Benutzerprofil wieder herstellen

Diskussionen rund um Windows Server 2012 Essentials
Antworten
CHF
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 24. Aug 2010, 08:50

Benutzerprofil wieder herstellen

Beitrag von CHF » 8. Mai 2017, 16:07

Hallo,
ich hatte hier jahrelang einen WSE2012 zur Sicherung und als WSUS laufen. Lief alles soweit einwandfrei.
Da ich aber eines Tages gesehen hatte, dass im Dashboard keine Geräte mehr angezeigt wurden und hier auch keiner eine Lösung/Antwort hatte, habe ich letzte Woche den WSE neu aufgesetzt.
Leider habe ich zu spät bemerkt, dass noch ein Benutzerprofil/-Anmeldung über den WSE lief (\Server\Benutzer).
Trotz viel Lesens und Recherche habe ich den REchner (Win7Pro) mit dem Profil nicht mehr ohne weiteres mit dem WSE verbinden können (Fehler wechselten zwischen
"Der Domänencontroller erfüllt nicht die Versionsanforderungen für diesen Vorgang. Informationen " und "Die Sicherheitsdatenbank auf dem Server enthält kein Computerkonto für diese Arbeitsstationsvertrauensstellung").
Ich habe mich dann lokal angemeldet, den Connector deinstalliert, den Computer aus der Domäne genommen und den Connector neu installiert.
Nun kann ich mich zwar wieder anmelden, aber es ist ein neues Profil ohne die ganzen Einstellungen etc.

1. Frage: wo genau werden die Profileinstellungen gespeichert?
->Clientsicherungen habe ich noch
->oder lokal (ich sehe den Benutzer Benutzer.Server)?
2. Frage: Da der Computer und Benutzer wieder mit dem WSE verbunden sind: wie kann ich das alte Benutzerprofil wieder herstellen? (ich hoffe das geht).

Bin kein Server-Profi und habe lange nichts mehr mit der Materie zu tun gehabt. Ich bin froh, dass der WSE soweit wieder läuft...

Danke und Gruß Christian

Benutzeravatar
OlafE
Moderator
Beiträge: 2130
Registriert: 14. Nov 2007, 23:57

Re: Benutzerprofil wieder herstellen

Beitrag von OlafE » 14. Mai 2017, 11:22

Moin,
das ist normal. Bei der Neuinstallation wird eine neue Windows-Domäne erstellt. (Die Anmeldung dürfte auch nicht Server\Benutzer, sondern Domäne\Benutzer gewesen sein.) Auch wenn der Domänenname identisch angelegt wurde, ist es doch ein neues Gebilde im Gegensatz zu einer Arbeitsgruppe wie in WHS. (Sonst könnte sich ja jeder mit einem Gerät aus einer gleichnamigen Domäne einfach so einklinken.)

Bleibt Dir also nur, das neue Profil zu benutzen und aus dem alten Profil alles an Daten aus dem Profilordner und der Registrierung rauszukratzen, was du weiterhin benötigst.
Du kannst zum Beispiel im Registrierungseditor das alte Profil laden, indem Du selbigen per Rechtsklick "als Administrator" startest, den Schlüssel HKEY_USERS öffnest, dann auf Datei/Struktur laden gehst und unter C:\Benutzer\<alter Profilordner> auf dem Client die NTUSER.DAT öffnest (Eintippen des Namens genügt, da sie normalerweise versteckt ist). Am besten schon vorher dafür sorgen, dass Du im Windows Explorer auf den Ordner selbst zugreifen kannst.
Gib dem neuen temporären Schlüssel einen eindeutigen Namen mit Wiedererkennungswert (bei mir heißen die meist dummy).
Diesen Schlüssel insgesamt oder besser nur die benötigten Unterschlüssel kannst Du dann über Rechtsklick auf den Schlüsselnamen und Exportieren als reg-Datei exportieren. Bevor Du die Fragmente in das aktuelle Profil importierst (NIE den kompletten Schlüssel), müsstest Du in Notepad oder einem anderen Texteditor in der REG-Datei die entsprechenden Pfadeinträge auf von HKEY_USERS\dummy auf HKEY_CURRENT_USER umbiegen.
Vor dem Schließen des Registrierungseditors dann noch mal auf den "dummy"-Schlüssel klicken und über Datei/Struktur entfernen wieder entladen.

Falls Du nach bestimmten Schlüsseln und Dateipfaden für ausgewählte Anwendungen suchen solltest, kannst Du ja hier noch mal nachfragen.

Viele Grüße
Olaf

CHF
Foren-Einsteiger
Beiträge: 39
Registriert: 24. Aug 2010, 08:50

Re: Benutzerprofil wieder herstellen

Beitrag von CHF » 15. Mai 2017, 09:39

Hallo Olaf,
danke für die Antwort.
Mit dem user profile wizard von ForensiT habe ich es geschafft und alles ist wieder da und funktioniert.
Habe es dabei aber erstmals auf das lokale Anmeldekonto migriert und "alles ist gut" :-)

Danke und Gruß
Christian

Antworten