Zusammeführung von Bugs Essentials 2016 vom 23.11.16

Diskussionen rund um Windows Server 2016 Essentials
Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9900
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Zusammeführung von Bugs Essentials 2016 vom 23.11.16

Beitrag von larry » 28. Okt 2018, 19:33

Dafür dürfte vermutlich die Zielgruppe zu klein sein.
Vielen dürften die Zugriffsrechte egal sein, da jeder Benutzer auf alles zugreifen darf. Und wenn dies nicht der Fall ist, werden die unterschiedlichen Berechtigung eher bei den Benutzern selbst organisiert.
Die wenigsten dürften dafür wirklich die Benutzergruppen nutzen.

Gruß
Larry

Sethrix
Foren-Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 15. Sep 2014, 22:58

Re: Zusammeführung von Bugs Essentials 2016 vom 23.11.16

Beitrag von Sethrix » 30. Okt 2018, 14:05

Danke für die meldung

getestet bei 2016 und auch bei dem 2012 wo der Fehler mal nach einem Update kam wurde dies inzwischen wieder gefixt

Benutzeravatar
DataKill
Foren-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 31. Mai 2010, 22:49
Wohnort: Büchen
Kontaktdaten:

Re: Zusammeführung von Bugs Essentials 2016 vom 23.11.16

Beitrag von DataKill » 30. Okt 2018, 15:50

larry hat geschrieben:
28. Okt 2018, 19:33
Dafür dürfte vermutlich die Zielgruppe zu klein sein.
Vielen dürften die Zugriffsrechte egal sein, da jeder Benutzer auf alles zugreifen darf. Und wenn dies nicht der Fall ist, werden die unterschiedlichen Berechtigung eher bei den Benutzern selbst organisiert.
Die wenigsten dürften dafür wirklich die Benutzergruppen nutzen.

Gruß
Larry
Dieses Forum wird auch nicht mehr sehr häufig frequentiert, jedenfalls kommt es mir so vor.
Bei wer ist Online, da ist meistens nur noch selten mehr als eine Hand zu lesen.

Hatte angenommen, die Gruppe wäre noch größer, aber seitdem der einfache Homeserver endgültig tot ist, haben die Synologys und QNAPs deutlich Zuwachs bekommen.
Schade, mit dem HomeServer hätte Microsoft einfach mehr Atem und mehr Geduld haben müssen.
Naja, der WSE wird, wenn ich richtig gelesen habe, ja auch zu Grabe getragen und eine Standard Edition werde ich mir privat wohl auch nicht mehr leisten.

Server #1 - HP MicroServer ProLiant Gen8 [8GB ECC] - (WSE2016) - 2x 2000GB / 2x 3000GB / 1x (SSD geplant)
Server #2 - HP MicroServer ProLiant Gen8 [8GB ECC] - (WSE2016) - 2x 2000GB / 2x 3000GB / 1x (SSD geplant)
Clients: 4x Desktop Windows 10 Pro + 3x Notebook Windows 10 Pro
NAS: DS411slim + DS416slim | Switche: 3x HP PS1810-8G | Router: AVM Fritz!Box 7590 + 7490 als Reserve
Kein Backup? Ich habe kein Mitleid mehr mit Personen die aus puren Geiz am Backup sparen!

hans-joerg.paul
Foren-Einsteiger
Beiträge: 28
Registriert: 16. Jan 2011, 14:22
Wohnort: Hannover

Re: Zusammeführung von Bugs Essentials 2016 vom 23.11.16

Beitrag von hans-joerg.paul » 30. Okt 2018, 19:07

Ja, da gebe ich dir recht. Mediacenter mit W10 sterben lassen, und das ohne richtigen Ersatz. Und den Homeserver mit AD überfrachtet und zu teuer... Da müssen viele sich eine Alternative suche.

moithe175
Foren-Einsteiger
Beiträge: 21
Registriert: 4. Mai 2009, 21:56
Wohnort: Potsdam

Re: Zusammeführung von Bugs Essentials 2016 vom 23.11.16

Beitrag von moithe175 » 31. Okt 2018, 22:40

Käpsele hat geschrieben:
22. Aug 2017, 09:23
Hallo,

finde es schon gravierend, dass sich hier seitens Microsoft nach so langer Zeit nichts tut.

Aber nun zu meinem Problem:
Ich habe im Dashboard unter "Geräte" kein Kontext-Menü, um die Sicherungseinstellungen der Rechner zu konfigurieren, bzw. keine Möglichkeit gefunden, diese zu ändern.

Wurde das verschoben, oder gehört das Problem auf die Bug-Liste?

Dankeschön für eure Hilfe!
Problem ist behoben.
Hardware: Thermaltake Core X1, Be Quiet Pure Power 10 500W CM, Asus Z170i Pro Gaming, Intel Core I3 6100, 8GB G-Skill Ripjaws V DDR4-2133, Samsung 960EVO 250GB (System), Intel Software RAID 5 mit 3x SATA 1TB WD Green (Daten), 1x SATA 3TB WD Red (Serversicherung)
Software: Windows Server 2016 Essentials, Serviio 1.9

Benutzeravatar
DataKill
Foren-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 31. Mai 2010, 22:49
Wohnort: Büchen
Kontaktdaten:

Re: Zusammeführung von Bugs Essentials 2016 vom 23.11.16

Beitrag von DataKill » 29. Nov 2019, 04:38

Windows Server 2016 Essentials Dashboard - BUG!
===========================================
Das Dashboard in deutscher Sprache ist immer noch nicht in Ordnung!
(Stand: 29.11.2019)

Das nachträgliche anpassen der Rechte unter BENUTZER für:
Benutzer - OK
Benutzergruppen - nicht funktional
Das nachträgliche anpassen der Rechte unter SPEICHER für:
Serverordner - OK

Im englischen Dashboard ist dagegen alles in Ordnung!
Das nachträgliche anpassen der Rechte unter USERS für:
Users - OK
User Groups - OK
Das nachträgliche anpassen der Rechte unter STORAGE für:
Server Folders - OK


Ich liebäugle mittlerweile mit einer Synology DS620slim als Ersatz.
Als Backupersatz könnte "Veeam Windows Agent Free" + Share herhalten. Läuft seit einigen Monaten nebenher als Ersatz im Testbetrieb, bin damit zufrieden.

Server #1 - HP MicroServer ProLiant Gen8 [8GB ECC] - (WSE2016) - 2x 2000GB / 2x 3000GB / 1x (SSD geplant)
Server #2 - HP MicroServer ProLiant Gen8 [8GB ECC] - (WSE2016) - 2x 2000GB / 2x 3000GB / 1x (SSD geplant)
Clients: 4x Desktop Windows 10 Pro + 3x Notebook Windows 10 Pro
NAS: DS411slim + DS416slim | Switche: 3x HP PS1810-8G | Router: AVM Fritz!Box 7590 + 7490 als Reserve
Kein Backup? Ich habe kein Mitleid mehr mit Personen die aus puren Geiz am Backup sparen!

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9329
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Zusammeführung von Bugs Essentials 2016 vom 23.11.16

Beitrag von Martin » 10. Dez 2019, 09:22

Als Backupersatz könnte "Veeam Windows Agent Free" + Share herhalten. Läuft seit einigen Monaten nebenher als Ersatz im Testbetrieb, bin damit zufrieden.
Oder Active Backup for Business von Synology. Das hat einen sehr ähnlichen Funktionsumfang wie das bisherige Essentials-Clientbackup.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1173
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Zusammeführung von Bugs Essentials 2016 vom 23.11.16

Beitrag von JoachimL » 11. Dez 2019, 19:58

DataKill hat geschrieben:
30. Okt 2018, 15:50
Dieses Forum wird auch nicht mehr sehr häufig frequentiert, jedenfalls kommt es mir so vor.
Man muss ja nicht dauernd online sein, einmal am Tag schau ich meist vorbei..
Martin hat geschrieben:
10. Dez 2019, 09:22
Oder Active Backup for Business von Synology. Das hat einen sehr ähnlichen Funktionsumfang wie das bisherige Essentials-Clientbackup.
Oder meines. Das läuft auch auf verschlüsselten Systemen und mit der vielen vertrauten Windows-Oberfläche.
Gruß Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, teils mit Hyper-V-2016 (noch, 2019 in Planung), teils mit Windows 10 Pro. Einer läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich.
Die anderen dienen der Softwareentwicklung und als Backup-Server - eigene Software.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Antworten