HiFi Rack Home Server (allrounder) Konfig!?

Ist die geplante Hardwarezusammenstellung Home Server tauglich?
Antworten
darthkue
Foren-Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 4. Aug 2011, 23:15

HiFi Rack Home Server (allrounder) Konfig!?

Beitrag von darthkue » 3. Mai 2014, 18:47

Hallo Community,

ich hoffe ihr könnt mir helfen...und zwar besitze ich aktuell einen ACER easyStore H340 mit 4x2TB Festplatten und mit WHS v1. Nun geht mir zum einen der Platz aus und zum anderen möchte ich von WHS v1 weg wegen dem eingestellten Support. Ob ich WHS2011 oder ein anderes Windows Betriebssystem dann einsetzen werde, weiß ich noch nicht. Ich habe mir daher ein neues System zusammengestellt, bei dem ich mir aber nicht sicher bin ob das so hin haut.

Hauptaufgaben:
- Film- u. Musikstreaming auf verschiedene Geräte
- Transcoding
- direktes Abspielen von Full HD Filmen
- FTP Server
- Datenablage
- Ein paar Netzwerkshares für den Austausch zwischen Notebook und Rechner

Hauptkriterien:
- Er sollte so leise wie möglich sein
- Sehr sparsam was den Stromverbrauch angeht

Serverkonfiguration:

Gehäuse:
- 1x Silverstone SST-LC17-B
(http://www.silverstonetek.com/product.p ... 82&area=en)

Netzteil:
- 1x be quiet! Straight Power BQT E9 400W
(http://www.bequiet.com/de/powersupply/277)

Festplatten:
- 4x Seagate Barracuda SATA 600, Barracuda 7200.14 ST3000DM001 3 TB
(http://www.seagate.com/de/de/internal-h ... hdd/#specs)

- 1x ADATA Premier Pro SP900 2,5" SSD 64 GB
(http://de.adata.com/index.php?action=pr ... 171&lan=de)

Mainboard:
- 1x ASUS H87-PRO (C2)
(https://www.asus.com/Motherboards/H87PR ... fications/)

CPU:
- 1x Intel® Core™ i5-4570, CPU
(http://ark.intel.com/De/products/75043/ ... o-3_60-GHz)

CPU Kühler:
- 1x Noctua NH-U9B SE2
(http://www.noctua.at/main.php?show=prod ... g=de&set=1)

Arbeitsspeicher:
- 2x G.Skill DIMM 4 GB DDR3-1600
(http://www.alternate.de/G-Skill/DIMM-4- ... uct/140043?)

Ich möchte den Server gerne in mein HiFi Rack auf dem TV Board integrieren. Daher diesmal kein Cube sondern solch eine Form des Gehäuses.

Ich bin mir bei dem Prozessor überhaupt nicht sicher ob dieser nicht zu dick ist, oder ob man da doch noch auf eine Nummer kleiner wechseln könnte um Strom und Geld zu sparen und ob der interne RAID Controller des ASUS Mainboards ausreicht, ober ob man doch auf einen externen setzen sollte.

Über jeden Verbesserungsvorschlag bin ich froh. Die Konfig ist soweit auch komplett flexibel, sofern einer einen komplett anderen Vorschlag hat. Das einzigste was sein muss sind die 4 Festplatten, da ich diese Anzahl an HDDs benötige. Evlt. kennt einer von euch noch ein anderes Gehäuse, welches etwas kleinere Maße hat, da dieses doch recht groß ist.

Gruß Stefan

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9906
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: HiFi Rack Home Server (allrounder) Konfig!?

Beitrag von larry » 3. Mai 2014, 20:34

Gehäuse sind Geschmackssache, daher hierzu keine Beurteilung...

Beim Netzteil würde auch ein 300 Watt Netzteil reichen. Das 400 Watt ist aber das kleinste der STRAIGHT POWER Serie. Du könntest hier auch ein L8 Netzteil verwenden. Diese sind bereits auch sehr leise.

Da es ein leises System geben soll, würde ich hier keine 7200er Platten verwenden. Laufwerke mit niedriger Drehzahl sind leiser. Gut geeignet wären Platten der WD-Red Serie. Die kosten aber auch etwas mehr. Es gibt aber auch weitere Modelle mit einer Drehzahl unter 6000.
Des weiteren würde ich hier gleich 4 TB Platten einsetzen. Das spart auch etwas Platz im Gehäuse. Der Aufpreis je TB ist auch nicht so viel.

Eine SSD bringt im Server keinen so großen Vorteil, da es die Arbeit am Client nicht beschleunigt. Dennoch würde ich ebenfalls eine SSD verwenden. Ist einfach komfortabler, wenn man etwas direkt am Server macht (Updates etc.)

Beim Thema Stromsparen ist Asus meistens keine gute Wahl. Besser schlagen sich hier meisten Boards von Intel, MSI oder Asrock. Wobei ich hier mitlerweile fast immer MSI verwende. Der H87 Chipsatz ist auf alle fälle eine gute Wahl.

Eine I5 würde ich hier auf alle Fälle einsetzen. Da gibt es dann auch keine Probleme, wenn ein Video in Echtzeit umgerechnet werden muss, da ein Abspielgerät nicht alle Formate beherscht. Das ergibt auch keinen wirklich höheren Verbrauch. Im Leerlauf haben alle Haswells einen identischen Verbrauch. Unter Last braucht ein i5 natürlich mehr Strom als ein Celeron. Der Mehrverbrauch wird aber auch in Rechnenleistung umgesetzt (Doppelter Verbrauch entspricht doppelter Leistung).

Bei einem Towerlüfter ist immer die Frage, ob dieser ins Gehäuse passt.

Der Arbeitsspeicher sollte auf der Kompatiblitätsliste des Boards stehen. Die Marke selbst, spielt dann keine Rolle.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

darthkue
Foren-Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 4. Aug 2011, 23:15

Re: HiFi Rack Home Server (allrounder) Konfig!?

Beitrag von darthkue » 3. Mai 2014, 22:21

Hallo Larry,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort und Mühe :-)
Beim Netzteil würde auch ein 300 Watt Netzteil reichen. Das 400 Watt ist aber das kleinste der STRAIGHT POWER Serie. Du könntest hier auch ein L8 Netzteil verwenden. Diese sind bereits auch sehr leise.
Das hatte ich mir auch schon überlegt, aber das hat zu wenig SATA Anschlüsse...zwar könnte ich mir mit Adaptern helfen, aber dann wird das doch recht knapp wenn doch noch eine weitere Festplatte dazu kommen soll..

Da es ein leises System geben soll, würde ich hier keine 7200er Platten verwenden. Laufwerke mit niedriger Drehzahl sind leiser. Gut geeignet wären Platten der WD-Red Serie. Die kosten aber auch etwas mehr. Es gibt aber auch weitere Modelle mit einer Drehzahl unter 6000.
Des weiteren würde ich hier gleich 4 TB Platten einsetzen. Das spart auch etwas Platz im Gehäuse. Der Aufpreis je TB ist auch nicht so viel.
Gut wundarbar dann würde ich 3 x 4 TB WB Red HDDs verwenden....da hab ich zwar 1TB netto weniger, aber sollte auch erstmal reichen
Eine SSD bringt im Server keinen so großen Vorteil, da es die Arbeit am Client nicht beschleunigt. Dennoch würde ich ebenfalls eine SSD verwenden. Ist einfach komfortabler, wenn man etwas direkt am Server macht (Updates etc.)
Richtig...das Arbeiten am Client beschleunigt das nicht aber ich bin schon einer, der dann direkt am Server einiges macht und daher doch sinnvoll ;-)
Beim Thema Stromsparen ist Asus meistens keine gute Wahl. Besser schlagen sich hier meisten Boards von Intel, MSI oder Asrock. Wobei ich hier mitlerweile fast immer MSI verwende. Der H87 Chipsatz ist auf alle fälle eine gute Wahl.
Ok ich habe Asus erstmal gewählt, weil ich bisher immer gute Erfahrungen gemacht habe...wobei zugegeben ich nicht auf dem Stromverbrauch geachtet habe. Von ASRock bin ich nicht sehr überzeugt daher würde ich dann auf das MSI H87-G43 umsteigen..hat zwar kein Display Port, allerdings gibts dafür Adapter bei Bedarf.
Eine I5 würde ich hier auf alle Fälle einsetzen. Da gibt es dann auch keine Probleme, wenn ein Video in Echtzeit umgerechnet werden muss, da ein Abspielgerät nicht alle Formate beherscht. Das ergibt auch keinen wirklich höheren Verbrauch. Im Leerlauf haben alle Haswells einen identischen Verbrauch. Unter Last braucht ein i5 natürlich mehr Strom als ein Celeron. Der Mehrverbrauch wird aber auch in Rechnenleistung umgesetzt (Doppelter Verbrauch entspricht doppelter Leistung).
Gut dann müsste dieser ausreichen
Bei einem Towerlüfter ist immer die Frage, ob dieser ins Gehäuse passt.
Ja darauf habe ich geachtet und dass dieser seitlich und nicht nach oben bläst. ;-)
Der Arbeitsspeicher sollte auf der Kompatiblitätsliste des Boards stehen. Die Marke selbst, spielt dann keine Rolle.
Gut habe es auch nochmals bei dem MSI Board überprüft und ist auf der Liste

Was hälst du von dem onboard RAID Controller? Taugt der was? Kann man da auch nachträglich das RAID um eine Festplatte erweitern?

Gruß Stefan

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9906
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: HiFi Rack Home Server (allrounder) Konfig!?

Beitrag von larry » 4. Mai 2014, 11:12

Von Raid halte ich generell nichts und nutze daher auch keins. Siehe FAQ: viewtopic.php?f=86&t=20091
Daher kann ich hierzu nichts sagen.

Bin gerade noch auf einen CT Artikel gestoßen. Demnach braucht das MSI H87-G43 12,6 Watt im Leerlauf. Das Asus benötigt H87M-Pro benötigt 15,6 Watt. Liegt also eigentlich noch im Rahmen.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Antworten