Parallelbetrieb WSE 2016 und WHS 2011 mit Zugriff überall möglich?

Diskussionen rund um Windows Server 2016 Essentials
Antworten
Stefanius
Foren-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 20. Sep 2009, 22:44
Wohnort: Dresden

Parallelbetrieb WSE 2016 und WHS 2011 mit Zugriff überall möglich?

Beitrag von Stefanius » 13. Mär 2019, 22:27

Hallo,
ich stelle von WHS 2011 auf WSE 2016 um und möchte beide Server eine Zeit lang parallel betreiben, beide möglichst auch mit Remotezugriff.
Beim WHS 2011 sind im AVM-Router 6490 Cable die Portweiterleitungen 80 und 443 eingestellt. Dieser Remotezugriff funktioniert zuverlässig.

Die Einrichtung des "Zugriffs überall" für den WSE 2016 bleibt bei VPN-Einrichtung hängen und schließt dann der Fehlermeldung " 'Zugriff überall' für den Server ist blockiert" ab. Das Häkchen für "Selbständige Portfreigaben" ist im Router bei dem Eintrag für den WSE 2016 gesetzt.

Möglicherweise können die Portweiterleitungen 80 und 443 nur für einen Servereintrag erfolgen? Was kann ich tun, um auch für den WSE 2016 den Zugriff überall einrichten zu können?

Vielen Dank im Voraus für die Unterstützung.
Netzkonfiguartion
FritzBox 6490 Cable Vodafone-Kabel
FritzBox 7270 (in Reihe zur 6490)
HP-Switch V1410-8G
ACER H341 mit 4 Platten 4GB und WHS2011
Fujitsu Celsius M720 mit W10 prof
Fujitsu Lifebook E752 mit W10 prof
Fujitsu Lifebook U772 mit W7prof
Drucker HP Officejet Pro X476dw LAN

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9849
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Parallelbetrieb WSE 2016 und WHS 2011 mit Zugriff überall möglich?

Beitrag von larry » 14. Mär 2019, 13:22

Habe selbst noch kein VPN eingerichtet. Falls hierzu zwischen Port 80 und 443 erforderlich sind, kannst du für den WHS 2011 auch andere Ports verwenden.
z.B. Könntest du den externen Port 444 an den internen Port 443 des WHS 2011 weiterleiten. Dann muss da beim Auftrag des Remotezugriffs nur den Port anhängen (xxx.homeserver.com:444)

Stefanius
Foren-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 20. Sep 2009, 22:44
Wohnort: Dresden

Re: Parallelbetrieb WSE 2016 und WHS 2011 mit Zugriff überall möglich?

Beitrag von Stefanius » 14. Mär 2019, 23:08

Habe die Ports für den WHS 2011 geändert auf extern Port 81 und Port 444. Damit bekomme ich jedoch für xxx.homeserver.com:444 keinen Zugriff auf dem WHS 2011 mehr hin. Was mache ich falsch?

Dann habe ich in die Fritzbox für den WSE 2016 die Ports 80 und 443 händisch eingetragen. Somit kann ich jetzt von außen mit xxx.remotewebaccess.com auf die Standardseite der ISS des WSE 2016 zugreifen.

Gibt es eine Anleitung, nach der man ähnlich wie beim WHS 2011 auf die angeschlossenen Clients remote zugreifen kann? Oder macht man das hier auf andere Weise?

Beste Grüße

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9849
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Parallelbetrieb WSE 2016 und WHS 2011 mit Zugriff überall möglich?

Beitrag von larry » 17. Mär 2019, 15:01

Hast du bei der Weiterleitung des Ports 444 auch als Ziel den Port 443 deines WHS 2011 Rechners angegeben? Wenn es dort auf dem 444 angekommt wird nichts gefunden.

Gruß
Larry

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9199
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Parallelbetrieb WSE 2016 und WHS 2011 mit Zugriff überall möglich?

Beitrag von Martin » 17. Mär 2019, 18:16

Es ist möglich, wenn du die Portweiterleitung im Router von Hand anlegst, kein VPN einrichtest und die automatische Routerkonfiguration ausschaltest. Dann kannst du z.B. extern Port 4443 auf den zweiten Server mit intern 443 leiten und musst dann beim externen Zugriff immer :4443 anhängen. Beim Zugriff auf die Remotewebseite macht der Server ja eine Umleitung auf den RemoteLogin, da musst du dann den Port händisch einfügen bzw. den Link als Favorit speichern.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

Antworten