Wo speichert LightsOut v2 Einstellungen?

Probleme oder Fragen zum Lights-Out Add-In unter allen Windows Plattformen werden hier beantwortet
Antworten
teco
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 28. Mai 2009, 13:49

Wo speichert LightsOut v2 Einstellungen?

Beitrag von teco » 22. Sep 2017, 10:54

Hallo zusammen,
bin seit v1 zufriedener Kunde.
In meiner Umgebung nutze ich den Registry Eintrag "Action" seither um LightsOut dynamisch an/ oder auszuschalten.
Leider funktioniert das anscheinend nicht mehr.

Wenn ich im Dashboard die Aktion "Nichts tun" oder "herunterfahren" wähle, ändert sich der Wert von "Action" nicht mehr.

Wie kann ich also per Command Line die Action ändern?

Danke und VG

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1084
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Wo speichert LightsOut v2 Einstellungen?

Beitrag von JoachimL » 22. Sep 2017, 16:52

Hallo Teco,
LightsOut 2.0 dynamisch an-/ausschalten geht am einfachsten mit

Code: Alles auswählen

net start/stop Lo2ClntSvc
Aber was willst Du genau erreichen? Dass nach einem Backup kein Standby oder so ausgeführt wird?
Gruß Joachim
WHS 2011: Dell Poweredge T20 (XEON, 4GB ECC) mit Bitlocker, NFS, LightsOut, Subsonic, HMailServer als Mailarchiv. Weitere Server: 2 Dell Poweredge T20 mit Windows 10 Pro. Clients: Windows 7, 8.1, 10, Android, und andere. Netzwerk: Fritzbox 7430, NetGear WNDR3700 unter OpenWRT (u.a. Wireless mit 802.1X), Banana Pro (Armbian, u.a. nginx reverse proxy, Samba AD).
Projekte: Automatisches Wakeup des WHS für externe Services, Backup auf Platte, Incremental Online Backup, IIS FTP, Filezilla, und anderes...
Wer hat Interesse meine neue Backuplösung auszuprobieren?
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

teco
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 28. Mai 2009, 13:49

Re: Wo speichert LightsOut v2 Einstellungen?

Beitrag von teco » 25. Sep 2017, 08:03

Hallo Joachim,
danke für die Antwort.
Das wäre die einfache Lösung mit dem Nachteil, dass dann keinerlei Aktivität mehr im Netzwerk in der "deaktivierten" Zeit von LO geloggt wird.

Besser für mich wäre, wenn die "Action" (früher in der Registry 0 = nichts tun 1 = Herunterfahren, usw.) zur Laufzeit geändert werden kann.
Hintergrund ist, ich lasse meinen Server automatisiert von einem externen System im Netz wecken und dann von diesem System Aktionen ausführen.
Bisher hatte ich dazu auf dem Home Server ein Script welches die Registry von LO manipuliert hatte (Action Eintrag).

Nur das geht jetzt nicht mehr :-(

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 8960
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Wo speichert LightsOut v2 Einstellungen?

Beitrag von Martin » 25. Sep 2017, 09:13

Hallo teco,

Lights-Out v2 speichert seine Einstellungen in json Dateien unter C:\ProgramData\LightsOut2 bzw. C:\ProgramData\LightsOut2\Data.
Die Aktion liegt in der Datei "C:\ProgramData\LightsOut2\Settings.json".

Allerdings wird diese Datei zur Laufzeit nicht mehr ausgelesen, nur geschrieben. D.h. eine Manipulation am Eintrag action wäre ohne Dienstneustart unwirksam.

Zu deiner Anwendung: Passiert das regelmäßig zur gleiche Zeit? Dann könnte ein Kalendereintrag den Server aktiv halten.
Alternativ könntest du eine Datei erstellen, die dann von Lights-Out überwacht wird.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Antworten