WHS V1 vor dem Ende :-(

Allgemeine Fragen zu Windows Home Server
Antworten
Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21309
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von Nobby1805 » 16. Nov 2020, 18:57

Die Lebenszeit des WHS v1 scheint sich dem Ende zu nähern :(

Zuerst die Probleme auf einer aktuellen Windows 10 Version den Connector zu installieren, hier unterstützt der WHS die erwartete TLS-Version nicht mehr
viewtopic.php?f=29&t=24449&p=175286#p175247

und jetzt klappt der Zugriff auf Windows- bzw. Microsoft-Update nicht mehr, was eine Neu- oder Reparaturinstallation verhindert, der WHS unterstützt sha-2 nicht
viewtopic.php?f=10&t=8564&p=175745#p175745
WHS:inzwischen abgeschaltet Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
Server:
Intel Celeron J3455 auf Gigabyte Board, Win 10 Pro x64 21H1, 640 GB (System), 16 TB (Backup), 4 TB (Daten), Lindenberg Backup und LightsOut 3
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 21H1
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 21H1
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 2009


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
NobisSoft
Foren-Mitglied
Beiträge: 482
Registriert: 11. Jan 2010, 10:10
Wohnort: Im kühlen Norden
Kontaktdaten:

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von NobisSoft » 25. Nov 2020, 16:47

Tja Nobby der Lauf der Zeit. Schweren Herzen habe ich meinen WHSv1 eingestampft und mir OpenMediaVault installiert. Hierbei scheint Win10 mal wieder das Chaossystem schlechthin zu sein. Meine NAS Laufwerke werden bis heute nicht mehr erkannt und ich habe wieder Stunden damit verbracht meine Daten auf andere Server zu kopieren (1,5 Stunden Telefonat mit einem Microsoftsupporter hat nichts gebracht, ausser Problem ist bekannt, Abhilfe Null! Wer übernimmt Kosten mein Büro steht still? Niemand! Diese Dreckstechfirmen. 20 Jahre hat die Politik es versäumt eine verkünftige Haftung für diese Halsabschneider einzurichten). Ich werde nun auch auf den NAS Laufwerken versuchen OMV zu installieren, mal sehen ob die Hardware das mitmacht.

Am meisten vermisse ich das Clientsicherungsprogramm. Bis jetzt habe ich keine bessere Software gefunden um Clients im Netz zu sichern und wiederherzustellen. Und mich kotzt es nach mittlerweile 25 Jahren Computer und Netzwerktechnik an immer hinterher zu konfigurieren und zu kopieren. Gut alte Software, die funktionierte und lief, findet man nicht mehr oder wird nicht mehr weiterentwickelt. Immer neue Software die verspricht aber NICHTS hält, Schrottprogramme usw. z.B. Netxcloud (oh mein Gott was für eine Scheisse) ich werde bei mancher Software nichts mehr updaten wenn es einmal funktioniert.
So ganz allmählig habe ich die Schnauze voll von den Computersystemen und Firmen. Zum Glück habe ich nicht mehr lange und kann mich hier endlich verabschieden von dieser Dreckswelt! Machs gut!
WHS R.I.P.: 1x HP Datavault x312 - (3xPlatten a 500GB) mit OpenMediaVault (Datenverarbeitung)
NAS: 1x HP DataVault x312 (3xPlatten a 500GB) mit OpenMediaVault (Datensicherung/Backup)
BackUp: 2x HP MediaVault Pro mv5020/5120 (je 2xPlatten a 1TB) Raid1/Zusammenschluss (Datenverarbeitung) mit OpenMediaVault
Netzwerk: 2x HP Envy6, 2x HP Mini 300, 2x HP Elitepad900
Notstromsicherung: HP USV750, HP USV1500
Betriebsysteme: WinVista,Win8.1Pro,Win10Pro,Linux Mint17LTS,Android
WLAN: 2x GalaxyTab2 10.1, GalaxyS7Edge, GalaxyS8
Drucker: HP Officejet 5610, HP Laserdrucker CM1312NFI, HP Photosmart 475, Brother QL500
Zubehör: 3x IP Webcam, PS3Slim, PS4Slim, 2x PSP/PSVita und PSPGo, Wetterstation WS-2300, 2x Lametric Time

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21309
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von Nobby1805 » 25. Nov 2020, 18:20

Den Bezug auf Win10 habe ich nicht ganz verstanden ... du hast Probleme vom einen Win10 auf den OMV-Server (der ja auf Linux basiert) zuzugreifen?
Ich lasse den H340 so lange laufen, bis es gar nicht mehr klappt ... aus heutiger Sicht wird es danach wohl eine angepasste W10-Version als Server werden.
WHS:inzwischen abgeschaltet Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
Server:
Intel Celeron J3455 auf Gigabyte Board, Win 10 Pro x64 21H1, 640 GB (System), 16 TB (Backup), 4 TB (Daten), Lindenberg Backup und LightsOut 3
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 21H1
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 21H1
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 2009


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1226
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von JoachimL » 25. Nov 2020, 20:32

NobisSoft hat geschrieben:
25. Nov 2020, 16:47
Am meisten vermisse ich das Clientsicherungsprogramm. Bis jetzt habe ich keine bessere Software gefunden um Clients im Netz zu sichern und wiederherzustellen.
Ich behaupte, mein Backup kann mindestens mithalten. Natürlich gibt es auch Unterschiede...
Viele Grüße
Joachim
WHS r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, inzwischen alle unter Hyper-V-2019. Darauf viele virtuelle Maschinen, darunter Windows 10 Pro, Ubuntu 18.04/20.04 LTS (teilweise mit Docker), und auch mal andere. Ein T20 läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller (ein 2. läuft auf einem NUC) bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System - alle - mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich. Zum Sichern dient das von mir entwickelte Lindenberg Software Backup.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
NobisSoft
Foren-Mitglied
Beiträge: 482
Registriert: 11. Jan 2010, 10:10
Wohnort: Im kühlen Norden
Kontaktdaten:

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von NobisSoft » 26. Nov 2020, 09:16

"Ich behaupte, mein Backup kann mindestens mithalten. Natürlich gibt es auch Unterschiede..."

Sorry aber das bezweifel ich mal. Mal ein wenig Kritik (nicht böse gemeint) Wenn ich mir das Angebot und Instruktion auf der Erklär-/Downloadseite ansehe, erstmal ein Bild sagt mehr als eine Seite Text, dann nur auf Englisch, keine Preise (wird daraus ein Geheimnis gemacht?) dann neue Seite Bestellformular Software mieten für ein Jahr! Ernsthaft! Eine Backupsoftware für ein Jahr mieten? WER soll sich darauf einlassen. Sorry für mich das Ganze undurchdacht und suspekt.
Aber ich kann das auch alles falsch interpretiert haben, dann SORRY!
WHS R.I.P.: 1x HP Datavault x312 - (3xPlatten a 500GB) mit OpenMediaVault (Datenverarbeitung)
NAS: 1x HP DataVault x312 (3xPlatten a 500GB) mit OpenMediaVault (Datensicherung/Backup)
BackUp: 2x HP MediaVault Pro mv5020/5120 (je 2xPlatten a 1TB) Raid1/Zusammenschluss (Datenverarbeitung) mit OpenMediaVault
Netzwerk: 2x HP Envy6, 2x HP Mini 300, 2x HP Elitepad900
Notstromsicherung: HP USV750, HP USV1500
Betriebsysteme: WinVista,Win8.1Pro,Win10Pro,Linux Mint17LTS,Android
WLAN: 2x GalaxyTab2 10.1, GalaxyS7Edge, GalaxyS8
Drucker: HP Officejet 5610, HP Laserdrucker CM1312NFI, HP Photosmart 475, Brother QL500
Zubehör: 3x IP Webcam, PS3Slim, PS4Slim, 2x PSP/PSVita und PSPGo, Wetterstation WS-2300, 2x Lametric Time

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1226
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von JoachimL » 26. Nov 2020, 09:30

NobisSoft hat geschrieben:
26. Nov 2020, 09:16
Sorry aber das bezweifel ich mal. Mal ein wenig Kritik (nicht böse gemeint). Wenn ich mir das Angebot und Instruktion auf der Erklär-/Downloadseite ansehe, erstmal ein Bild sagt mehr als eine Seite Text, dann nur auf Englisch
Erstmal Danke - Feedback nehme ich ernst, Zaubern kann ich leider nicht - insbesondere die Übersetzung aktuell zu halten kostet enorm Zeit, und automatische Übersetzungen - da schalte ich jedenfalls immer aufs Original ;) Beim WHS ist übrigens deutlich weniger dokumentiert als bei mir.
Was für ein Bild wünschst Du Dir? Von der Oberfläche? Oder ein Architekturbild?
NobisSoft hat geschrieben:
26. Nov 2020, 09:16
...keine Preise (wird daraus ein Geheimnis gemacht?) dann neue Seite Bestellformular Software mieten für ein Jahr! Ernsthaft! Eine Backupsoftware für ein Jahr mieten? WER soll sich darauf einlassen. Sorry für mich das Ganze undurchdacht und suspekt.
Da muss ich Dir widersprechen, Mieten ist der neue Standard in der Industrie. Du zahlt inzwischen bei fast jeder Software jährlich (z.B. Virensoftware, Office-365) oder im 3-Jahresabstand (z.B. Windows-Server, Office), oder Du bist von Updates abgeschnitten. OK, wir sind hier beim WHS V1, Updates sind also nicht so wichtig, für mich ist der WHS schon lange ein No-Go.
Gruß Joachim
WHS r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, inzwischen alle unter Hyper-V-2019. Darauf viele virtuelle Maschinen, darunter Windows 10 Pro, Ubuntu 18.04/20.04 LTS (teilweise mit Docker), und auch mal andere. Ein T20 läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller (ein 2. läuft auf einem NUC) bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System - alle - mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich. Zum Sichern dient das von mir entwickelte Lindenberg Software Backup.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21309
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von Nobby1805 » 26. Nov 2020, 09:51

NobisSoft hat geschrieben:
26. Nov 2020, 09:16
Eine Backupsoftware für ein Jahr mieten? WER soll sich darauf einlassen.
Sorry, da muss ich nachhaken bzw. eine Klärung anfordern ...

Was heißt mieten?
  • nach der Mietzeit ist die Software nicht mehr verwendbar
  • nach der Mietzeit werden keine Updates mehr geliefert
WHS:inzwischen abgeschaltet Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
Server:
Intel Celeron J3455 auf Gigabyte Board, Win 10 Pro x64 21H1, 640 GB (System), 16 TB (Backup), 4 TB (Daten), Lindenberg Backup und LightsOut 3
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 21H1
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 21H1
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 2009
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 2009


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1226
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von JoachimL » 26. Nov 2020, 12:46

Der Unterschied ist meiner Meinung nach ziemlich unwichtig, weil Software ohne Updates ist immer ein Risiko. Und bei anderen Mietsachen wie einem Haus kannst Du gar nicht sinnvoll zwischen verschiedenen Nutzungen unterscheiden..
In meinem Fall verweigert der Server weitere Backups. Restore geht weiter, Updates auch. Das kannst Du gerne als willkürlich betrachten.
Gruß Joachim
WHS r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, inzwischen alle unter Hyper-V-2019. Darauf viele virtuelle Maschinen, darunter Windows 10 Pro, Ubuntu 18.04/20.04 LTS (teilweise mit Docker), und auch mal andere. Ein T20 läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller (ein 2. läuft auf einem NUC) bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System - alle - mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich. Zum Sichern dient das von mir entwickelte Lindenberg Software Backup.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
NobisSoft
Foren-Mitglied
Beiträge: 482
Registriert: 11. Jan 2010, 10:10
Wohnort: Im kühlen Norden
Kontaktdaten:

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von NobisSoft » 26. Nov 2020, 22:04

Ich will dir nicht zu nahe treten jeder hat sein Konzept aber ...

"Der Unterschied ist meiner Meinung nach ziemlich unwichtig, weil Software ohne Updates ist immer ein Risiko"
Halte ich mal für Unsinn, sorry!

"Da muss ich Dir widersprechen, Mieten ist der neue Standard in der Industrie"
Ja genau die Mafia macht es genauso. Entschuldige ich halte das für Bullshit! Beim Virenscanner kann ich das noch tollerieren, aber bei einem Datenbackup meiner gesamten Festplatte hört der Spass auf.

"In meinem Fall verweigert der Server weitere Backups. Restore geht weiter, Updates auch. Das kannst Du gerne als willkürlich betrachten."
Ja genau, dann ist die Software nutzlos,ENDE AUS VORBEI So möchtest du Kunden akquirieren, mit dieser Strategie?

Ich hätte gerne Bilder von der Oberfläche der Software. Nach 30 Jahren EDV sehe ich schon alleine daran, um welche Software es sich handelt.
Ausserdem solltest du dringend deine Webseiten auf Wordpress mit einem schönen Theme umstellen, gleich mit Verkaufseite. Dann ist die Übersetzung in weiteren Sprachen auch kein Problem mehr.
Ich möchte betonen das ich dich hier nicht persönlich angreifen will, letztlich ist es deine Software!
WHS R.I.P.: 1x HP Datavault x312 - (3xPlatten a 500GB) mit OpenMediaVault (Datenverarbeitung)
NAS: 1x HP DataVault x312 (3xPlatten a 500GB) mit OpenMediaVault (Datensicherung/Backup)
BackUp: 2x HP MediaVault Pro mv5020/5120 (je 2xPlatten a 1TB) Raid1/Zusammenschluss (Datenverarbeitung) mit OpenMediaVault
Netzwerk: 2x HP Envy6, 2x HP Mini 300, 2x HP Elitepad900
Notstromsicherung: HP USV750, HP USV1500
Betriebsysteme: WinVista,Win8.1Pro,Win10Pro,Linux Mint17LTS,Android
WLAN: 2x GalaxyTab2 10.1, GalaxyS7Edge, GalaxyS8
Drucker: HP Officejet 5610, HP Laserdrucker CM1312NFI, HP Photosmart 475, Brother QL500
Zubehör: 3x IP Webcam, PS3Slim, PS4Slim, 2x PSP/PSVita und PSPGo, Wetterstation WS-2300, 2x Lametric Time

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1226
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von JoachimL » 27. Nov 2020, 09:08

NobisSoft hat geschrieben:
26. Nov 2020, 22:04
Ich will dir nicht zu nahe treten jeder hat sein Konzept aber ...
Dann fände ich es fair, wenn Du Argumente statt Polemik ("Unsinn", "Mafia", ...) liefern würdest.
NobisSoft hat geschrieben:
26. Nov 2020, 22:04
Ich hätte gerne Bilder von der Oberfläche der Software.
Findest Du auf https://software.lindenberg.one/backup/ ... on-options. Ich beanspruche für die Oberfläche keinen Schönheitspreis, die für mich wichtigsten Eigenschaften eines Backups ist die Konsistenz der Sicherung und die Robustheit bei der automatischen Ausführung. Um das zu Beurteilen empfehle ich Dir einen Test - ist ja 30 Tage möglich. Wenn Du dann lieber Kaufen als Mieten willst, können wir auch darüber reden. Ein Blick ins BGB würde aber auch helfen zu erkennen, dass sich dadurch Deine Rechte eher verschlechtern als verbessern.
NobisSoft hat geschrieben:
26. Nov 2020, 22:04
...Wordpress...
führt regelmäßig die Liste der Sicherheitsprobleme (CVEs) der Kontentplattformen an. Das kann ich mit meinem Verständnis von Sicherheit und Datenschutz nicht vereinbaren, genausowenig wie fehlende Sicherheitsupdates beim WHS.
Gruß Joachim
WHS r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, inzwischen alle unter Hyper-V-2019. Darauf viele virtuelle Maschinen, darunter Windows 10 Pro, Ubuntu 18.04/20.04 LTS (teilweise mit Docker), und auch mal andere. Ein T20 läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller (ein 2. läuft auf einem NUC) bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System - alle - mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich. Zum Sichern dient das von mir entwickelte Lindenberg Software Backup.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
NobisSoft
Foren-Mitglied
Beiträge: 482
Registriert: 11. Jan 2010, 10:10
Wohnort: Im kühlen Norden
Kontaktdaten:

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von NobisSoft » 28. Nov 2020, 09:19

Ich wünsche dir viel Erfolg mit deiner Backup-/Sicherheitssoftware auf hohen Niveau. Aber wie oben schon geschrieben, für mich nicht akzeptabel, da das Konzept nicht in mein Softwareweltbild passt.
Zu Polemik, BGB und Wordpress könnte ich so einiges widersprechen, erspare es mir aus Zeitgründen.
WHS R.I.P.: 1x HP Datavault x312 - (3xPlatten a 500GB) mit OpenMediaVault (Datenverarbeitung)
NAS: 1x HP DataVault x312 (3xPlatten a 500GB) mit OpenMediaVault (Datensicherung/Backup)
BackUp: 2x HP MediaVault Pro mv5020/5120 (je 2xPlatten a 1TB) Raid1/Zusammenschluss (Datenverarbeitung) mit OpenMediaVault
Netzwerk: 2x HP Envy6, 2x HP Mini 300, 2x HP Elitepad900
Notstromsicherung: HP USV750, HP USV1500
Betriebsysteme: WinVista,Win8.1Pro,Win10Pro,Linux Mint17LTS,Android
WLAN: 2x GalaxyTab2 10.1, GalaxyS7Edge, GalaxyS8
Drucker: HP Officejet 5610, HP Laserdrucker CM1312NFI, HP Photosmart 475, Brother QL500
Zubehör: 3x IP Webcam, PS3Slim, PS4Slim, 2x PSP/PSVita und PSPGo, Wetterstation WS-2300, 2x Lametric Time

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1226
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von JoachimL » 28. Nov 2020, 15:51

NobisSoft hat geschrieben:
28. Nov 2020, 09:19
... für mich nicht akzeptabel, da das Konzept nicht in mein Softwareweltbild passt.
Das kannst Du halten wie Du möchtest.
NobisSoft hat geschrieben:
28. Nov 2020, 09:19
Zu Polemik, BGB und Wordpress könnte ich so einiges widersprechen, erspare es mir aus Zeitgründen.
Das halte ich allerdings für schlechten Stil von Dir, weil damit kann niemand etwas anfangen oder nachvollziehen.
Gruß Joachim
WHS r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, inzwischen alle unter Hyper-V-2019. Darauf viele virtuelle Maschinen, darunter Windows 10 Pro, Ubuntu 18.04/20.04 LTS (teilweise mit Docker), und auch mal andere. Ein T20 läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller (ein 2. läuft auf einem NUC) bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System - alle - mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich. Zum Sichern dient das von mir entwickelte Lindenberg Software Backup.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
NobisSoft
Foren-Mitglied
Beiträge: 482
Registriert: 11. Jan 2010, 10:10
Wohnort: Im kühlen Norden
Kontaktdaten:

Re: WHS V1 vor dem Ende :-(

Beitrag von NobisSoft » 28. Nov 2020, 21:59

Autsch Jemand der auch noch nachtritt. Danke!
WHS R.I.P.: 1x HP Datavault x312 - (3xPlatten a 500GB) mit OpenMediaVault (Datenverarbeitung)
NAS: 1x HP DataVault x312 (3xPlatten a 500GB) mit OpenMediaVault (Datensicherung/Backup)
BackUp: 2x HP MediaVault Pro mv5020/5120 (je 2xPlatten a 1TB) Raid1/Zusammenschluss (Datenverarbeitung) mit OpenMediaVault
Netzwerk: 2x HP Envy6, 2x HP Mini 300, 2x HP Elitepad900
Notstromsicherung: HP USV750, HP USV1500
Betriebsysteme: WinVista,Win8.1Pro,Win10Pro,Linux Mint17LTS,Android
WLAN: 2x GalaxyTab2 10.1, GalaxyS7Edge, GalaxyS8
Drucker: HP Officejet 5610, HP Laserdrucker CM1312NFI, HP Photosmart 475, Brother QL500
Zubehör: 3x IP Webcam, PS3Slim, PS4Slim, 2x PSP/PSVita und PSPGo, Wetterstation WS-2300, 2x Lametric Time

Antworten