NAS oder Home-Server?

Möchtet Ihr ein NAS kaufen? Fragt hier nach was die anderen Mitglieder davon halten!
Antworten
Freak90
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 8. Mai 2014, 23:06

NAS oder Home-Server?

Beitrag von Freak90 » 8. Mai 2014, 23:10

Hallo,

erstmal grundlegend zu mir habe grundlegend gute bis sehr gute Computerkenntnisse kenne mich mit Servern jedoch überhaupt nicht aus. Und ich möchte eben nun einen für mich zuHause einrichten. Greife von PC, Laptop und Handy darauf zu.

Was muss er können:
- Dateienverwaltung
- iTunes-Server
- Raid1 oder noch besser Raid5 System
- BackUp-Funktion
- Anbindung an Internet

Brauche ich dazu einen HomeServer oder gehen auch andere Systeme?
Wenn ich Benutzerverwaltung will wäre dies teurer?
Kann ich auch Programme auf dem Server installieren und diese am PC nutzen?
Was ist der Unterschied zwischen HomeServer und NAS-System?
Welche Software sollte man nutzen?

Möchte nicht mehr als 200-300€ ausgeben findet sich da was?

Wäre euch für eure Hilfe sehr dankbar da ich in dem Gebiet leider etwas unerfahren bin.

MFG
Freak90

Thundercat
Foren-Einsteiger
Beiträge: 16
Registriert: 28. Feb 2010, 10:52

Re: NAS oder Home-Server?

Beitrag von Thundercat » 10. Mai 2014, 12:31

Hallo Freak90,

soll die 300 Euro mit oder ohne Festplatten sein ?
Jedes System hat ihre Vor- und Nachteile.
Ich nutze zur Zeit den WHS2011, aber teste nebenbei auch andere NAS-Software.
Im Moment ist der WHS2011 noch mein bevorzugtes System, was sich aber vielleicht noch ändern wird.

Thorsten
Mainboard : Asus E35M1-M
Arbeitsspeicher: 4GB Kingston ValueRAM DDR3-1066
Betriebssystem: WHS 2011
Add-in: LightsOut, StableBit DrivePool, Awieco Drive Info
Software: SyncBack Pro, Wild Media Server
Stromverbrauch: Standby 1,2 Watt, Idle: ~ 50 Watt, Volllast bis 65 Watt (gemessen mit Reichelt KD-302)

Freak90
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 8. Mai 2014, 23:06

Re: NAS oder Home-Server?

Beitrag von Freak90 » 10. Mai 2014, 17:14

vielen Dank für die INfo.

300€ ohne Festplatte besitze bereits 2x1TB und 1x2TB Festplatten die ich dazu ja verwenden kann oder?

Thundercat
Foren-Einsteiger
Beiträge: 16
Registriert: 28. Feb 2010, 10:52

Re: NAS oder Home-Server?

Beitrag von Thundercat » 10. Mai 2014, 17:44

Natürlich solange sie nicht zu alt sind und noch in Ordnung sind kein Problem.
Allerdings kann es sein das ein FertigNAS (Synology,QNAP) die Festplatten nicht unterstützen.
Da sind selbstgebaute natürlich flexibler (WHS2011, WSE2012, NAS4free, Open Media Vault, und viele weitere)
Bei einigen kann man Programme nachinstallieren bei anderen nicht.
Backup-Funktion hast du geschrieben. Meinst du Clientbackup (PC) oder das NAS/Server ?
Eine Benutzerverwaltung hab ich bis jetzt in jeder NAS/Server Software gefunden, das ist kein Problem.

Thorsten
Mainboard : Asus E35M1-M
Arbeitsspeicher: 4GB Kingston ValueRAM DDR3-1066
Betriebssystem: WHS 2011
Add-in: LightsOut, StableBit DrivePool, Awieco Drive Info
Software: SyncBack Pro, Wild Media Server
Stromverbrauch: Standby 1,2 Watt, Idle: ~ 50 Watt, Volllast bis 65 Watt (gemessen mit Reichelt KD-302)

Antworten