den Schalter verknüpft hast geht es, wenn du diese zusätzlich verknüpfst geht es nicht mehr?

Gruss,

Christoph
steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von steve0564 »

Na ja fast!
Ich hab da einen UP-Lichtaktor, der hinter einem Taster verbaut ist. Dieser Aktor wird einmal vom Taster selbst als auch über zwei Funktasterschnittstellen (HM-PBI-4-FM) via WEB-UI Wenn-Dann-Bedingung angesteuert.
Drücke ich nun den Taster, der direkt mit dem Aktor verbunden ist, greift die im Aktor eingestellte Treppenhauslichtfunktion. Tastere ich aber an eines der Funkmodule (s.o.) oder z.B. via HomeDroid an meinem Smartphone, greift diese Funktion eben nicht. D.h. ich muss diesen Zeitablauf zusätzlich in die Wenn-Dann-Bedingung mit einprogrammieren. Bei der Smartphoneapp natürlich nicht möglich, wenn ich das Licht direkt schalte.
Schön wäre es, wenn die Treppenhauslichtfunktion immer greifen würde, egal von welcher Ecke das Einschaltsignal kommt.
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

Ah ok, verstehe.

Kannst du nicht eine WENN (ODER, ODER, ODER) Verknüpüfung machen und dann den Aktor einschalten für Zeit X? Also Einschaltzeit = 120 oder 180 sek. Dann Schlater ein.

So geht er automatisch wieder nach der Zeit aus.

Und bei der WENN Bedingung nimmst du jeweils die Komponente die steuern soll, oder, oder, oder ....

Gruss,

Christoph
Sylar
Foren-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 21. Nov 2009, 20:30

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Sylar »

Muss man da immer extra Kabeln für diese Module ziehen oder schaltet man diese Module einfach vor dem Schalter? Und passen die überhaupt dann rein? Denke so klein werden die Module ja auch nicht sein und viel Platz ist in einer Unterputzdose auch nicht.
Möchte später mal sowas gerne verbauen. Nur sind mir die Teile derzeit zu teuer :(
Server:
Acer Aspire easyStore H340 (Intel Atom N230 1.6GHz, 2GB RAM, 2x2TB HDD)
Windows Home Server v1 | XMarks | jDownloader | WSUS |
HP Proliant Microserver N40L (AMD Turion 2 Neo 2x1,5GHZ, 8GB RAM, 250GB Samsung 840 SSD,1x3TB)
Windows Server 2012 Essentials | jDownloader

Client:
HP Pavillion Desktop(Intel Q6600 4x2,4GHZ, 4GB RAM, Crucial m4 128GB SSD, 3TB HDD)
Sony VAIO FE-11M(Intel Centrino Duo 2x1,66GHZ, 2,5GB RAM, 320GB HDD)
HP Pavilion dv6 (Intel Core i7 2670QM 4x2,2GHZ, 8GB RAM, 1TB HDD)
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

Bei Homemmatic gibt es zwei Varianten. Einmal die Funkmodule und einmal die Wired-Module. Für Wired brauchst du überall Kabel, für Funk natürlich nicht. Es gibt dann aktoren, die man hinter den "richtigen" Schalter setzt, oder man tauscht am besten den ganzen Schalter aus durch einen Homemmatic Schalter.

Gruss,

Christoph
Sylar
Foren-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 21. Nov 2009, 20:30

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Sylar »

Danke für die schnelle Antwort...Da werd ich wohl doch noch warten. :D Ist mir derzeit zu teuer. :(
Server:
Acer Aspire easyStore H340 (Intel Atom N230 1.6GHz, 2GB RAM, 2x2TB HDD)
Windows Home Server v1 | XMarks | jDownloader | WSUS |
HP Proliant Microserver N40L (AMD Turion 2 Neo 2x1,5GHZ, 8GB RAM, 250GB Samsung 840 SSD,1x3TB)
Windows Server 2012 Essentials | jDownloader

Client:
HP Pavillion Desktop(Intel Q6600 4x2,4GHZ, 4GB RAM, Crucial m4 128GB SSD, 3TB HDD)
Sony VAIO FE-11M(Intel Centrino Duo 2x1,66GHZ, 2,5GB RAM, 320GB HDD)
HP Pavilion dv6 (Intel Core i7 2670QM 4x2,2GHZ, 8GB RAM, 1TB HDD)
steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von steve0564 »

Christoph hat geschrieben: Kannst du nicht eine WENN (ODER, ODER, ODER) Verknüpüfung machen und dann den Aktor einschalten für Zeit X? Also Einschaltzeit = 120 oder 180 sek. Dann Schlater ein.
So geht er automatisch wieder nach der Zeit aus.
Und bei der WENN Bedingung nimmst du jeweils die Komponente die steuern soll, oder, oder, oder ....
Genau so habe ich das ja jetzt auch, was die Funkmodule angeht. Anders wärs auch nicht machbar, damit die überhaupt via CCU schalten (inkl. der Einschaltdauer). Nur der Tastendruck des Markenschalteraktors lässt sich leider nicht separat abfragen, geschweige denn in einer CCU-Programmierung verwenden. Nur der Aktor selbst ist verprogrammierbar.
D. h. ich muss in der Konstellation nun immer die Einschaltdauer einmal im Aktor selbst hinterlegen und dann noch in der Programmierung für die restlichen Funkmodule, die diesen Aktor verwenden. Doppelt quasi!
Wär halt einfacher gewesen, wenn die Einschaltdauer im Aktor selbst auch für alle anderen Komponenten gelten würde, die eben diesen Aktor einschalten.

Wenn man direkt mit einer Smartphoneapp schaltet oder direkt aus der WebGui auf den Aktor geht, dann gilt überhaupt keine Einschaltdauer und das Licht brennt dann ewig. Nur wenn man auf das entsprechende Funkmodul geht und damit einen kurzen Tastendruck auslöst, klappts wieder, da der Tastendruck in dem Fall ja simuliert wird.

Gelöst ist das bei mir ja alles schon, nur halt recht umständlich und ich frage mich warum das nicht auch anders geht....
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

Und wenn die in die Einstellungen des Gerätes direkt gehst, kann man dort nicht eine allgemeine Einschaltdauer festlegen? Ich habe leider keinen :-(

Gruss,

Christoph
steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von steve0564 »

Christoph hat geschrieben:Und wenn die in die Einstellungen des Gerätes direkt gehst, kann man dort nicht eine allgemeine Einschaltdauer festlegen? Ich habe leider keinen :-(
Genau das meinte ich mit "Einstellungen des Aktors"!
Sicher, dort kann man eine Einschaltdauer festlegen, aber eben leider nicht "allgemein", sprich diese Einschaltdauer gilt dann nur, wenn man den direkt am Aktor angeschlossenen Taster betätigt.
Schaltet man den Aktor aber via Funk über eine entsprechende Bedingung in der CCU (keine Direktverknüpfung) oder aber sonstwie ein (Androidapp), wird eben genau diese Einschaltdauer ignoriert. Dies muss dann zusätzlich in eine CCU-Bedingung eingegeben werden (Bei Ansteuerung via App, gar nicht möglich)
Bei Änderungen der Einschaltdauer gibts dann zusätzlichen Aufwand, da an mind. 2 Stellen angepasst werden muss.
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7
Benutzeravatar
FrankySt72
Foren-Mitglied
Beiträge: 665
Registriert: 4. Jun 2009, 23:31

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von FrankySt72 »

FrankySt72 hat geschrieben:
zur Info, ich habe mir gestern eine CCU bestellt. Mal schaun
Darf ich fragen für wieviel?
klar :D ich habe das http://www.meine-haussteuerung.de/kompo ... z/a-10578/ bestellt, weil ich von denen noch einen 10%-Gutschein von meiner letzten Bestellung (ca. 500 €) hatte, somit war das der beste Preis für mich
Grüße Frank
[Irren ist menschlich. Aber noch menschlicher ist es, dem Computer die Schuld zu geben.] *Unbekannt
[Wir sind alle aus Sternenstaub gemacht - und unser Schmuck aus dem Staub kollidierender Sterne] *Carl Sagan

HP StorageWorks x510 Data Vault - WHS 2011 - 4GB - System 2TB Samsung F4 + 2TB Samsung F3 + 3TB WD Red
(HP Mediasmart EX470 V3.0 - SP2 - PP3 - 2GB - 2.6GHz (AMD LE-1640)) aktuell außer Betrieb
FRITZ!Box Fon 7390 - 100 MBit KabelDeutschland / ZyXEL GS1100-16 / D-Link DGS-1008D
Relevante Ausstattung: Windows 8 + Windows 7, iPad 4, iPad mini, iPhone 4S, Apple TV (3), Samsung UE55D8000

Datenduplizierung, Raid 1,5,10 ersetzt kein Backup!!! Niemals auf Backup verzichten!!!
Antworten