Zertifikatfehler bei Remotedesktop

Allgemeine Fragen zu Windows Home Server
Antworten
Bubbleman
Foren-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 13. Jan 2008, 13:10

Zertifikatfehler bei Remotedesktop

Beitrag von Bubbleman » 25. Apr 2010, 09:00

Moin

Wenn ich mich über mein lokales LAN mittels Remotedesktop am WHS anmelden will erscheint eine Fehlermeldung. Siehe Screenshot.
Ich kann dann mit JA bestätigen und alles funktioniert wie es soll.
Ich kann auch über Zertifikat anzeigen -> Zertifikat installieren gehen, dort alles abschließen "Der Importvorgang war erfolgreich", dennoch erscheint bei der nächsten Anmeldung die gleiche Fehlermeldung.
Der Client ist Windows 7 Prof.
Wie kann ich das abstellen?
Dateianhänge
Zerti.JPG
Zerti.JPG (52.58 KiB) 6057 mal betrachtet
WSE 2012 R2
CPU: Athlon 4850e, 45W TDP
MoBo: Gigabyte GA-MA74GM-S2H + 4xSATA SIL3114 Controller (=10x SATA)
RAM: 4GB NoName
SysHD: 128GB SSD
SpeicherHD: 2x1TB Samsung F1 (HD103UJ) 2x2 TB Hitachi (HDS5C3020ALA632) 2x2 TB WD (WD20EZRX)
Netzwerk: GBit (onboard)

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: Zertifikatfehler bei Remotedesktop

Beitrag von sTunTe » 25. Apr 2010, 09:48

Hallo.

Remotedesktopkonsole -> Kartenreiter "Leistung" -> Serverauthentifizierung -> "Verbinden und keine Warnung anzeigen" auswählen.
Wenn Du die Verbindungsdaten speicherst, wird auch diese Einstellung übernommen, so dass Du diese nicht ständig erneut tätigen musst.

Gruß
sTunTe

Bubbleman
Foren-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 13. Jan 2008, 13:10

Re: Zertifikatfehler bei Remotedesktop

Beitrag von Bubbleman » 25. Apr 2010, 10:54

Hallo

Aber ist denn damit nicht einfach nur die Warnmeldung unterdrückt und nicht der Fehler als solcher behoben?
WSE 2012 R2
CPU: Athlon 4850e, 45W TDP
MoBo: Gigabyte GA-MA74GM-S2H + 4xSATA SIL3114 Controller (=10x SATA)
RAM: 4GB NoName
SysHD: 128GB SSD
SpeicherHD: 2x1TB Samsung F1 (HD103UJ) 2x2 TB Hitachi (HDS5C3020ALA632) 2x2 TB WD (WD20EZRX)
Netzwerk: GBit (onboard)

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20755
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Zertifikatfehler bei Remotedesktop

Beitrag von Nobby1805 » 25. Apr 2010, 11:13

wie hast du denn die Verbindung hergestellt ? Mit Name oder IP ?
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1803
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1803
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

sTunTe
Moderator
Beiträge: 3078
Registriert: 9. Jun 2008, 16:25
Wohnort: im nasskalten Norden

Re: Zertifikatfehler bei Remotedesktop

Beitrag von sTunTe » 25. Apr 2010, 11:20

Bubbleman hat geschrieben:Aber ist denn damit nicht einfach nur die Warnmeldung unterdrückt und nicht der Fehler als solcher behoben?
Jein.
Da das Zertifikat an die homeserver.com-Adresse gebunden ist und Du Dich mit Deinen Server in diesem Fall lokal verbindest, erscheint halt die Warnung.
Der Fehler liegt hier an der lokalen Adresse (IP oder DNS-Name) und ist eigentlich garkein Fehler.
Deswegen bekommst Du ja auch keine Fehlermeldung, sondern nur eine Warnung... ;)

Gruß
sTunTe

homeserverblogfriek
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 2. Aug 2013, 19:26

Re: Zertifikatfehler bei Remotedesktop

Beitrag von homeserverblogfriek » 2. Aug 2013, 19:29

Ich habe die Zertifikatsfehlermeldung leider aus Versehen ausgeblendet (per Checkbox) und würde Sie nun doch gern wieder sehen. Wie stelle ich das an?

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20755
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Zertifikatfehler bei Remotedesktop

Beitrag von Nobby1805 » 3. Aug 2013, 13:00

Remotedesktopverbindung aufrufen
Optionen wählen
Karte Erweitert
im ersten Auswahlfeld auf "Warnungen anzeigen" stellen
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1803
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1803
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

serverfriek
Foren-Einsteiger
Beiträge: 17
Registriert: 4. Mai 2009, 12:00

Re: Zertifikatfehler bei Remotedesktop

Beitrag von serverfriek » 23. Apr 2018, 19:17

Nobby1805 hat geschrieben:
3. Aug 2013, 13:00
Remotedesktopverbindung aufrufen
Optionen wählen
Karte Erweitert
im ersten Auswahlfeld auf "Warnungen anzeigen" stellen
Muss leider dieses alte Thema ausgraben. Die Lösung die "Warnungen anzeigen" geht leider bei mir nicht. Der Windows 7 Client verbindet sich trotzdem ohne jede Warnung mit Windows Server 2016. Wie kann ich die Warnung wieder zurückbekommen?

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20755
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Zertifikatfehler bei Remotedesktop

Beitrag von Nobby1805 » 23. Apr 2018, 19:23

Dann wird es wohl keinen Zertifikatsfehler geben ... ;)
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1803
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1803
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Antworten