Lenovo IdeaCentre D400 WHS Boot Loop

Allgemeine Fragen zu Windows Home Server
Antworten
DerGorgon
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 13. Apr 2014, 15:02

Lenovo IdeaCentre D400 WHS Boot Loop

Beitrag von DerGorgon » 31. Okt 2018, 12:07

Moin.

Ich habe seit Jahren einen Lenovo IdeaCentre D400 Home Server am laufen. Seit ein paar Tagen will er einfach nicht mehr starten.
Ich habe dort einen VGA Ausgang nachgerüstet und kann sehen das beim Windows Start (Windows Laufband) nach kurzer Zeit ein
Reset gemacht wird. Bildschirm wird kurz schwarz und dann beginnt der Vorgang von vorne. Ein starten in den abgesicherten Modus,
mit Eingabeaufforderung oder die letzte funktionierende Konfiguration führen auch zum Reboot. Die System HDD wurde VORHER bereits
mehrmals ausgetauscht (durch ein hier im Forum gefundenes, sehr cooles Tutorial). Sowohl wegen Platz-Upgrade (auf 2TB) als
auch wegen defekter Sektoren. Das hat auch immer sehr gut funktioniert! Von der Hardware habe ich den Server ziemlich "am Limit".
Es sind 4x 2TB WD Festplatten, plus über den E-SATA Port auf der Rückseite eine RaidSonic ICY Box Raid IB-3664SU3 mit 2 weiteren
Festplatten angeschlossen. Alles (bis jetzt) ohne größere Probleme. Kurz vor dem Totalausfall hatte ich das Phänomen, dass zwei meiner
internen WD HDDs in der WHS Konsole als "nicht hinzugefügt" angezeigt wurden. Es wurden zusätzlich Datei Konflikte angezeigt, der Server
lief aber noch. Nur die Status-LED leuchtete Rot. Home Server SMART hat angezeigt, dass alle HDDs im grünen Bereich und nicht fehlerhaft sind.
Wenn ich die System HDD extern per USB an meinen Mac anschließe, kann ich auch darauf zugreifen und sehe alle Daten. Bei den Daten
Festplatten das gleiche. Ich kenne mich mit dem System nur oberflächlich aus, aber auf der DATA Partition liegen etliche .reg Dateien.
(DATA⁩ ▸ ⁨folders⁩ ▸ ⁨{1618D36B-F4E7-4360-B070-A32070519DC9}⁩ ▸ ⁨folders⁩ ▸ ⁨{378AE094-F4CA-4D9B-BDA5-649D6F738276}⁩) Ist das normal?!
Gibt es ein Tool für den Mac, womit ich die Festplatte "intensiv" Testen kann (das Mac Festplattendienstprogramm kann das nicht)?!
Oder hat jemand eine andere Idee was ich da machen kann?! Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20768
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Lenovo IdeaCentre D400 WHS Boot Loop

Beitrag von Nobby1805 » 31. Okt 2018, 16:27

Ich würde im 1. Schritt mal versuchen nur mit der Bootplatte zu starten (also 3 Platten und ICY-Box entfernen)

1 reg-Datei in {378AE094-F4CA-4D9B-BDA5-649D6F738276}⁩ ist normal … ⁨{1618D36B-F4E7-4360-B070-A32070519DC9} enthält Orphan-Files, das sind Dateien die auf den Datenplatten gefunden worden sind und keinen Tombstone haben … wo also der "normale" Zugriffspfad fehlt
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1809
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1809
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Antworten