Fragen zu v3

Probleme oder Fragen zu Lights-Out unter allen Windows Plattformen werden hier beantwortet
Requiem
Foren-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 20. Dez 2011, 13:05

Fragen zu v3

Beitrag von Requiem » 14. Mär 2019, 19:09

Hallo Martin,

danke für die anhaltende Arbeit an deiner Software. Bevor ich v3 Beta installiere, ein paar Fragen

- Du weist darauf hin, dass man die Lizenz ggfs vor einem Update erneuern soll, dass aber eine vorhandene Lizenz mit v3 weiter funktioniert.
Ich habe eine aktuell noch gültige Lizenz. Ändert sich mit v3 das Lizenzierungsmodell oder die Kosten?

- Werden weiterhin Kalendereinträge auch mit dem für v2 bereitgestellten Plugin aus einer externen tasklist.xml korrekt importiert? Es ist leider für MediaPortal nie eine neue Version erstellt worden und daran hängt das automatische Aufwachen für programmierte Aufnahmen, wäre mir daher wichtig.

Danke!

Requiem
Foren-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 20. Dez 2011, 13:05

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Requiem » 14. Mär 2019, 19:39

Und die nächsten Fragen:

- Habe jetzt doch schon v3 installiert.
- Auf meinem Raspberry Pi in Chromium das .deb-Installerpaket heruntergeladen und geöffnet. Ergebnis "Installation der Datei fehlgeschlagen. Es konnte kein Paket gefunden werden, das es erlaubt diesen Vorgang abzuschliessen." apt-get update und apt-get upgrade sollten aktuell sein.
- Zertifikat von letsencrypt auf dem Server muss ich bisher jedesmal nach wechsel mit dem v2-SSL-Konfigtool neu installieren. Gibt es da ggfs in v3 einen neuen Automatismus?

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9849
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Fragen zu v3

Beitrag von larry » 14. Mär 2019, 20:19

Requiem hat geschrieben:
14. Mär 2019, 19:09
- Werden weiterhin Kalendereinträge auch mit dem für v2 bereitgestellten Plugin aus einer externen tasklist.xml korrekt importiert? Es ist leider für MediaPortal nie eine neue Version erstellt worden und daran hängt das automatische Aufwachen für programmierte Aufnahmen, wäre mir daher wichtig.
Funktioniert auch mit V3. Habe die Beta schon ein paar Tage auf meinem TV-Server.

Gruß
Larry

Requiem
Foren-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 20. Dez 2011, 13:05

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Requiem » 14. Mär 2019, 20:54

Danke.

Mit der Linuxinstallation komme ich nur etwas weiter. Mono war nicht aktuell, habe es jetzt auf v5.x aktualisiert.
Danach Installation des Pakets, auch problemlos. Aber dann

Code: Alles auswählen

sudo LightsOut.Client.JoinServer
No protocol specified
Unable to init server: Verbindung ist gescheitert:Verbindungsaufbau abgelehnt
No protocol specified
Unable to init server: Verbindung ist gescheitert:Verbindungsaufbau abgelehnt

(LightsOut2.Client.JoinServerX.Gtk:2144): Gtk-WARNING **: cannot open display: :10.0

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1148
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Fragen zu v3

Beitrag von JoachimL » 14. Mär 2019, 21:49

Requiem hat geschrieben:
14. Mär 2019, 19:39
- Zertifikat von letsencrypt auf dem Server muss ich bisher jedesmal nach wechsel mit dem v2-SSL-Konfigtool neu installieren. Gibt es da ggfs in v3 einen neuen Automatismus?
gibt es schon ab v2 (Pfad ist versionsspezifisch, gezeigt v3). Task mit dem Update der Zertifikate und folgendem Kommando anlegen :

Code: Alles auswählen

"C:\Program Files\AxoNet Software GmbH\LightsOut3\LightsOut2.Server.SSL.exe" -update
Gruß Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, teils mit Hyper-V-2016 (noch, 2019 in Planung), teils mit Windows 10 Pro. Einer läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich.
Die anderen dienen der Softwareentwicklung und als Backup-Server - eigene Software.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9199
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Martin » 15. Mär 2019, 12:20

Versuch mal über die Kommandozeile zu verbinden
sudo LightsOut.Client.JoinServer -c

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9199
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Martin » 15. Mär 2019, 13:03

Zur Frage mit der Lizenz: Das Modell und die Kosten haben sich nicht geändert. Wer für aktuelle "Wartung und Support" bezahlt hat, kann kostenfrei auf v3 umsteigen.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Requiem
Foren-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 20. Dez 2011, 13:05

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Requiem » 15. Mär 2019, 17:52

Martin hat geschrieben:
15. Mär 2019, 12:20
Versuch mal über die Kommandozeile zu verbinden
sudo LightsOut.Client.JoinServer -c

Gruß
Martin
Ergebnis:

Code: Alles auswählen

pi@RaspberryPi:~ $ sudo LightsOut.Client.JoinServer -c
Enter Server Lan Name (Netbios name): server
Enter optional Wan Server Name      : xxx.remotewebaccess.com
Enter Server admin name             : xxx
Enter Server admin password         : ***

Connecting to server=server/xxx.remotewebaccess.com, using server admin=xxx
Hängt jetzt so seit einer Stunde. Am Server ist der Raspi nicht in die LO-Konsole eingetragen worden.
Die GUI-Version startet nicht.

Requiem
Foren-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 20. Dez 2011, 13:05

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Requiem » 15. Mär 2019, 18:03

Nach dem Weglassen der WAN-Adresse ging es dann. Warum auch immer. Die GUI startet aber nach wie vor nicht :-/

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9199
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Martin » 15. Mär 2019, 18:44

Welche Version von Raspian läuft da?
ich hab es eben nochmals mit einem aktuellen Raspbian 9 auf Pi Modell 3+ getestet.
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Requiem
Foren-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 20. Dez 2011, 13:05

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Requiem » 18. Mär 2019, 13:57

Dito, Raspbian 9, Modell 3+. Client installiert und läuft jetzt, aber nur nach der Installation mit der -c-Aoption von der Kommandozeile. Die UI startet nicht. Startversuch der UI wirft auch:

Code: Alles auswählen

"No protocol specified
Unable to init server: Verbindung ist gescheitert:Verbindungsaufbau abgelehnt
No protocol specified
Unable to init server: Verbindung ist gescheitert:Verbindungsaufbau abgelehnt

(LightsOut2.Client.JoinServerX.Gtk:2144): Gtk-WARNING **: cannot open display: :10.0"
Desweiteren:
- Die Einstellungen von v2 für die Server, Aktionen wurden überschrieben (von Mobil nicht mehr erlaubt). Das mobile Device wird doppelt angezeigt, beide male noch mit einem Client 2.x, obwohl die mobile App auf 3.x upgedated wurde.
- Der RemoteWebAccess wird auf der Weboberfläche als "verboten" angezeigt, obwohl für den User explizit zugelassen. Auch bei Weblogon als Administrator bleibt der WebAccess verboten
- Nach erlauben der Serveraktionen wird dennoch ein ausgelöster Reboot nicht ausgeführt.

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9199
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Martin » 18. Mär 2019, 18:54

Ok, mal der Reihe nach.

Pi: Kannst du mal im Terminal den Wert von DISPLAY ausgeben? Also ein
echo $DISPLAY

Bei mir liefert das :0.0

Ggf. auch mal die Raspberry-Pi-Konfiguration vergleichen. Bei mir steht unter System, Boot zum Desktop, Benutzer pi automatisch anmelden.

Jetzt zu den anderen Punkten: Das Mobilegerät hat vermutlich eine neue Kennung bekommen (da das Auslesen der ID mit jeder Version erschwert wird und ich jetzt den Gerätenamen geliefert bekomme). Einfach mal beide Einträge löschen und dann die App am Handy nochmals starten und diesen Eintrag dann konfigurieren.

Für den Punkt mit dem RemoteWebaccess brauche ich deine Serverlogs. Einfach den ganzen Ordner c:\programdata\LightsOut3\Logs zippen (per Rechtsklick, Senden an komprimierten Ordner) und das Archiv per PM an mich. Falls der Ordner c:\programdata nicht zu sehen ist, dann die Explorereinstellungen öffnen und "Versteckte Ordner und Dateien" auf anzeigen setzen.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Requiem
Foren-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 20. Dez 2011, 13:05

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Requiem » 18. Mär 2019, 22:48

Kommt. Dauert vmtl. 2-3 Tage bis ich dazu komme. Danke für die Hilfe.

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9199
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Martin » 19. Mär 2019, 08:24

Kein Problem.
Das RemotewebAccess Problem kann ich hier nicht reproduzieren. Da brauche ich bitte die Serverlogs.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Requiem
Foren-Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 20. Dez 2011, 13:05

Re: Fragen zu v3

Beitrag von Requiem » 20. Mär 2019, 11:55

Logs via PN.

echo $DISPLAY liefert :11.0

Antworten