Notebook (automatisch) unterwegs sichern

Diskussionen rund um Windows Server 2016 Essentials
Antworten
saschadd
Foren-Einsteiger
Beiträge: 7
Registriert: 2. Dez 2013, 21:28

Notebook (automatisch) unterwegs sichern

Beitrag von saschadd » 1. Nov 2018, 08:39

Hallo,

ich überlege im Moment wie ich das Backup auf einem Notebook so einrichten kann, dass er auch von unterwegs backups machen kann.
Ich stell mir das in etwa so vor:
zur Backup-Zeit x wird automatisch eine VPN-Verbindung zum Server aufgebaut und das Backup gemacht, danach wird die VPN-Verbindung abgebaut

Lässt sich sowas einrichten oder geht es eventuell auch einfacher?

Besten Dank für jede Idee.

Gruß Sascha

MK1982
Foren-Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 25. Dez 2016, 18:04

Re: Notebook (automatisch) unterwegs sichern

Beitrag von MK1982 » 11. Nov 2018, 12:08

Hi,

ist sicherlich irgendwie möglich, jedoch bezweifele ich den Nutzen. So eine Datensicherung kann je nach Gerät auch einige GB groß sein, dementsprechend wäre dein Datenvolumen fix weg.
Höchstens wenn du mit einem Wlan verbunden bist, könntest das Backup manuell anstossen.

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1112
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Notebook (automatisch) unterwegs sichern

Beitrag von JoachimL » 11. Nov 2018, 18:40

Mit meinem Backup brauchst Du keine VPN-Verbindung konfigurieren, das läuft über https über fast jede, auch langsame Internetverbindungen, und natürlich werden nur Deltas übertragen und Kompression ist auch dabei (bei VPN meistens nicht). Mobil kann natürlich teuer werden. Probleme hab ich eigentlich nur, wenn ich in einem Hotelnetz bin das dann immer jeden Tag eine frische Anmeldung will - die automatischen Backups in der Nacht klemmen dann natürlich.
Ausprobieren und Kritik willkommen..
Gruß Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen. Die Hardware (Dell T20) wird inzwischen für einen Hyper-V 2016 verwende. Auf dem läuft in erster Linie ein Ubuntu mit Mailcow-Dockerized. Klingt seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig gesichert werden (eigene Software) - beides sonst unter Linux schwierig. Weitere Server: 2 Dell T20 mit Windows 10 Pro, Lights-Out. Netzwerk: Fritzbox 7430, NetGear WNDR3700 unter OpenWRT (u.a. Wireless mit 802.1X), 2 Banana Pros (Samba Active Directory, DNS, Softether, SNIProxy, Reverse Proxies, Letsencrypt). Clients: Windows 10, iPhone, Android. Weitere Software & Services: git, Subsonic, Guacamole.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Antworten