WD30EFRX Acronis Drive Monitor-Alarm

Alle Fragen zur Verwendung von Windows 7/8 als Server
Benutzeravatar
Golf4
Foren-Mitglied
Beiträge: 324
Registriert: 14. Aug 2013, 10:24

Re: WD30EFRX Acronis Drive Monitor-Alarm

Beitrag von Golf4 » 24. Sep 2017, 18:51

Habe jetzt mit dem Tool wd5741 ein Firmwareupdate gemacht. Das Update wurde durchgeführt, Firmwarenummer hat sich dadurch nicht geändert.
Aber die Fehlermeldung im Bios und Acronis ist jetzt weg (vielleicht erstmal).
Der Witz: nach dem Update waren die Fehler weg, aber die Platte lief immer noch auf Sata300!
Auch im RST-Tool zu lesen, OK dann habe ich mal den Win10-AHCI-Treiber statt den Intel 14...
Nun laufen alle Platten auf SATA600! - Bin zum Test nochmal auf den Intel zurück - Fehler wieder da.
Ist schon lustig ...

Hier der Link:
http://downloads.wdc.com/sata/wd5741.exe

Update:
das Acronis-Tool hat trotzdem wieder gemeckert.
Habe mir jetzt eine IronWulf 4TB geholt - eingebaut und gut ist alles.
Die WD30EFRX läuft in meinem Desktop ohne murren und Fehlermeldungen wegen SMART auf 600.
Habe nochmals den erweiterten WD-Disktest stundenlang durchlaufen lassen - nixe :nw
Windows 10pro x64
Intel Pentium i3-4130 / Intel SSD 330 120GB / Fujitsu D3222-B / G.Skill DIMM Kit 8GB, DDR3-1600
2x WD20EFRX 2TB / 1x WD30EFRX 3TB / 1x Seagate NAS 3TB / 1x WD20EARS 2TB
1x WD5000AZRX 500GB (Backup USB3)
be quiet! L8 300W / Dell-T20-Case / DeLOCK 89121 FireWire PCIe
3x Digital Everywhere FloppyDTV C/ G09-KDG / leichtmäuschen
Add-Ins:
LO2, MP-TVServer 1.17, MP-LO-Connector, MP-Extended

Benutzeravatar
Golf4
Foren-Mitglied
Beiträge: 324
Registriert: 14. Aug 2013, 10:24

Re: WD30EFRX Acronis Drive Monitor-Alarm

Beitrag von Golf4 » 8. Nov 2017, 14:17

Hallo auch,
Thema ist wieder aktuell aber diesmal anders.
Also ich habe ja die WD30EFRX gegen eine IronWolf ST4000VN008 getauscht. Dann war erstmal Ruhe.
Die WD30EFRX habe ich dann in meinen Desktop gesteckt - dort ohne Probleme oder Fehlermeldungen.
Nun habe ich gemerkt, daß ab und zu die Sync-Aufgaben auf diese HD nicht gestartet wurden, weil das Laufwerk nicht zu finden war.
Also festplatte ist nicht im Windows zu finden oder PC startet nur bis zum Bios - was dann meckert, daß eine HDD fehlt.
Reboot - alles ist gut - bis zum nächsten mal. Ansonsten läuft die Ironwolf ohne Fehlermeldungen aus dem SMART-Report.
Nun habe ich ja noch zwei Fehlermöglichkeiten: 1. Mainbaord hat auf SATA5 ein Problem, 2. Netzteil für Spitzenstrom beim Start zu klein.
Ich habe ja schon einige NT-Rechner durchprobiert, es kam auf jeden Fall mehr wie 300W raus.

Mein momentanes NT ist das hier:
https://geizhals.de/be-quiet-pure-power ... ml?hloc=de

Ich habe aber noch ein auf Lager, war mir aber bisher zu fett und der Umbau schreckt mich ab.
https://geizhals.de/seasonic-m12-600-60 ... 13229.html
Das ist dann Lösung für 2.

Ich denke (hoffe) ja nicht das das Mainboard (Fujitsu D3222-B) eine Macke hat. Ist eigentlich Industriestandard und extra "Designed for 24/7 continuous operation".

Ich versuche aber erstmal den Start der HDD-Motoren mit der Funktion "Staggered Spin-up" zu verzögern. So was ähnliches wie "HDD Delay". (denke ich)
Wie verstehe ich dieses "Staggered Spin-up", starten jetzt die Spindeln der HDDs nacheinander?
Geht das von Port 1-5 der Reihenfolge nach?
Auf Port0 ist die SSD, dort habe ich es deaktiviert gelassen - logisch.
Bei Port 1-5 bei allen die Verzögerung aktiviert.

Hat da jemand ne Kennung?? :? :shock:
Danke.
Windows 10pro x64
Intel Pentium i3-4130 / Intel SSD 330 120GB / Fujitsu D3222-B / G.Skill DIMM Kit 8GB, DDR3-1600
2x WD20EFRX 2TB / 1x WD30EFRX 3TB / 1x Seagate NAS 3TB / 1x WD20EARS 2TB
1x WD5000AZRX 500GB (Backup USB3)
be quiet! L8 300W / Dell-T20-Case / DeLOCK 89121 FireWire PCIe
3x Digital Everywhere FloppyDTV C/ G09-KDG / leichtmäuschen
Add-Ins:
LO2, MP-TVServer 1.17, MP-LO-Connector, MP-Extended

Benutzeravatar
Golf4
Foren-Mitglied
Beiträge: 324
Registriert: 14. Aug 2013, 10:24

Re: WD30EFRX Acronis Drive Monitor-Alarm

Beitrag von Golf4 » 13. Nov 2017, 09:12

Moin moin,
Update:
Die Bioseinstellung hat nix gebracht. Der Port5 wird nur unregelmäßig erkannt.
Habe nun mein Ersatz-NT eingebaut, seit dem ist 3 Tage Ruhe mit den Ausfällen.
Das SS-600HM-NT passt aber gerade so rein, mußte schon die Verriegelung oben ansägen.
Der Verbrauch im Leerlauf ist aber durch das fette NT auf ca. 61W gestigen (also 7W mehr wie mit dem 300W-NT).
Dafür ist der Standby kaum noch messbar und liegt bei unter 1W (beim 300W-NT bei 2W).
Dateianhänge
whs.png
whs.png (58.45 KiB) 178 mal betrachtet
20171111_181310.jpg
20171111_181310.jpg (1.2 MiB) 179 mal betrachtet
Windows 10pro x64
Intel Pentium i3-4130 / Intel SSD 330 120GB / Fujitsu D3222-B / G.Skill DIMM Kit 8GB, DDR3-1600
2x WD20EFRX 2TB / 1x WD30EFRX 3TB / 1x Seagate NAS 3TB / 1x WD20EARS 2TB
1x WD5000AZRX 500GB (Backup USB3)
be quiet! L8 300W / Dell-T20-Case / DeLOCK 89121 FireWire PCIe
3x Digital Everywhere FloppyDTV C/ G09-KDG / leichtmäuschen
Add-Ins:
LO2, MP-TVServer 1.17, MP-LO-Connector, MP-Extended

Antworten