Surface Pro X (ARM64) + Clientbackup

Diskussionen rund um Windows Server 2012 Essentials
Antworten
Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Surface Pro X (ARM64) + Clientbackup

Beitrag von Tourniquet » 6. Jun 2021, 16:30

Hallo,
vor einiger Zeit hatte ich bereits hier angefragt gehabt wie das Clientbackup genau funktioniert damit man auch ARM64 Geräte auf einem Server Essentials sichern kann.

Mittlerweile kann ich sagen, dass 95% der Client Tools zu funktionieren scheinen, jedoch nicht alles.

Hintergrund: Windows 10 ARM64 hat ein WoW für x86 Anwendungen. Darüber werden x86 Anwendungen auf ARM64 emuliert. Wenn man versucht via dem Connector nun die Client Anwendung zu installieren bekommt jedoch nicht die x64 Variante sondern eben die x86 Variante. Das führt zu Problemen, da es nicht vorgesehen ist die x86 Anwendung auf AMD64 PCs (oder auch ARM64 PCs) auszuführen. Um dem zu entgegnen habe ich den Windows Server Ordner in jeweils "Programme" und "Programme (x86)". Auch in der Registry wird nicht alles unter Software\Microsoft\Windows Server genutzt sondern auch unter SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Windows Server .

Soweit so gut.

Wie in dem Anhang zu sehen wird das Surface Pro X mittlerweile erkannt. Man kann die Ordner bzw die Sicherung anpassen. Das alles funktioniert. Was jedoch nicht funktioniert ist die Sicherung an sich. Die Sicherung kommt Maximal bis 1% und danach war es das.
Dateianhänge
spx.txt
(142.58 KiB) 7-mal heruntergeladen

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1226
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Surface Pro X (ARM64) + Clientbackup

Beitrag von JoachimL » 13. Jun 2021, 21:15

Martin testet gerade mein Backup auf Surface Pro X mit der Insider Preview die x64 emuliert. Aktuell hat das .NET Framework auf ARM wohl ein Problem beim Laden von Native-x64-Dlls. Und die brauche ich und vermutlich auch MS um Volume-Shadow-Copies zu verwenden. Bei x86 vermutlich analog, aber das hat Martin nicht getestet. Wenn Du willst, kannst Du das gerne ausprobieren, aber leider ist das Problem für Entwickler ohne direkten Draht nach Redmond nicht wirklich lösbar.
Viele Grüße
Joachim
WHS r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, inzwischen alle unter Hyper-V-2019. Darauf viele virtuelle Maschinen, darunter Windows 10 Pro, Ubuntu 18.04/20.04 LTS (teilweise mit Docker), und auch mal andere. Ein T20 läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller (ein 2. läuft auf einem NUC) bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System - alle - mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich. Zum Sichern dient das von mir entwickelte Lindenberg Software Backup.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Re: Surface Pro X (ARM64) + Clientbackup

Beitrag von Tourniquet » 13. Jun 2021, 22:04

Mittlerweile sind ein paar Tage vergangen. Ich habe es mittlerweile aufgegeben mit x86 auf ARM64. Habe mein Surface Pro X mittlerweile ins Insider Programm geholt um dort die x64 Emulation zu testen und was soll ich sagen? Es funktioniert. Ich kann ohne Probleme mein SPX auf meinem Essentials Server sichern. Es läuft nicht "perfekt", das Dashboard scheint nicht zu funktionieren und natürlich kann ich hier auch kein Backup öffnen, da eben der Treiber dafür fehlt, aber ich bin sehr zufrieden. :)

Antworten