Homeserver die richtige Lösung?

Antworten
nihonnisumitai
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 23. Feb 2014, 12:42

Homeserver die richtige Lösung?

Beitrag von nihonnisumitai » 23. Feb 2014, 12:56

Hallo,

ich möchte gerne Folgendes erreichen:

Einen "Server" auf dem Mediaplayer wie Foobar und VLC laufen und der direkt auf alle gespeicherten Daten wie etwa als FLAC gespeicherte CDs zugreifen kann und diese abspielt.
Eine Anlage, die mit dem "Server" verbunden ist und die Musik abspielt; otpimalerweise noch ein Beamer, der für Filme genutzt werden kann.
Drei im Haus befindlichen Laptops, die auf diesen "Server" über WLAN zugreifen können und die Mediaplayer auf dem Server steuern können.

Ich denke es gibt bei diesem Konzept diverse Probleme, ich befürchte z.B. dass die Server in der Regel nicht so ausgestattet sind, dass sich etwa Foobar einfach dort ausführen lässt oder eine gute
Soundkarte einbauen lässt.

Bislang haben mir die "Fachleute" in Fachgeschäften immer nur eine Art größere externe Festplatte anbieten können und meine Frage wohl auch nicht verstanden.
Da ich leider blutiger Anfänger in Serverfragen bin, dachte ich, ich könnte hier vielleicht ein zwei wichtige Stichworte einheimsen.

Vielen Dank und viele Grüße
Nihon

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1140
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Homeserver die richtige Lösung?

Beitrag von JoachimL » 23. Feb 2014, 17:10

wenn ich das lese dann hat das für mich nichts mit einem Server zu tun. Das klingt nach einem normalen Media-PC, der einzige Unterschied ist dass Du die Programme fernsteuern willst. Für VLC gibt es Fernsteuerungen für Smartphones, für PCs weiß ich nicht. Ansonsten könnte vielleicht Teamviewer gehen, da bin ich aber kein Experte.
Gruß Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, teils mit Hyper-V-2016 (noch, 2019 in Planung), teils mit Windows 10 Pro. Einer läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich.
Die anderen dienen der Softwareentwicklung und als Backup-Server - eigene Software.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

noxx
Foren-Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 5. Aug 2009, 20:35

Re: Homeserver die richtige Lösung?

Beitrag von noxx » 24. Feb 2014, 06:56

Warum kein Server oder Nas?

Als Software würde ich auf diesem Serviio nutzen.

Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
Server:
BitFenix Phenom M - ASRock B75 Pro3-M - 8GB-Kit Crucial Ballistix Sport - Intel G2140 - Corsair CX Series Modular CX430M - 2x 2TB Western Digital WD20EARX - WHS 2011

Antworten