Erster eigener Server- Hilfestellung gesucht.

Alle Fragen zur Verwendung von Windows 7/8 als Server
Antworten
Blechbixn
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 6. Dez 2015, 21:24

Erster eigener Server- Hilfestellung gesucht.

Beitrag von Blechbixn » 6. Dez 2015, 21:29

Hallo forum!

Möchte mich kurz vorstellen.
Heiße Mathias, bin 26 aus Bayern und bin nur vor 4 monaten in mein eigenes Haus gezogen.

Da ich Elektromeister bin habe ich die elektrik und die netzwerkkabel selbst geplant und verbaut.
Das ganze Haus ist komplett mit Lan ausgestattet und ist im Technikraum an einem Switch angeschlossen.

Nun zum Thema:

Ich möchte mir einen Stromsparenden Server selbst zusammenbauen der folgende Funktionen haben soll:

1. Plex Mediaserver um im ganzen Haus darauf zugreifen zu können. Dabei gut und gerne transkodieren und streamen von 2 Filmen
2. eigene Cloud
3. Teamspeak server
4. FTP funktion dazu später mehr
5. Stromsparend! Erwünschter wert unter volllast 30W

Mein dazu ausgesuchtes Setup sieht so aus:

- Cpu: AMD Athlon 5350 2.05GHz Sockel FS1B 25Watt AM1 2MB https://www.amazon.de/dp/B00IOMFAQ0/..._FyUywb2BKM011

- mainboard: ASRock AM1B-ITX Mainboard Sockel (micro-ATX, DDR3 Speicher, 4x SATA III, 4x USB 3.0) https://www.amazon.de/dp/B00J0DJILU/..._QAUywbXRKD0AS

- netzteil: Be quiet! BN140 System Power 7 Stromversorgung (300 Watt, 12V, ATX 2.3) https://www.amazon.de/dp/B00ABKSQGO/ref ... ywbKAS25E9

ODER: das asrock maindboard mit integriertem Netzteil für Anschluss mit externem Notebook Netzteil (soll angeblich stromsparender sein)

- 4GB DDR3 arbeitsspeicher
- 250 gb samsung evo fürs System.
- 2x Western Digital RED mit je 3TB

Macht insgesamt bei Mindfactory ~ rund 200€ inkl mini itx Case exkl. Festplatten.

Macht das ganze Sinn? Möglichkeit besteht den cpu zu undervolten um ggf. auf den gewünschten stromverbrauch zu kommen.

OS soll ganz klassisch windows 10 prof 64 bit werden. Damit kenn ich mich aus und würde das wahrscheinlich dann auch so belassen.

Plex, Owncloud ect ist mir alles klar. Mir gehts nun nur noch um eine Funktion die sehr wichtig ist.

Das System wird 2x gebaut einmal für mich und einmal für meinen Bruder. Wir würden gerne folgendes realisieren.

Beide server sollen einen abgleich der Mediathek in Plex machen. Soll heißen. Wenn ich einen Film auf den server schiebe soll automatisch ein Upload auf den server meines bruder geschehen, so das wir immer die gleiche Mediathek haben.

Ein Server steht bei mir der andere im Haus meines Bruders

Zu den Fragen:
1. macht das system so wie ich es konfiguriert habe Sinn? Was könnte man sparen? Wo evtl. mehr ausgeben?
2. ist es möglich den datenabgleich per ftp zu realisieren?
3. kann man gewisse Programme für mein Vorhaben empfehlen?

Vielen dank für deine Zeit die du dir genommen hast meinen hier verfassten Roman zu lesen


Lg
Mathias!

Blechbixn
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 6. Dez 2015, 21:24

Re: Erster eigener Server- Hilfestellung gesucht.

Beitrag von Blechbixn » 8. Dez 2015, 13:19

Keiner eine Antwort darauf?

jsysde

Re: Erster eigener Server- Hilfestellung gesucht.

Beitrag von jsysde » 8. Dez 2015, 14:19

Moin.

Frage vorab:
Was hast du für ne Internetanbindung?
Beim Uploaden eines Films machst du deine Leitung dicht...

Dito für "Owncloud", das wird auch ganz schnell eng und blöd - dynamische IP, schlechter Upload etc.

Davon abgesehen:
Strom sparen kannst du mit LightsOut - mit der mageren CPU wirst du, je nach Ausgangsmaterial, keinen Spass am Transkodieren von Filmen haben.

Und was willst du per FTP abgleichen?

Cheers,
jsysde

Wile E. Coyote
Foren-Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 7. Mär 2011, 09:59

Erster eigener Server- Hilfestellung gesucht.

Beitrag von Wile E. Coyote » 8. Dez 2015, 20:43

Servus,
zum Thema Server kann ich nichts sagen aber zum Thema Abgleich.
Wenn ihr als Router die aktuelle FritzBox nutzt, könnt ihr zwischen diesen eine VPN-Verbindung erstellen und darüber den Abgleich durchführen.
Dafür gibt es verschiedene Programme. Beim VPN halt auf die IP-Bereich achten und gut ist. Dann stellt sich der andere Server wie ein Netzlaufwerk dar. Vorteil, eure Netzwerke bleiben nach außen hin dicht.

Gruss

jsysde

Re: Erster eigener Server- Hilfestellung gesucht.

Beitrag von jsysde » 8. Dez 2015, 21:16

N'Abend.

Was hat denn VPN mit dem Abgleich von Daten zu tun?!?

Ein VPN ist lediglich eine verschlüsselte Verbindung zwischen zwei Endpunkten, ein automatischer Datenabgleich passiert dabei nicht.
Auch durch ein VPN kann man z.B. FTP als Protokoll nutzen.

Cheers,
jsysde

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9896
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Erster eigener Server- Hilfestellung gesucht.

Beitrag von larry » 8. Dez 2015, 22:39

Vollast 30 Watt und dabei 2 Filme transcodieren ist meines Erachtens nicht umsetzbar. Dies ginge nur, wenn der Plex Mediaserver die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte verwenden würde.

Generell ist für mich aber ein sparsamer Server ein Rechner, welcher im Leerlauf einen niedrigen Verbrauch hat. Unter Last zählt die Effizienz und nicht der absolute Verbrauch. Es bringt nichts, wenn ein System nur 30 Watt maximal braucht im Vergleich zu einem System, welches z.B. 100 Watt und dafür 10 mal so schnell ist. Das 100 Watt System hat die Aufgabe dann wesentlich schneller erledigt und kann dann früher wieder in den Leerlauf oder Standby wechseln.

Wenn 2 Filme gleichzeitig transcodiert werden sollen, würde ich zu einem I5 greifen. Das liegt dann aber natürlich in einer anderen Preisregion.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Wile E. Coyote
Foren-Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 7. Mär 2011, 09:59

Re: Erster eigener Server- Hilfestellung gesucht.

Beitrag von Wile E. Coyote » 11. Dez 2015, 21:32

Servus,

ich meinte mit dem Datenabgleich über VPN eigentlich, dass dieser Weg verschlüsselt ist. Wenn jemand von FTP redet, gehe ich davon aus, dass meistens der unverschlüsselte Weg genommen wird.
Ich schrieb auch dazu, dass es für den Datenabgleich verschiedene Programme gibt.
Sorry, das es mißverständlich rüberkam.

Gruss

Antworten