Fujitsu Scaleo Reloaded

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
Antworten
mash.m
Foren-Einsteiger
Beiträge: 25
Registriert: 21. Mai 2009, 22:28

Fujitsu Scaleo Reloaded

Beitrag von mash.m » 23. Okt 2013, 07:26

Moin zusammen,

da ich an meinem Scaleo Home Server hänge hab ich mir die Mühe gemacht das Gehäuse auf µAtx umzubauen. Der Grund? Durch den Wechsel auf Home Server 2011 war die originale Hardware deutlich überfordert. Dabei kamen natürlich etliche Probleme aufmich zu:

- Umbau Grundplatte für µATX
- Kühlung CPU
- ATX Blende
- Lüfter

Der Umbau der Grundplatte erwies sich als recht einfach. Ein altes µATX Mainboard diente mir als Vorlage für die Borhungen. Ein paar Gewinde gebohrt und danach einfach ein paar Messing Schrauben mit Innengewinde eingedreht. Mainboard passt!

Die Kühlung für die CPU war das aufwendigste, da im Inneren kaum Platz für ein anständigen Kühlkörper mit Lüfter ist. Hier mußte also etwas mit Heatpipes her. Am besten komplett passiv, da der Scaleo wieder leise sein sollte. Ich habe dann ein paar alte Kupferkühlkörper organisiert die ich direkt ans Sclaeo Blech gelötet habe. Jetzt werden sich viele fragen wie lötet man solch große Kühlkörper :o Ganz einfach, das Gehäuse des Scaleo ist auf verzinktem Blecht, also erst mal gute Vorraussetzungen. Zwischen Gehäuse und Kühlkörper Lötpaste, danach mit Bunsenbrenner und Heißluftpistole erhitzen bis die Lötpaste schmilzt und sich beide Teile verbinden. Im inneren wurden zwei Heatpipes angeschaubt die ich dann direkt auf den Kupferkühlkörper gelötet hab. Soweit ich das noch weiß sollte jede der beiden Heatpipes um die 60 Watt abführen können. Beim löten der Kühlkörper hab ich dann auch noch unseren Rauchmelder im Keller mit erfolg getestet :oops:

Die ATX Blende auf der Rückseite war dagegen wieder sehr unspektakulär. Ein Stück alu, den passenden Ausschnitt gesägt und mit der Feile entsprechend angepasst.

Einen Lüfter braucht das Gehäuse aber nach wie vor. Die Platten und der Chipsatz wollen ja auch mit frischer Luft versorgt werden. Ich habe mich dann für einen 80er Noctua entschieden. Mit den Teilen hab ich bisher sehr gute Erfahrungen, auch wenn die im oberen Preissegment angesiedelt sind.

Preislich ist der Umbau nicht die Rede wert. Die beiden Heatpipes und der Lüfter kostetten knapp 30 Euro. Den Rest gab es bei mir in der Firma oder bei einem Freund. Allerdings sind in das Gehäuse viele viele Stunden Arbeit geflossen. Noch mal würde ich das nicht machen, aber so wie der Scaleo im Moment aufgebaut ist kann ich ja immer wieder porblemlos wechseln.

Ach so, Bilder gibt es natürlich auch noch:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Markus

Benutzeravatar
asterixxer
Foren-Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 17. Aug 2011, 12:22

Re: Fujitsu Scaleo Reloaded

Beitrag von asterixxer » 23. Okt 2013, 20:44

Sieht ein bisschen aus, als ob man in einen Golf II einen V8 eingebaut hat...:D

Wieso hast du nicht einfach n neues Gehaeuse genommen? Waehr das nicht einfacher gewesen?

aster
WHS2011 auf HPdc5850 (test), FreeNAS auf N36L(nas), ClearOS 6.4 ML115 (server)

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9928
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Fujitsu Scaleo Reloaded

Beitrag von larry » 23. Okt 2013, 22:28

Ich glaube hier im Forum findet sich vieles, was eigentlich ziemlich unnötig oder unrentabel ist.
Aber es ist doch irgendwie unser Hobby...

Ich finde das ist ein interessanter Umbau.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

mash.m
Foren-Einsteiger
Beiträge: 25
Registriert: 21. Mai 2009, 22:28

Re: Fujitsu Scaleo Reloaded

Beitrag von mash.m » 24. Okt 2013, 06:00

Moin,

ich hänge einfach am Gehäuse. Ein Verkauf hätte sich eh nicht rentiert, daher der Umbau. Und ja, das ist natürlich schon Hobby und war einfach ein Ziel welches ich mir gestezt hatte. Die Teile lagen recht lange im Keller, da ich mich immer wieder zum weitermachen motivieren mußte.

Gruß Markus

Antworten