Seite 1 von 1

Server wecken von außerhalb funktioniert nicht

Verfasst: 23. Jul 2017, 20:13
von Jimmy
Hallo,

ich habe mir die Lights-Out Mobile vor kurzem gekauft, sowie den Lights-Out, der auf meinem HeimServer schon lange stabil unter Windows 10 Professional läuft.

Das Aufwecken im LAN durch Lights-Out Mobile funktioniert einwandfrei. Das gleiche vom außen allerdings-nicht. Auch wenn ich das über VPN auf dem Samrtphone versuche.

Mein Gerät ist ein Samsung S7 mit Android 7.0. Der Router ist eine Fritzbox 7390. Mein Mobilfunk Netz ist Dt. Telekom.

Was ich bisher eingestellt bzw. ausprobiert habe (wie in einigen anderen Posts bzw. Blogs erläutert):
Lights-Out auf dem Windows PC
  • Einstellungen -> Mein Samsung Gerät -> Überwachung aktivieren und Server aktiv halten - ein
  • Einstellungen -> Mein Samsung Gerät -> Geräte im Remotewebzugriff und in mobiler App anzeigen - ein
  • Mobilgeräte -> Mein Samsung Gerät -> Erlaube Serveraktionen... - ein
  • Mobilgeräte -> Mein Samsung Gerät -> Server automatisch ... wecken - ein
  • Allgemeine Einstellungen -> Wake on WAN -> Domain: xxxxxx.myfritz.net
  • Allgemeine Einstellungen -> Wake on WAN -> Port: 7784
FritzBox
  • Port 7784 freigeschaltet
(die Seite https://xxxxxx.myfritz.net:7784 ist erreichbar vom WAN aus). Allerdings, das mit dem Zertifikat ist mir nicht klar, ob das in meinem Fall relevant ist.
  • Port 7 freigeschaltet
Lights-Out Mobile
  • s. Anhang wie ich die WAN-Verbindung kofniguriert habe
Ich hoffe, ich habe ausführlich beschrieben.

Eine Idee woran könnte es liegen?

Viele Grüße,
Dime

Re: Server wecken von außerhalb funktioniert nicht

Verfasst: 24. Jul 2017, 09:48
von holzfred
Hallo,

so wie ich es sehe, hast Du das selbe Problem wie ich. Die Fritte leitet trotz aktivierter Einstellungen zum WoL das Paket von draussen nicht an den Server weiter. Ich muss dann entweder den Umweg über den Fernzugang meiner 6360 Fritzbox gehen um dann in der Heimnetzübersicht den Server händisch zu wecken oder meine Hausautomation aufrufen, die in der Lage ist ein MP innerhalb des LANs an den Server zu schicken um ihn so aus der Reservere zu locken.

Da ich schon mehrere Fritten von verschiedenen Providern hatte, kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass es an der Fritzbox liegt. Mit einem probeweise eingestzen D-Link Router hat das wunderbar funktioniert.

Gruß Uwe

Re: Server wecken von außerhalb funktioniert nicht

Verfasst: 24. Jul 2017, 11:20
von Jimmy
Hallo Uwe,

ja, händisch wecken geht auch, aber genau das wollte ich vermeiden.

Gut zu wissen, dass es an der FritzBox liegt, und gleichzeitig-schade. Da etwas zu ändern muss schon etwas gravierendes passieren.

Grüße,
Dime

Re: Server wecken von außerhalb funktioniert nicht

Verfasst: 24. Jul 2017, 13:01
von larry
Mir fallen hier 2 Möglichkeiten ein:
- An der Fritz Box einstellen, dass der Server bei Zugriff automatisch geweckt wird. Dies kann aber zur folge haben, dass der Server öfters als gewollt aufwacht. Am besten einfach testen.
- Ein App für die FritzBox verwenden. Ich nutzte hier BoxToGo. Damit kann man ebenfalls den Server wecken. So nebenbei hat man dann mobil noch ein paar Funktionen, welche LightsOut nicht anbietet.

Gruß
Larry

Re: Server wecken von außerhalb funktioniert nicht

Verfasst: 24. Jul 2017, 17:08
von holzfred
larry hat geschrieben:
24. Jul 2017, 13:01
- An der Fritz Box einstellen, dass der Server bei Zugriff automatisch geweckt wird. Dies kann aber zur folge haben, dass der Server öfters als gewollt aufwacht. Am besten einfach testen.
Gruß
Larry
Hi, genau diese Funktion hat die Macke....

Gruß Uwe

Re: Server wecken von außerhalb funktioniert nicht

Verfasst: 25. Jul 2017, 17:22
von Martin
Weitere Alternative wäre ein WolProxy mit einem Raspberry Pi. So mach ich das bei mir zuhause zusammen mit einer Fritz!Box 7490. Die Software steht bei mir zum Download.
Leider sieht AVM da keinen Handlungsbedarf etwas daran zu ändern.

Gruß
Martin

Re: Server wecken von außerhalb funktioniert nicht

Verfasst: 25. Jul 2017, 19:38
von larry
Hallo Martin,

könntest du hier nicht als Workarround eine Function in die Mobile App einbauen, dass der Server zuätzlich zum WOL die LO-Webseite auf dem Server aufruft.
Dann sollte die FritzBox Funktion "automatisch wecken bei Zugriff" den Server aufwecken.

Gruß
Larry

Re: Server wecken von außerhalb funktioniert nicht

Verfasst: 25. Jul 2017, 22:12
von holzfred
Hi Larry,

leider wird auch das nicht helfen. Ich greife ja auf die HP auf dem Server über den Port 80 und auf RDP auf den umgebogenen 3389 zu. Die Fritte läßt hier nix durch.

Ich hatte es einmal geschafft indem ich meine Fritte als Bridge zu einer 7490 verwendet hab. Das Ganze hat bis zum nächsten Update funktioniert. Seither ist vorbei... Dann hab ich mit dem Supp telefoniert und man meinte, es läge am Provider, dass er das nicht zur Fritz durchlässt... Grins....

Re: Server wecken von außerhalb funktioniert nicht

Verfasst: 26. Jul 2017, 02:03
von larry
Nur das wir nicht aneinander vorbeireden:
Du hast einen Internetzugang mit externer IpV4-Adresse.
Du hast den Port 80 auf deinen Server weitergeleitet.
Die Option "Server bei Zugriff aufwecken" ist auf der Fritzbox aktiviert.
Wenn du nun von extern auf deinen Server mittels IP oder einer einer DynDNS Adresse zugreifst, bleibt der Server aus?
Unter wenn der Server eingeschaltet ist, kannst du mit IP/DynDNS Adresse auf den Server zugreifen?

Re: Server wecken von außerhalb funktioniert nicht

Verfasst: 26. Jul 2017, 14:36
von holzfred
larry hat geschrieben:
26. Jul 2017, 02:03
1. Nur das wir nicht aneinander vorbeireden:
2. Du hast einen Internetzugang mit externer IpV4-Adresse.
3. Du hast den Port 80 auf deinen Server weitergeleitet.
4. Die Option "Server bei Zugriff aufwecken" ist auf der Fritzbox aktiviert.
5. Wenn du nun von extern auf deinen Server mittels IP oder einer einer DynDNS Adresse zugreifst, bleibt der Server aus?
6. Unter wenn der Server eingeschaltet ist, kannst du mit IP/DynDNS Adresse auf den Server zugreifen?
1. Machen wir nicht:-)
2. Unitymedia fast sogar statische IP
2.-6. Ja

Wie gesagt, der einzige Weg den Server von außen zu wecken, ist der Zugriff mittels DynDNS und Port auf meinen LMAir und eine Szene starten, die ein MagicPaket an den Server sendet. Ich kann jeden Rechner im gesamten Netz per RDP steuern, wenn ich ihn vorher über die Fritzbox manuell, oder über den geweckten Server dann per laufendem Lightsout wecke. Wenn ich nicht zu faul wäre ein neues Kabelmodem und einen neuen Router zu kaufen... die Fritte wäre längst in der Tonne. Aber... never touch und so blabla.