Homeautomatisierung

Benutzeravatar
FrankySt72
Foren-Mitglied
Beiträge: 665
Registriert: 4. Jun 2009, 23:31

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von FrankySt72 »

das mit dem ständig neu pairen nervt mich auch. Jetzt z.B. habe ich noch einen Tür-/Fenstersensor in der Küche angebracht. Also resete ich das Thermostat, alle Stellantriebe (3) und den anderen Tür-/Fenstersensor (bei den Stellantrieben dauert das resten relativ lang, bis die alle Ventilpositionen durchgefahren haben). Paire alle Komponenten mit Thermostat neu. Paire dann wieder das Thermostat mit meinem Fhem (sozusagen meine CCU). Da der Fhem nur die Stellantriebe und und die Tür-/Fenstersensoren abhört, muss ich diese nicht noch mal mit dem Fhem pairen (ansonsten wäre auch dieses noch mal notwendig).

Irgendwann heißt es dann hoffentlich 'Never touch a running system'. Aber davon bin ich noch meilenweit entfernt. Ich habe es ja immer noch nicht geschafft irgendwelche Logik zu hinterlegen. Das was ich bisher gemacht habe würde auch ohne Fhem/CCU funktionieren.

Aber wie ich gestern im elv-Forum gelesen habe, ist HomeMatic ja eh nur eine Bastellösung! http://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?t=5272

Danach habe ich mich bei Gira umgeschaut und bin ganz schnell wieder zu meiner Bastellösung zurück gekehrt :o Holla die Waldfee, die haben Preise.....
Grüße Frank
[Irren ist menschlich. Aber noch menschlicher ist es, dem Computer die Schuld zu geben.] *Unbekannt
[Wir sind alle aus Sternenstaub gemacht - und unser Schmuck aus dem Staub kollidierender Sterne] *Carl Sagan

HP StorageWorks x510 Data Vault - WHS 2011 - 4GB - System 2TB Samsung F4 + 2TB Samsung F3 + 3TB WD Red
(HP Mediasmart EX470 V3.0 - SP2 - PP3 - 2GB - 2.6GHz (AMD LE-1640)) aktuell außer Betrieb
FRITZ!Box Fon 7390 - 100 MBit KabelDeutschland / ZyXEL GS1100-16 / D-Link DGS-1008D
Relevante Ausstattung: Windows 8 + Windows 7, iPad 4, iPad mini, iPhone 4S, Apple TV (3), Samsung UE55D8000

Datenduplizierung, Raid 1,5,10 ersetzt kein Backup!!! Niemals auf Backup verzichten!!!
steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von steve0564 »

@schwarzer Mann ;-)
Hast jetzt ne CCU gekauft, nachdem du mich nach dem Händler gefragt hattest?

@Christoph:
Du hast ne Wetterstation?
Nachdem das Teil genauso viel kostet, wie die CCU, frage ich mich, ob sich das wirklich lohnt. Im FHZ-Forum lese ich in ellenlangen Threads von abgebrochenen Windmessern, Komplettzerstörungen durch fehlenden Verpolungsschutz und von ungenauen Messergebnissen, die teilweise erst wieder durch Skripte einigermaßen geradegebogen werden.
Ist das wirklich so schlimm, das Teil?
Wie lang hält ein Batteriesatz?

Was möchte ich erreichen?
Auf der Nordseite des Hauses im EG und 1. Stock regnet es mir bei entsprechender Windstellung immer wieder heftig an die Fenster (Aquariumfeeling). Wenn jemand im Sommer durchs Lüften vergisst, das Fenster zuzumachen, regnets zwar nicht gegen die Fenster...... :-(

Ich wollte eine Automation, die es schafft
entweder Windstärke, Windrichtung und Regen zu registrieren und entsprechend zu reagieren (Rollos runter) oder
einen Feuchtigkeitssensor im Norden am Haus an die Wand angebracht, der das registriert.

Beim Feuchtigkeitssensor hab ich so meine Bedenken da es sowas in der HM-Serie schonmal nicht gibt. Also eine Bastellösung (wie von dir ja schon angedeutet). Die Frage ist nur, ob es auch Schwellwerte gibt, an denen man sich orientieren kann, nicht das beim kleinsten Nebel.......

Die Wetterstation hätte evtl. auch den Vorteil, dass man mit CCU-Historian auch eine Art dauernde Wetteraufzeichnung erreicht.
Wieviele Sensoren und welche genau sind an dem Teil eigentlich auswertbar?
Temperatur
Windrichtung
Windgeschwindigkeit
Regen?
Regenmenge?

Was noch?

LG
Steve
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7
reel
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 24. Nov 2011, 13:26

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von reel »

Hi

hat von euch jemand erfahrung mit homeautomatisierung und einer stiebel eltron wärmepumpe? wenn da jemand ahnung hat wäre das ein absoluter hammer.
Roland M.
WHS-Experte
Beiträge: 2756
Registriert: 3. Okt 2008, 18:36
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Roland M. »

Hallo!

Meine Aufladesteuerung für den Nachtspeicherofen hat sich vielleicht erübrigt, kürzlich kam das Angebot, die Wohnung an das Fernwärmenetz anzuschießen. Was das kosten wird, ist zwar noch nicht bekannt, "man" (also der Familienrat ;) ) ist aber nicht komplett abgeneigt, zumal die Nachtspeicheröfen den entscheidenden Nachteil haben, genau dann, wann man es am wenigsten möchte, nämlich in der Nacht heiß zu werden und bei allfälligen Reparaturen die Verfügbarkeit von Ersatzteilen für 40 Jahre alte Geräte auch nicht mehr so recht gegeben ist.

Nichts desto Trotz habe ich in der Diskussion schon mal den Fuß in die Tür gestellt und die HM vorgeschlagen (keine Ahnung, ob ich das noch bereuen werde... ;) ): HM-Ventile auch nicht wesentlich teurer als normale Thermostatventile und Raumthermostat dort montierbar, wo man sich auch aufhält, Uraubsabsenkung realisierbar, die übers Internet auch vorzeitig aufgehoben werden kann etc. (zu weit aus dem Fenster gelehnt? ;) )

Also kurze Frage an die Wissenden: kann man mit einer CCU1 auch die Raumthermostate ansteuern, also beispielweise pro Raum individuell Tag-/Nachtabsenkung aktivieren/deaktivieren, Temperatur setzen, Fensterkontakte auswerten u.ä.?


Roland
Homemade VM-Server mit Intel S1200KPR, Xeon E3-1245v2, 16 GB ECC RAM, 2 x 3 TB HDD
Homemade WHS 2011 mit Intel S1200KP, Xeon E3-1245, 8 GB ECC RAM und 2 TB HDD (40 W)
Homemade WHS 2011 mit Intel DG33BU, Celeron 420, 3 GB RAM, 2 TB HDD (Remote Backup Server)
Out of commission:
Homemade WHS (v1) mit Intel DG33BU, Core2Duo E6750, 4 GB RAM und 1,5 TB + 1 TB + 1 TB HDD
Homemade SBS 2008 mit Intel S3200SHV, Xeon E3110, 8 GB RAM und 2 x 1,5 TB HDD
Homemade Sophos UTM-9 Firewall mit Intel S1200KP, i3-2120T, 4GB RAM, Intel Pro/1000 und SSD (30 W)
steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von steve0564 »

Da ich an dem Thema bereits seit ca. 3 Wochen rumschnitze, betrachte ich mich mal als Wissender.
Roland M. hat geschrieben:....(zu weit aus dem Fenster gelehnt? ;) )
Keineswegs! Das geht genauso, wie du es beschrieben hast.
Also kurze Frage an die Wissenden: kann man mit einer CCU1 auch die Raumthermostate ansteuern, also beispielweise pro Raum individuell Tag-/Nachtabsenkung aktivieren/deaktivieren, Temperatur setzen, Fensterkontakte auswerten u.ä.?
Die Hausautomation ist in erster Linie genau aus diesen Anforderungen erst entstanden. Später kamen dann noch andere Sensoren und Stellmöglichkeiten wie Fensterkontakte, Rollo- und Lichtsteuerungen hinzu.
Ich persönlich bereue es fast, im Haus keinen einzigen Heizkörper zu haben, da mir hier der Hausautomationsspaß verloren geht....
Habe aber trotzdem einen, der über einen Aktor an die Fußbodenheizung angeschlossen ist.
Die Raumthermostate kann man einzeln via CCU ansteuern. Hier wird über die CCU in das Raumthermostat eine individuelle Zeitprogrammierung (wenn gewünscht auch individuell für jeden Tag einzeln) erstellt, die selbst dann greift, wenn der Strom ausfallen sollte, da die Programmierung im WT direkt sitzt. Über die CCU kann man diese Einstellungen dann individuell ändern oder aber die Temperatur bis zum nächsten Schaltzzeitpunkt.
Fensterkontakte lassen sich problemlos auslesen und mit reinen "wenn-dann-Bedingungen" mit beliebigen Aktionen verknüpfen.
Meine Erfahrungen beziehen sich hierbei rein auf die Standardmittel der CCU ohne jegliche Zusatzsoftware.

Alles in allem macht es Laune, das neue Hobby.

Es gibt aber auch leider ein paar Nachteile:
- der WAF ist nicht gerade sehr hoch, wenn man sich ganze Abende mit der Technik beschäftigt
- kann je nach Ausbau ganz schön ins Geld gehen (Dafür hab ich halt andere Hobbies nicht)
- Programmierfehler rächen sich, spürbar am evtl. eigenen Leib (s. a. WAF) :mrgreen: (Stand eines Tages mit halb rasiertem Gesicht im dunklen Bad und das Licht ließ sich auch nicht mehr einschalten....) :mrgreen:

P.S. Wenn Du ein paar Screenshots der CCU brauchst.......
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

steve0564 hat geschrieben:
@Christoph:
Du hast ne Wetterstation?
Nachdem das Teil genauso viel kostet, wie die CCU, frage ich mich, ob sich das wirklich lohnt. Im FHZ-Forum lese ich in ellenlangen Threads von abgebrochenen Windmessern, Komplettzerstörungen durch fehlenden Verpolungsschutz und von ungenauen Messergebnissen, die teilweise erst wieder durch Skripte einigermaßen geradegebogen werden.
Ist das wirklich so schlimm, das Teil?
Wie lang hält ein Batteriesatz?

Was möchte ich erreichen?
Auf der Nordseite des Hauses im EG und 1. Stock regnet es mir bei entsprechender Windstellung immer wieder heftig an die Fenster (Aquariumfeeling). Wenn jemand im Sommer durchs Lüften vergisst, das Fenster zuzumachen, regnets zwar nicht gegen die Fenster...... :-(

Ich wollte eine Automation, die es schafft
entweder Windstärke, Windrichtung und Regen zu registrieren und entsprechend zu reagieren (Rollos runter) oder
einen Feuchtigkeitssensor im Norden am Haus an die Wand angebracht, der das registriert.

Beim Feuchtigkeitssensor hab ich so meine Bedenken da es sowas in der HM-Serie schonmal nicht gibt. Also eine Bastellösung (wie von dir ja schon angedeutet). Die Frage ist nur, ob es auch Schwellwerte gibt, an denen man sich orientieren kann, nicht das beim kleinsten Nebel.......

Die Wetterstation hätte evtl. auch den Vorteil, dass man mit CCU-Historian auch eine Art dauernde Wetteraufzeichnung erreicht.
Wieviele Sensoren und welche genau sind an dem Teil eigentlich auswertbar?
Temperatur
Windrichtung
Windgeschwindigkeit
Regen?
Regenmenge?

Was noch?

LG
Steve

Also ich finde die Wetterstation eigentlich in Ordnung, also ja ich habe eine und sie hatte bisher noch keinen Ärger gemacht. Im Einsatz ist sie nun seit ca. 7 Monaten und die Batterien halten noch ohne Problem. Bisher habe ich die Wetterdaten immer alle 5 Minuten abgefragt, doch das habe ich heute auf alle 30 Minuten umgestellt um die Batterie auch zu schonen. :-)

Feuchtigkeitsensor gibt es ja nur für die Luftfeuchtigkeit, also den kannst du aber für Regen nicht verwenden. Dafür gibt es ja den Regensensor. Sollte also möglich sein so eine Konstallation zu bauen, um die Rolladen herunterzufahren. Der regensensor bekommt ganz kleine Mengen manchmal nicht mit, da er mit einer Wippe arbeitet. Da müssen dann ein paar Tropfen eingekommen sein, das diese umkippt, so das Wasser unten rauslässt und dann eben den Kontakt auslöst.

Das mit der Auswertung mache ich auch, aber ohne CPU Historian.... ich habe mir da was eigenes gebastelt. Die Daten werden von der CCU in eine Datenbank auf einer kleinen Linuxmöhre eingespielt. (Geht natürlich auch auf dem Home Server, aber ich betreibe da noch was anders leckeres drauf, siehe unten!) Von da per PHP und Javascript visualisiert. Sieht dann so aus:

(Auf Anfrage)

Ist nur ein einfaches Script bisher, aber es erfüllt seinen Zweck.

Zu der Wetterstation habe ich im Keller auch noch einen Temperatur/Luftfeuchte Sensor im Einsatz. So kann ich gucken wann ich lüften muss! :-) Sehr interessant zu sehen ist natürlich die Kurve bei der Luftfeuchtigkeit im Keller, da war eine Lüftung.

Noch einmal zurück zu der Linux Möhre .... die brauche ich für den Volkszähler! Ein Smart Meter für Jedermann! Den Linux Server habe ich per USB an meinem Stromzähler (eHZ) angekorkt! :-)

Sieht dann nachher so aus:
Bildschirmfoto 2012-11-29 um 16.38.14.png
Bildschirmfoto 2012-11-29 um 16.38.14.png (77.47 KiB) 14796 mal betrachtet
Gruss,

Christoph
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

FrankySt72 hat geschrieben: Danach habe ich mich bei Gira umgeschaut und bin ganz schnell wieder zu meiner Bastellösung zurück gekehrt :o Holla die Waldfee, die haben Preise.....
Das kannst du laut sagen! Holla die WALDFEE!

Cool bei Gira finde ich aber den Lernmodus für die Abwesenheitssimulation. Wenn du alles von Gira hast, dann simuliert er nachher alles was du so mal machst und spielt es ab wenn niemand Zuhause ist.

Aber das habe ich mir in der CCU anders gebastelt... also ohne Aufzeichnung, nur abspielen!

Gruss,

Christoph
steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von steve0564 »

Danke Christoph für deine Einschätzung über den Wettervogel!
Und Respekt, wenn ich deine Auswertungen sehe. Ich selbst verstehe davon zu wenig.

Bei mir ist derzeit das Thema etwas in den Hintergrund gerückt, da ich grad mit aktuellen Wehwehchen der derzeitigen wettervogelfreien Konstellation in Sachen richtiges Programmieren und nicht erreichbare Aktoren kämpfe.
Muss das erstmal lösen, dann mal weitersehen!
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

Sind die Aktoren zu weit weg fuer den Fun oder wasmeinst du?

Gruss,

Christoph
steve0564
WHS-Experte
Beiträge: 1223
Registriert: 28. Okt 2008, 07:48

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von steve0564 »

Nein, eigentlich nicht!
Die Funkreichweite direkt von der CCU geht erstaunlicherweise bis in den Keller und vom 1. Stock auch bis unters Dach.
Nur ab und zu sind unterschiedliche Aktoren über unbestimmte Zeit einfach nicht mehr erreichbar, welcher aber vorher tagelang problemlos funktionierten. Irgendwas oder irgendwer funkt mir da, im wahrsten Sinne des Wortes, dazwischen. Hab noch nicht rausfinden können wer oder was!
Ansonsten gibt es im Haus noch Wlan, Bluetooth, Dect und Funkkopfhörer, aber alles auf anderen Frequenzen.
LG
Steve
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Scaleo 1900 E2220 mit 2 GB Ram; Speicher: 3,5 TB; 1x1TB FSCStoragebird/USB f. WHS-Sicherung
Router: FritzBox 7270
Giglan, Cat7
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

Interessant, das habe ich ab und zu bei den Jalousie Aktoren auch. Sie funktionieren, da sie ja die Config gespeichert haben, aber in der Service Meldung stehen sie als nicht erreichbar drin.

Gruss,

Christoph
Benutzeravatar
FrankySt72
Foren-Mitglied
Beiträge: 665
Registriert: 4. Jun 2009, 23:31

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von FrankySt72 »

zur Info, ich habe mir gestern eine CCU bestellt. Mal schaun :D
Grüße Frank
[Irren ist menschlich. Aber noch menschlicher ist es, dem Computer die Schuld zu geben.] *Unbekannt
[Wir sind alle aus Sternenstaub gemacht - und unser Schmuck aus dem Staub kollidierender Sterne] *Carl Sagan

HP StorageWorks x510 Data Vault - WHS 2011 - 4GB - System 2TB Samsung F4 + 2TB Samsung F3 + 3TB WD Red
(HP Mediasmart EX470 V3.0 - SP2 - PP3 - 2GB - 2.6GHz (AMD LE-1640)) aktuell außer Betrieb
FRITZ!Box Fon 7390 - 100 MBit KabelDeutschland / ZyXEL GS1100-16 / D-Link DGS-1008D
Relevante Ausstattung: Windows 8 + Windows 7, iPad 4, iPad mini, iPhone 4S, Apple TV (3), Samsung UE55D8000

Datenduplizierung, Raid 1,5,10 ersetzt kein Backup!!! Niemals auf Backup verzichten!!!
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

FrankySt72 hat geschrieben:zur Info, ich habe mir gestern eine CCU bestellt. Mal schaun :D
Super gut!!! :) Wenn du Hilfe brauchst sagste bescheid!
Roland M.
WHS-Experte
Beiträge: 2756
Registriert: 3. Okt 2008, 18:36
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Roland M. »

Hallo Christoph!

Einer muß ja schuld sein und ich habe dich soeben dazu ernannt!
Bestellung ist draußen... :D


Roland

PS: Kennt jemand Erich Kästners "Gustav mit der Hupe"? ;)
Homemade VM-Server mit Intel S1200KPR, Xeon E3-1245v2, 16 GB ECC RAM, 2 x 3 TB HDD
Homemade WHS 2011 mit Intel S1200KP, Xeon E3-1245, 8 GB ECC RAM und 2 TB HDD (40 W)
Homemade WHS 2011 mit Intel DG33BU, Celeron 420, 3 GB RAM, 2 TB HDD (Remote Backup Server)
Out of commission:
Homemade WHS (v1) mit Intel DG33BU, Core2Duo E6750, 4 GB RAM und 1,5 TB + 1 TB + 1 TB HDD
Homemade SBS 2008 mit Intel S3200SHV, Xeon E3110, 8 GB RAM und 2 x 1,5 TB HDD
Homemade Sophos UTM-9 Firewall mit Intel S1200KP, i3-2120T, 4GB RAM, Intel Pro/1000 und SSD (30 W)
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Re: Homeautomatisierung

Beitrag von Christoph »

Du auch??? Super! Ich glaube wir brauchen ein neues Forum :-) Homematic-FRIENDS.de oder so .... hehe

Gruss,

Christoph
Antworten