Windows Storage Server 2016 Workgroup Edition als WHS2011 Nachfolger

Für Fragen zu allen Windows Server Versionen (Server 2008 / 2008 R2 / 2012 / etc., Foundation / Standard / etc.)
Antworten
netzheimer
Foren-Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 9. Mai 2011, 16:25

Windows Storage Server 2016 Workgroup Edition als WHS2011 Nachfolger

Beitrag von netzheimer » 21. Jul 2018, 11:53

Bei mir läuft seit Jahren WHS2011 als WHS2003 Nachfolger, auf einer umgebauten Acer H340 mit Celeron J1900/8GB RAM/128GB SSD auf MSata PCie Karte + 4 Platten. Läuft bei mir als reiner File- und Backupserver. Bei der Suche nach einem Nachfolger für den WHS ist mir der Windows Storage Server 2016 aufgefallen. Speziell in der Workgroup Edition. Die ist im Vergleich zur Standard Edition, die sowieso schon eingedampft ist, noch weiter abgespeckt um Hyper-V, DHCP- DNS Server ua. Dafür Client Backup, Speicherpools, iSCSI und NFS Server. Mit Lights-Out Support. Die WSS2016 Workgroup Edition ist für mich der optimale WHS2011 Nachfolger. Reduziert auf ziemlich genau das, was ich Zuhause auf meiner NAS brauche, dabei auf der Höhe der Zeit. Fühlt sich auf meiner Hardware flüssiger an und startet schneller als WHS2011. WSS2016 kriegt man normalerweise nur als Storage OEM. In der Bucht taucht aber die Eine oder Andere Lizenz auf. Da ich im Forum nichts zu dem OS finden konnte, werfe ich es einfach mal als Anregung in die Runde. Meine Suche nach einem WHS2011 Nachfolger ist auf jeden Fall beendet. :-)



https://blogs.technet.microsoft.com/sto ... rver-2016/

Benutzeravatar
NobisSoft
Foren-Mitglied
Beiträge: 445
Registriert: 11. Jan 2010, 10:10
Wohnort: Im kühlen Norden
Kontaktdaten:

Re: Windows Storage Server 2016 Workgroup Edition als WHS2011 Nachfolger

Beitrag von NobisSoft » 22. Jul 2018, 08:29

Hallo sehr interessant danke für den Tipp, gibt es da auch mehr deutsche Infos irgendwo? Besonders was die Hardwarevorraussetzung angeht. Bei mir läuft noch die WHSv1 wegen der Clientsicherung auf einem HPEX470.
WHS: 1x HP MediaSmart EX470-AMD64LE1640 2,7GHz-2GB RAM (4xPlatten a 500GB) PP3 - WHSv1
Datenspeicher: 1x HP DataVault 510-AMD64LE1640 2,7GHz-2GB RAM (4xPlatten a 500GB) - OpenMediaVault
BackUp: 3x HP MediaVault Pro mv5020/5120 (je 2xPlatten a 1TB) Raid1
Netzwerk: 2x HP Envy6, 2x HP Mini 300, 2x HP Elitepad900
Notstromsicherung: HP USV750, HP USV1500
Betriebsysteme: WinVista,Win7Pro,Win8,Win8.1Pro,Win10Pro,Linux Mint17LTS,Android
WLAN: GalaxyTab2 10.1, GalaxyTab7.7, GalaxyS5Mini, GalaxyS7Edge
Drucker: HP Officejet 5610, HP Laserdrucker CM1312NFI, HP Photosmart 475, Brother QL500
Zubehör: 3x IP Webcam, PS3, 2x PSP/PSVita und PSPGo, Wetterstation WS-2300

netzheimer
Foren-Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 9. Mai 2011, 16:25

Re: Windows Storage Server 2016 Workgroup Edition als WHS2011 Nachfolger

Beitrag von netzheimer » 24. Jul 2018, 14:46

Hi NobisSoft,

die Server 2016 Versionen unterscheiden sich nicht in den Mindestanforderungen.

Prozessorarchitektur
x64

Prozessorgeschwindigkeit
1,4 GHz

Speicher (RAM)
512 MB* (empfohlen: ECC oder ähnliche Technologie)
2 GB bei Desktopdarstellung

Speicherplatz auf der Festplatte
32 GB**

Netzwerkkarte
1x Ethernet mit einem Mindestdurchsatz im GBit/s-Bereich

Quelle:
https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Wi ... erver_2016

Oder hier:
https://docs.microsoft.com/de-de/window ... quirements


Eine deutsche Anleitung speziell für WSS2016 habe ich nicht gesehen. Über die Storage Funktionen von Server 2016 findet man einiges. Nichts anderes nutzt WSS2016.

Gruß

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9788
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Windows Storage Server 2016 Workgroup Edition als WHS2011 Nachfolger

Beitrag von larry » 24. Jul 2018, 15:21

Mich würde hier Begrenzung auf 6 Festplatten etwas abschrecken.
Ist aber dann wohl eher eine Preisfrage.

Meines Erachtens spricht auch nichts gegen den Server 2016 Essentials.
Wenn es um OEM-Versionen von EBAY geht, ist die Essentials Version auch nicht so teuer.

Auf dem HP-System würde ich aber beides nicht installieren. Kann mir nicht vorstellen, dass es für dieses System noch aktuelle Treiber für Windows10 / Server 2016 gibt. Daher sind hier Probleme recht warscheinlich.

Gruß
Larry

Benutzeravatar
NobisSoft
Foren-Mitglied
Beiträge: 445
Registriert: 11. Jan 2010, 10:10
Wohnort: Im kühlen Norden
Kontaktdaten:

Re: Windows Storage Server 2016 Workgroup Edition als WHS2011 Nachfolger

Beitrag von NobisSoft » 25. Jul 2018, 09:53

Habe mir nun mal einige Videos auf YouTube angesehen und die Installation von der NANO Version scheint doch recht kompliziert zu sein, da hier keine GUI vorhanden ist und alles über die Eingabeaufforderung beziehungsweise Shell läuft. Das schreckt dann doch etwas ab. Leider scheinen hier wieder nur die Amerikaner vorne zu liegen, deutsche Videos sind hier nicht so sehr vorhanden und erklären nur unverständlich. Das mit den Treibern sehe ich allerdings nicht so eng, da bei der NANO Version nur das Minimum installiert wird. Wenn natürlich die Controller und Platten nicht unterstützt werden, wird es eng.
WHS: 1x HP MediaSmart EX470-AMD64LE1640 2,7GHz-2GB RAM (4xPlatten a 500GB) PP3 - WHSv1
Datenspeicher: 1x HP DataVault 510-AMD64LE1640 2,7GHz-2GB RAM (4xPlatten a 500GB) - OpenMediaVault
BackUp: 3x HP MediaVault Pro mv5020/5120 (je 2xPlatten a 1TB) Raid1
Netzwerk: 2x HP Envy6, 2x HP Mini 300, 2x HP Elitepad900
Notstromsicherung: HP USV750, HP USV1500
Betriebsysteme: WinVista,Win7Pro,Win8,Win8.1Pro,Win10Pro,Linux Mint17LTS,Android
WLAN: GalaxyTab2 10.1, GalaxyTab7.7, GalaxyS5Mini, GalaxyS7Edge
Drucker: HP Officejet 5610, HP Laserdrucker CM1312NFI, HP Photosmart 475, Brother QL500
Zubehör: 3x IP Webcam, PS3, 2x PSP/PSVita und PSPGo, Wetterstation WS-2300

Antworten