Thinkserver TS140 oder HP ProLiant MicroServer Gen8 G1610T

Ist die geplante Hardwarezusammenstellung Home Server tauglich?
Antworten
hopstore
Foren-Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 1. Apr 2013, 19:25

Thinkserver TS140 oder HP ProLiant MicroServer Gen8 G1610T

Beitrag von hopstore » 22. Apr 2015, 10:28

Hallo,
ich hätte eine Frage, ob wer erfahrungen mit dem Thinkserver TS140 oder dem HP ProLiant MicroServer Gen8 G1610T hat?
Würde gern meinen alten X312 von HP ersetzen, weil er mehrfach jetzt nervt.

Hatte gelesen, das einige mit dem TS140 Probleme haben, dass er keinen Standby unterstützen würde ...
den ProLiant kann ich leider gar nicht einschätzen, ist ja nur Celeron und nur 2 GB RAM; 2 GB RAM waren in meinem X312 schon nen Fehlgriff.

dank vorab
hopstore

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9928
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Thinkserver TS140 oder HP ProLiant MicroServer Gen8 G161

Beitrag von larry » 25. Apr 2015, 16:27

Habe keine der beiden, in sofern kann ich nur bedingt helfen.

Die 2 GB RAM sollten Problemlos aufrüstbar sein. Bei einem WHS 2011 sollten es schon 4 GB Ram sein.
Der Celeron ist für einen Dateiserver ausreichend schnell. Mehr benötigt man nur bei speziellen Anforderungen.

Standby ist bei Systemen mit Serverhardware oft ein Problem. Evtl. wäre aber auch der Ruhezustand ausreichend. Damit sollte das System ebenfalls relativ schnell starten.
Wenn der Standby wichtig ist, würde ich eher nach Desktopsystemen aussschau halten, bzw. ein System selbst zusammenstelllen und ggf. selbst zusammenbauen.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

itsalive
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 3. Aug 2015, 14:53

Re: Thinkserver TS140 oder HP ProLiant MicroServer Gen8 G1610T

Beitrag von itsalive » 3. Aug 2015, 15:01

HAllo zusammen,

ich habe in den letzten Monaten einige Erfahrungen mit den HP Microserver Gen8 (G1610) sammeln können. Mittlerweile stellt sich eine "Standard"-Konfiguration heraus. Dann läuft die Maschine sehr schnell und zuverlässig. Selbst bis zu vier virtuelle Maschinen laufen gleichzeitig in einer VDI Testumgebung produktiv auf einem Microserver.

Hier meine Konfiguration:
HP Microserver Gen8 G1610
2x 8GB Kingston KTH-PL316E/8G
1x Samsung 850 EVO 128GB (System)
1x Samsung 850 EVO 256GB (Cache)
2x SNA-DC2/35 Kingston HD Einbaukit
2x Western Digital Red 2TB (Daten)

In den Storage Spaces von Windows dann die WD sowie die Cache SSD zusammenfassen und "Speicherebenen" aktivieren. Dann noch die Deduplozierung eingeschaltet und das Adapterteaming aktiviert und die Maschine rennt.

Für weitere Fragen stehe ich auch gerne zur Verfügung.

VG
Heinz

SteffenKrause
Foren-Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 20. Mai 2009, 09:27

Re: Thinkserver TS140 oder HP ProLiant MicroServer Gen8 G1610T

Beitrag von SteffenKrause » 24. Dez 2015, 18:06

Ich habe zum Gen8 ein paar Fragen Habe ihn seit heute neu und einfach meine Gen7 Platten umgesteckt. Der Hauptgrund für den Tauschversuch war, dass den Gen7 immer wieder die 5TB WD Red abgehängt hat (zu wenig Strom?)

Also, meine Probleme mit dem Gen8 beziehen sich vor allem auf den Start. Standby kann er ja nicht, daher habe ich Hibernate mit LightsOut eingestellt.

Problem 1: Starten dauert sehr lange, weil die Maschine sehr lange Komponenten testet. Kann man das reduzieren?
Problem 2 und Grund zum Zurückschicken: Starten ist sehr laut, weil die Lüfter auf vollen Touren laufen und er vor dem OS-Start 2* laut beept. Kann man da irgendwas machen?

Gruß,
Stepfel

Antworten