Seite 1 von 1

Umzug von WHS 2011 auf WSE 2016: Drive Bender

Verfasst: 10. Jan 2019, 21:50
von Indy-Fan
Hallo zusammen,

langsam gewöhne ich mich an den Gedanken, meinen WHS 2011 aufgrund des absehbaren Support-Endes seitens MS in naher Zukunft in Rente zu schicken und durch den WSE 2016 zu ersetzen. Derzeit läuft mein Homeserver mit einer SSD, auf der der WHS 2011 untergebracht ist, und drei HDD, die mittels Drive Bender zu einem Pool zusammengefasst sind und auf denen sich alle Daten befinden. Den Umstieg plane ich so, dass ich den WSE auf einer neuen SSD aufsetze, die ich gegen die alte SSD austausche, um im Bedarfsfall wieder zurückwechseln zu können. Man weiß ja nie...

Meine Frage betrifft nun die Daten-HDDs: Es wird ja wohl kaum so einfach sein, dass ich Drive Bender auf dem WSE installiere und das Programm automatisch den alten Pool erkennt. Oder?

Muss ich zuerst - noch unter dem WHS 2011 - den Pool auflösen und dann unter WSE einen neuen Pool aufsetzen?

Falls ja: Wie mache ich das? Zuerst die Datenduplizierung ausschalten, dann eine Platte entfernen, dann die Daten aus dem Pool auf diese Platte kopieren und dann die restlichen beiden Platten aus dem Pool entfernen?

Dass die Clientsicherungen bei der ganzen Geschichte über den Jordan gehen, muss ich wohl hinnehmen, oder?

Vielen Dank für Eure Antworten!

Liebe Grüße
Indy-Fan

Re: Umzug von WHS 2011 auf WSE 2016: Drive Bender

Verfasst: 10. Jan 2019, 22:01
von larry
Bei Drivebender ist es so einfach. Der Datenpool wird unter WSE erkannt und eingebunden.
Deshalb bleibe ich auch bei Drivebender. Da ist das Betriebssystem egal.

Auf dem WHS solltest du nur die Lizenz deaktivieren. Ansonsten müsstest du diese erst über den Support wieder freischalten. Nur über einer dieser beiden Wege ist eine weitere Aktivierung möglich.

Die Sicherungen sind verloren vom WHS können nicht übernommen werden.

Gruß
Larry

Re: Umzug von WHS 2011 auf WSE 2016: Drive Bender

Verfasst: 11. Jan 2019, 09:27
von Indy-Fan
Herzlichen Dank - das ist ja wirklich toll!

:)

Liebe Grüße
Indy-Fan