Sicherung auf 2 Servern möglich?

Diskussionen rund um Windows Server 2012 Essentials
Antworten
Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Sicherung auf 2 Servern möglich?

Beitrag von Tourniquet » 6. Jan 2018, 11:51

Hallo,

ich wollte fragen, ob es irgendwie möglich ist einen Client auf 2 Servern zu sichern? Der Hintergrund ist, dass ich öfters im Jahr pendel und gerne mein Notebook auf 2 Servern sichern würde, falls mal doch etwas passiert :D

Geht das irgendwie?

Viele Grüße

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9708
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Sicherung auf 2 Servern möglich?

Beitrag von larry » 6. Jan 2018, 16:09

Nicht mit der Windows-Server Clientsicherung. Der Client kann hier nur mit einem Server verbunden und gesichert werden.
Mit einem weiteren Backupprogramm geht dies natürlich.

Gruß
Larry

Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Re: Sicherung auf 2 Servern möglich?

Beitrag von Tourniquet » 6. Jan 2018, 16:11

Hmm. Gibt es denn die Möglichkeit den Client OHNE neuinstallation mit nem anderen Server zu verbinden? So dass ich einfach "wechsel" für die Zeit wo ich woanders bin?

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1093
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Sicherung auf 2 Servern möglich?

Beitrag von JoachimL » 6. Jan 2018, 18:19

wie Larry gesagt hat, mit zwei Lösungen geht das - Du kannst ja gerne mal meine ausprobieren. Entscheidender erscheint mir aber, dass das Backup außer Haus ist, unabhängig davon wo Du gerade bist. Dass Dein Notebook und das Backup dann gleichzeitig weg sind ist sehr unwahrscheinlich.
Gruß Joachim
WHS 2011: Dell Poweredge T20 (XEON, 4GB ECC) mit Bitlocker, NFS, LightsOut, Subsonic, HMailServer als Mailarchiv. Weitere Server: 2 Dell Poweredge T20 mit Windows 10 Pro. Clients: Windows 7, 8.1, 10, Android, und andere. Netzwerk: Fritzbox 7430, NetGear WNDR3700 unter OpenWRT (u.a. Wireless mit 802.1X), Banana Pro (Armbian, u.a. nginx reverse proxy, Samba AD).
Projekte: Automatisches Wakeup des WHS für externe Services, Backup auf Platte, Incremental Online Backup, IIS FTP, Filezilla, und anderes...
Wer hat Interesse meine neue Backuplösung auszuprobieren?
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Re: Sicherung auf 2 Servern möglich?

Beitrag von Tourniquet » 6. Jan 2018, 20:20

Das mit den 2 Lösungen habe ich durchaus verstanden.

Die Frage war nur ob man die Verbindung zum Server auch ohne Neuinstallation des Clients wechseln könnte. Ich habe an beiden Orten einen HomeServer der eben für Backups da ist. Nun an einem noch eine 2. Lösung zu suchen erscheint mir schon ein wenig doof.

Ich könnte auch jedes mal den Client neu installieren und sich somit neu mit dem Server verbinden. Ich suche aber nach einem "einfacheren" Weg.

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1093
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Sicherung auf 2 Servern möglich?

Beitrag von JoachimL » 6. Jan 2018, 20:42

Ich hab nur WHS 2011 und da war der connect (mit oder ohne Installation) immer mal hakelig, so dass ich das "Umschalten" nicht empfehlen würde. Beim 2012 weiß ich es nicht. Außerdem sollten Backups immer vollautomatisch sein, sonst wird es immer gerne vergessen (auch von mir).
Meine Lösung kann tatsächlich mit zwei Servern (man muss ein paar Warnungen ignorieren weil eigentlich ist die Annahme dass es zwei verschiedene URLs für den gleichen Server sind) und nimmt dann den erreichbaren - nur wird das in Deinem Szenario eher nicht der außer Haus sein (das würde auch gehen wenn Du Dein DNS entsprechend konfigurieren kannst oder notfalls die hosts Datei änderst, ggfs. per Skript).
Gruß Joachim
WHS 2011: Dell Poweredge T20 (XEON, 4GB ECC) mit Bitlocker, NFS, LightsOut, Subsonic, HMailServer als Mailarchiv. Weitere Server: 2 Dell Poweredge T20 mit Windows 10 Pro. Clients: Windows 7, 8.1, 10, Android, und andere. Netzwerk: Fritzbox 7430, NetGear WNDR3700 unter OpenWRT (u.a. Wireless mit 802.1X), Banana Pro (Armbian, u.a. nginx reverse proxy, Samba AD).
Projekte: Automatisches Wakeup des WHS für externe Services, Backup auf Platte, Incremental Online Backup, IIS FTP, Filezilla, und anderes...
Wer hat Interesse meine neue Backuplösung auszuprobieren?
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20634
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Sicherung auf 2 Servern möglich?

Beitrag von Nobby1805 » 6. Jan 2018, 20:43

Beim WHS v1 ging es mit:
Connector stoppen
Name und/oder IP des WHS in der Registry patchen
Connector starten

Ob das auch bei einem WSE2012 so einfach klappt habe ich noch nicht probiert

Wenn allerdings die beiden Netze an den beiden Standorten völlig getrennt sind dann sollte es doch auch klappen wenn Name und IP der beiden Server identisch sind
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1709
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1709
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1703
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1709


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Tourniquet
Foren-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 11. Feb 2008, 16:01

Re: Sicherung auf 2 Servern möglich?

Beitrag von Tourniquet » 6. Jan 2018, 21:40

Nobby1805 hat geschrieben:
6. Jan 2018, 20:43
Beim WHS v1 ging es mit:
Connector stoppen
Name und/oder IP des WHS in der Registry patchen
Connector starten

Ob das auch bei einem WSE2012 so einfach klappt habe ich noch nicht probiert

Wenn allerdings die beiden Netze an den beiden Standorten völlig getrennt sind dann sollte es doch auch klappen wenn Name und IP der beiden Server identisch sind
Das letzte habe ich auch schon vermutet, bisher noch nicht so getestet. Bei dem einen Läuft zur Zeit noch WHS 2011, aber ich wollte den eben auch auf Server 2012 R2 updaten, dass man es ggf. auch einfach so "patchen" kann. Dachte aber ich frag mal vorher wie man das am besten bewerkstelligen kann. :D

Antworten