WHS und Western Digital EARS Festplatten

Fragen zum Thema Windows Home Server Hardware
Antworten
Neko
Foren-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 1. Apr 2010, 10:25

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Neko » 18. Mai 2011, 16:33

Ich hab noch eine Samsung HD203WI im Server, dann würde ich die als Systemplatte nehmen und die EARS also Datenplatte hinten dran hängen. Das sollte dann ja reibungslos funktionieren oder besser doch eine HD204UI als Systemplatte nehmen? Ich hatte schon mal eine HD204UI und die war defekt, deshalb wollte ich eher eine WD nehmen.
Gruss,
Neko 8-)

Acer H340 mit 1x 2TB Samsung HD203UI (System), 3 x 2TB WD EARS.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9940
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von larry » 18. Mai 2011, 16:51

Dann nimm die HD203WI. Die macht definitiv auch keine zusätzliche Arbeit.
Eine HD204UI ist zwar etwas schneller und sparsamer. Ein Neuanschaffung rechtfertigt dies ab noch lange nicht.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Neko
Foren-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 1. Apr 2010, 10:25

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Neko » 18. Mai 2011, 16:56

Alles klar.
Ich danke euch. :)
Gruss,
Neko 8-)

Acer H340 mit 1x 2TB Samsung HD203UI (System), 3 x 2TB WD EARS.

soa
Foren-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 27. Nov 2007, 14:53

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von soa » 21. Mai 2011, 11:55

larry hat geschrieben:Für die WD20EARX sollte das gleiche gelten. Diese sollte auch das "Advanced Format" mit 4KB Sektoren haben.
Du könntest aber eine Samsung F4 als Systemplatte nehmen. Da gibt es keine Probleme.

Gruß
Larry
Die Samsung Spinpoint F4 benutzen auch 4K Sektoren ;)
Zuletzt geändert von soa am 21. Mai 2011, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21232
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Nobby1805 » 21. Mai 2011, 11:56

soa hat geschrieben:
larry hat geschrieben:Für die WD20EARX sollte das gleiche gelten. Diese sollte auch das "Advanced Format" mit 4KB Sektoren haben.
Du könntest aber eine Samsung F4 als Systemplatte nehmen. Da gibt es keine Probleme.

Gruß
Larry
Die Samsung Spinpoint F4 benutzen auch 4K SeKtoren ;)
Aber handeln die Emulation von 512 Byte Sektoren anders (ohne Jumper bzw. Alignment Tool)
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

soa
Foren-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 27. Nov 2007, 14:53

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von soa » 21. Mai 2011, 11:58

Nobby1805 hat geschrieben:
soa hat geschrieben:
larry hat geschrieben:Für die WD20EARX sollte das gleiche gelten. Diese sollte auch das "Advanced Format" mit 4KB Sektoren haben.
Du könntest aber eine Samsung F4 als Systemplatte nehmen. Da gibt es keine Probleme.

Gruß
Larry
Die Samsung Spinpoint F4 benutzen auch 4K SeKtoren ;)
Aber handeln die Emulation von 512 Byte Sektoren anders (ohne Jumper bzw. Alignment Tool)
Und wie regelt Samsung das Problem vom alignement?

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21232
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Nobby1805 » 21. Mai 2011, 12:13

Gute Frage ... hatten wir vor einiger Zeit in einem Thread schon einmal diskutiert ... vermutlich erkennt die Firmware die Partitionen und macht es dann automatisch
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9940
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von larry » 21. Mai 2011, 18:43

Von Samsung gibt es meines Wissens keine Beschreibung, wie das von statten geht.
Fakt ist aber das es funktioniert. Es haben schon zig Leute die F4 sowohl als System als auch als Datenplatte im Einsatz. Es sind dabei keine Probleme aufgetreten.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

HotteX
Foren-Einsteiger
Beiträge: 26
Registriert: 7. Jul 2009, 10:03

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von HotteX » 19. Jul 2011, 12:00

Hallo,

wie sollte man am besten die WD EARS Platten bei WHS2011 behandeln.
Eigentlich sollte der ja die 4Kb Sektoren unterstützen, oder?

Gruß,
Daniel
Mein WHS: Chieftec BD-02 mit SST-2131-SAS / be quiet Pure Power 300W /Zotac G43-ITX / Intel E5300 / 2GB ADATA RAM / 1x 1Tb und 4x 2Tb WD Green

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9940
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von larry » 19. Jul 2011, 12:33

Beim WHS 2011 laufen die EARS ohne irgend welche extras.
Sprich einbauen, anschließen Fertig.

Von daher sollte man auch beim Wechsel von WHS V1 auf 2011 den Jumper ggf. entfernen. Dadurch kann aber nicht mehr auf den alten Inhalt zugegriffen werden!!

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21232
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Nobby1805 » 19. Jul 2011, 18:37

Ich würde es mal so ausdrücken ... solange man die Platte nicht neu formatiert kann und muss der Jumper stecken bleiben weil die unter XP/Server 2003/WHS V1 erstellte Partition weiterhin nicht auf einer 4KB-Grenze beginnt ... wenn man dann unter W7/Server 2008/WHS2011 neu formatiert muss der Jumper vorher entfernt werden da hier die Partition auf einer 4KB-Grenze beginnt.

Und nach dem Formatieren sind die Daten zwangsläufig nicht mehr vorhanden ;)
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Sylar
Foren-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 21. Nov 2009, 20:30

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Sylar » 20. Jul 2011, 16:59

Ich möchte mir einer der alten Datenplatten (750GB) durch eine 2TB ersetzen. Preislich sind sie ja alle gleichauf, nur möchte ich halt auch einerseits Energiesparend, Leise, aber auch etwas Leistung haben.

Seagate Barracuda Green 5900.3 2000GB, SATA 6Gb/s --> 69€
5900rpm • 64MB Cache • 3 Jahre Herstellergarantie • 4KB Sektoren

Samsung EcoGreen F4 2000GB, SATA II (HD204UI) --> 67€
5400rpm • 32MB Cache • Stromverbrauch: 6.3W (Betrieb), 5.1W (Leerlauf) • Lautstärke: 29dB(A) (Betrieb), 26dB(A) (Leerlauf) • 4KB Sektoren mit Emulation

Western Digital Caviar Green 2000GB, SATA 6Gb/s (WD20EARX) --> 70€
IntelliPower • 64MB Cache

Mein Favorit:
Western Digital Caviar Green 2000GB, 64MB Cache, SATA II (WD20EARS) --> 67€
IntelliPower • 64MB Cache • 8.9ms • Besonderheiten: Advanced Format (4KB Sektoren)

Hab noch als OS WHS v1 laufen. Wenn ich die alte 750GB entferne vom System. Muss ich doch nur es einfach vom Datenpool entfernen und dann die neue 2TB einbauen (zuvor noch jumpern), und von WHS einbinden? Gibts da noch was zu beachten?
Server:
Acer Aspire easyStore H340 (Intel Atom N230 1.6GHz, 2GB RAM, 2x2TB HDD)
Windows Home Server v1 | XMarks | jDownloader | WSUS |
HP Proliant Microserver N40L (AMD Turion 2 Neo 2x1,5GHZ, 8GB RAM, 250GB Samsung 840 SSD,1x3TB)
Windows Server 2012 Essentials | jDownloader

Client:
HP Pavillion Desktop(Intel Q6600 4x2,4GHZ, 4GB RAM, Crucial m4 128GB SSD, 3TB HDD)
Sony VAIO FE-11M(Intel Centrino Duo 2x1,66GHZ, 2,5GB RAM, 320GB HDD)
HP Pavilion dv6 (Intel Core i7 2670QM 4x2,2GHZ, 8GB RAM, 1TB HDD)

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21232
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Nobby1805 » 20. Jul 2011, 17:26

Du hast es schon richtig beschrieben ... Laut WD werden die Jumper neuerdings nicht mehr unterstützt (ich habe dazu etwas geschrieben) ... Das macht es m.E. leider etwas komplizierter mit dem Alignmenttool eine Poolplatte zu bearbeiten

viewtopic.php?style=11&f=10&t=14928
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Sylar
Foren-Mitglied
Beiträge: 320
Registriert: 21. Nov 2009, 20:30

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Sylar » 20. Jul 2011, 18:11

Danke! Ich hab diesen Thread auch schon letzes mal gelesen, aber ich glaub langsam verstehe ich welchen Sinn dieses Jumpern hat. Aber für mich einfach unverständlich, warum WD es so kompliziert machen muss.

Aber um etwas wieder auf "meine Frage" zurück zukommen, ist es so richtig, wie ich es oben beschrieben habe?.

Wenn ich die alte Platte vom Pool entferne, schimpft da mein WHS bzw. werde da alle Daten auf der alten Platte gelöscht? bzw. wenn ich die neue Platte ins Pool einbinde, werden die Daten doch automatisch gespiegelt oder?
Server:
Acer Aspire easyStore H340 (Intel Atom N230 1.6GHz, 2GB RAM, 2x2TB HDD)
Windows Home Server v1 | XMarks | jDownloader | WSUS |
HP Proliant Microserver N40L (AMD Turion 2 Neo 2x1,5GHZ, 8GB RAM, 250GB Samsung 840 SSD,1x3TB)
Windows Server 2012 Essentials | jDownloader

Client:
HP Pavillion Desktop(Intel Q6600 4x2,4GHZ, 4GB RAM, Crucial m4 128GB SSD, 3TB HDD)
Sony VAIO FE-11M(Intel Centrino Duo 2x1,66GHZ, 2,5GB RAM, 320GB HDD)
HP Pavilion dv6 (Intel Core i7 2670QM 4x2,2GHZ, 8GB RAM, 1TB HDD)

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21232
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS und Western Digital EARS Festplatten

Beitrag von Nobby1805 » 20. Jul 2011, 18:22

Ich hatte ja geschrieben dass du es richtig beschrieben hast ...

Wenn du eine Platte entfernst (in der Konsole !!) dann wird der Inhalt der Platte auf die anderen Poolplatten verteilt ... wenn der Platz nicht reicht kommt eien Fehlermeldung und die Platte wird nicht entfernt.
Dann musst du entweder Daten löschen (zwischenlagern) oder etwas aus der Duplizierung nehmen ... deshalb sollte man immer früh genug an Nachschub denken
WHS: Acer H340 mit 1x 1 TB (WD10EAVS), 3x 2 TB (2 WD20EARS und 1 ST2000DM001), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron N4100, 4 GB, 128 GB, Win 10 Pro x64 2004
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win 10 Home x64 2009
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1909


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Antworten