Chaos im Heimnetz nach Windows Server 2012 Essentials

Für Fragen zu allen Windows Server Versionen (Server 2008 / 2008 R2 / 2012 / etc., Foundation / Standard / etc.)
Antworten
Benutzeravatar
Monsta
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 26. Mär 2009, 08:44

Chaos im Heimnetz nach Windows Server 2012 Essentials

Beitrag von Monsta » 4. Jan 2015, 11:42

Hallo zusammen,

ich hoffe hier kann mich jemand auf den richtigen Weg setzen. Ich habe echt Chaos bei mir im Heimnetz angerichtet und suche einen Weg da raus.
Die Ausgangslage war ein WHS V1, der auf Windows Server 2012 Essential R2 "geupdated" wurde.
Daraufhin gab es - ohne wissentliches zutun meinerseits - nach der Connector Installation auf den Clients das Chaos.
Clients sind:
1 PC mit Win7 Home Pro
1 PC mit Win7 Enterprise
1 PC mit Win8.1

dann noch einen Synology Diskstation und ein LG Smart TV.

Die größten Sorgen macht mir der PC mit Win7 Enterprise, weil dieser sich der Domäne des Servers angeschlossen hat und irgendwie jetzt in "seiner eigenen Welt" lebt. Mit einer lokalen Anmeldung ist der Rechner zumindest so benutzbar wie vorher, nur die Freigaben auf der Synology Diskstation (DS) sind nicht mehr erreichbar. Auch im Netzwerk ist die DS nicht mehr zu finden. Die beiden anderen Rechner sehen sich im Netzwerk gegenseitig, den Win7Enterprise Rechner sehen sie nicht (gegenseitig). Die DS sieht keiner der drei Rechner. Die Oberfläche der DS ist aber über die IP aufrufbar (von allen Rechnern).

Meine Vermutung ist, dass durch die Domäne etwas passiert ist, das jetzt zu dem Chaos geführt hat. Der Server ist eigentlich nur als "Backup Maschine" gedacht, die automatisch oder manuell die Rechner im Netz sichert. Keine App-Server und ggf. nur wenige Fileserver Aufgaben. Damit auch nicht 24/7 in Betrieb sondern eigentlich nur, wenn die Sicherungen stattfinden sollen. Die DS ist ausschliesslich als Fileserver gedacht und soll von allen Rechnern "gefüttert" werden können und natürlich auch ein Zugriff vom LG Smart TV möglich sein.
Ich bin in meinem Homeserver Leben bislang immer ohne Domänen ausgekommen und stehe jetzt ein wenig wie der Ochs vorm Berg - ich habe keine Ahnung, wie ich die Rechner wieder zu Freunden machen kann, so dass sich jeder im Netz sehen kann bzw. zumindest alle auf die DS zugreifen können (als verbundenes Netzwerk Laufwerk).

Mir ist klar, dass meine Anfrage vermutlich genauso komplex wie schlecht erklärt ist. Aber ich brauche in erster Linie ja auch mal einen Ansatzpunkt von dem ich lossuchen kann. Der fehlt mir gerade.
Wäre echt dankbar, wenn hier mir jemand eine Idee geben könnte, wie ich das Ganze wieder auf Schiene bringen kann.

Beste Grüße und schon mal Danke für alle Hinweise
Martin
CPU: AMD Sempron, 1,80 GHz | Mainboard: ehem. HP MediaSmart EX470 mit Win Server 2012 Essentials R2 | RAM: 2GB Crucial DDR2-667 CL5
Festplatte I: Seagate Barracuda 7200.11 500 GB | Festplatte II & IV: WD Caviar GP WD20EARS 2TB | Festplatte III: WD Caviar GP WD10EACS 1TB
3 Clients:
1 x dimotion PC mit Windows 7 Home Pro x64
1 x dimotion PC mit Windows 7 Enterprise x64
1 x Lenovo Laptop, Windows 8.1 x64
What else:
1 x Synology Diskstation 413+
1 x LG Smart TV 60PH6608

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20880
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Chaos im Heimnetz nach Windows Server 2012 Essentials

Beitrag von Nobby1805 » 4. Jan 2015, 11:58

Dann schau doch erst mal auf den Clients nach ob dort Arbeitsgruppe oder Domain eingetragen ist ... vermutlich war der W7-Enterprise immer schon falsch installiert und hat jetzt die Gelegenheit genutzt sich mit der Domäne zu verbinden (sonst sollte er das automatisch nicht tun)

Beim Server 2012 R2 Essentials ist es laut Aussage von Martin nicht möglich die Domäne abzuschalten :( ob das evt. doch klappt wenn du wirklich nur die Backup-Funktion nutzt kann ich dir nicht sagen, weil ich es noch nie probiert habe.
Wenn ich mich recht erinnere, sollte es zwar möglich sein die Synology in die Domäne aufzunehmen, aber was passiert dann wenn der DC nicht läuft ?
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1809
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1809
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
Monsta
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 26. Mär 2009, 08:44

Re: Chaos im Heimnetz nach Windows Server 2012 Essentials

Beitrag von Monsta » 4. Jan 2015, 12:11

Hallo Nobby, vielen Dank für deine Antwort!

Die anderen PCs (inkl der DS) sind alle in der Arbeitsgruppe und nicht in der Domäne.
Nur: Funktioniert die Domäne auch, wenn der Server aus ist? Oder ist das quasi nur ein "Ersatz" für die Arbeitsgruppe. Der Punkt ist ja, dass die PCs eigentlich "normal" funktionieren sollten ohne das dazu ein Server aktiv sein muss. Also eine lokale Anmeldung sollte ein "Muss" sein.
Bei der DS habe ich den Punkt schon gefunden, wie man ihm zumindest den Domänen Namen eingeben kann. Verbunden hat er sich dann für meine Wahrnehmung alledings nicht. Zumindest ist er nicht auf dem Win7E PC sichtbar geworden.
Ausserdem habe ich dann die Befürchtung, dass die DS in der Domäne dann für den LG TV unsichtbar wird - und das wäre absolut unerwünscht.

Ich bin nicht grundsätzlich gegen eine Domäne - habe nur über die Konsequenzen pro/contra so gut wie keine Ahnung.

LG Martin
CPU: AMD Sempron, 1,80 GHz | Mainboard: ehem. HP MediaSmart EX470 mit Win Server 2012 Essentials R2 | RAM: 2GB Crucial DDR2-667 CL5
Festplatte I: Seagate Barracuda 7200.11 500 GB | Festplatte II & IV: WD Caviar GP WD20EARS 2TB | Festplatte III: WD Caviar GP WD10EACS 1TB
3 Clients:
1 x dimotion PC mit Windows 7 Home Pro x64
1 x dimotion PC mit Windows 7 Enterprise x64
1 x Lenovo Laptop, Windows 8.1 x64
What else:
1 x Synology Diskstation 413+
1 x LG Smart TV 60PH6608

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20880
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Chaos im Heimnetz nach Windows Server 2012 Essentials

Beitrag von Nobby1805 » 4. Jan 2015, 12:21

Eine Domäne benötigt immer einen aktiven DC (DomänenController) ... besser 2 ... und den spielt bei dir jetzt der WS 2012 R2 Essentials.

Bis du sicher, dass der W7Enterprise nicht in der Domäne ist (nachgeschaut) ?
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1809
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1809
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
Monsta
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 26. Mär 2009, 08:44

Re: Chaos im Heimnetz nach Windows Server 2012 Essentials

Beitrag von Monsta » 4. Jan 2015, 12:35

Der Win7Enterprist IST in der Domäne, die beiden anderen WinPCs nicht. Das ist vermutlich mal 80% meines Problems. Wenn ich die PCs wieder gemeinsam in einer Arbeitsgruppe hätte, dann wäre ich vermutlich schon wieder "über den Berg". Aber da der DC ja nicht immer zur Verfügung steht suche ich eben nach genau dem Workaround.

Jetzt habe ich den Server mal runter gefahren - der Win7Enterprise PC behauptet immer noch Teil der Domäne zu sein, funktioniert aber mit lokaler Anmeldung ganz normal. Aber schafft es eben immer noch nicht die anderen PCs im Netz zu finden (was kein Problem wäre), aber die DS findet er eben auch nicht. Da machen die anderen PCs aber leider auch nicht. Also irgendwo muss hier noch der Wurm sein.

Auch ist mir aufgefallen, dass wenn der Server läuft in den Netzwerkeinstellungen der PCs sich der DNS Server auf die Server IP ändert. Und das obwohl ich hier statische Werte hatte - jetzt mit dem Server down, steht da wieder die automatische Vergabe.....

Kann man dem Server nicht irgendwie beibringen, dass er sich "etwas zurückhalten soll"? Sprich ihn auf die "Backup" und maximal "Fileserver" Funktionalitäten kastrieren?

LG Martin
CPU: AMD Sempron, 1,80 GHz | Mainboard: ehem. HP MediaSmart EX470 mit Win Server 2012 Essentials R2 | RAM: 2GB Crucial DDR2-667 CL5
Festplatte I: Seagate Barracuda 7200.11 500 GB | Festplatte II & IV: WD Caviar GP WD20EARS 2TB | Festplatte III: WD Caviar GP WD10EACS 1TB
3 Clients:
1 x dimotion PC mit Windows 7 Home Pro x64
1 x dimotion PC mit Windows 7 Enterprise x64
1 x Lenovo Laptop, Windows 8.1 x64
What else:
1 x Synology Diskstation 413+
1 x LG Smart TV 60PH6608

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20880
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Chaos im Heimnetz nach Windows Server 2012 Essentials

Beitrag von Nobby1805 » 4. Jan 2015, 12:43

Dann ändere es doch erst mal beimW7Enterprise und bringe diesen in die Workgroup ...
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1809
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1809
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
Monsta
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 26. Mär 2009, 08:44

Re: Chaos im Heimnetz nach Windows Server 2012 Essentials

Beitrag von Monsta » 4. Jan 2015, 14:26

[GELÖST] DANKE NOBBY!

Typische "Wald vor lauter Bäumen" Situation.
Ich konnte den Win7E Rechner nicht auf die Workgroup umstellen, weil der noch im "Firmennetzwerk" eingebunden war. Dieser Schritt war für mich aber irgendwie zu versteckt. Habs gefunden - nachdem alle Rechner wieder in der Workgroup waren, haben sie sich natürlich auch wieder gefunden.

Nur der Server macht noch das Spiel mit den DNS Einträgen - aber das werde ich auch noch finden.

Die Diskstation hatte sich bei einem (parallelen) Update mit der eigenen Firewall abgesichert. Wo hier die Ursache lag - keine Ahnung, aber es war die Firewall und jetzt sind alle wieder lieb miteinander.

Und die Sache mit dem DNS bekomme ich auch noch hin.....

Cheers Martin
CPU: AMD Sempron, 1,80 GHz | Mainboard: ehem. HP MediaSmart EX470 mit Win Server 2012 Essentials R2 | RAM: 2GB Crucial DDR2-667 CL5
Festplatte I: Seagate Barracuda 7200.11 500 GB | Festplatte II & IV: WD Caviar GP WD20EARS 2TB | Festplatte III: WD Caviar GP WD10EACS 1TB
3 Clients:
1 x dimotion PC mit Windows 7 Home Pro x64
1 x dimotion PC mit Windows 7 Enterprise x64
1 x Lenovo Laptop, Windows 8.1 x64
What else:
1 x Synology Diskstation 413+
1 x LG Smart TV 60PH6608

Benutzeravatar
Monsta
Foren-Einsteiger
Beiträge: 30
Registriert: 26. Mär 2009, 08:44

Re: Chaos im Heimnetz nach Windows Server 2012 Essentials

Beitrag von Monsta » 4. Jan 2015, 14:56

Nur der Vollständigkeit halber:

"DNS Rolle" im "Server Manager" deaktiviert und alles ist wie früher :-)
CPU: AMD Sempron, 1,80 GHz | Mainboard: ehem. HP MediaSmart EX470 mit Win Server 2012 Essentials R2 | RAM: 2GB Crucial DDR2-667 CL5
Festplatte I: Seagate Barracuda 7200.11 500 GB | Festplatte II & IV: WD Caviar GP WD20EARS 2TB | Festplatte III: WD Caviar GP WD10EACS 1TB
3 Clients:
1 x dimotion PC mit Windows 7 Home Pro x64
1 x dimotion PC mit Windows 7 Enterprise x64
1 x Lenovo Laptop, Windows 8.1 x64
What else:
1 x Synology Diskstation 413+
1 x LG Smart TV 60PH6608

Antworten