Windows Server (2012/R2/2016) aber welche Hardware dazu?!

Ist die geplante Hardwarezusammenstellung Home Server tauglich?
Antworten
rayofficial
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 15. Nov 2017, 15:59

Windows Server (2012/R2/2016) aber welche Hardware dazu?!

Beitrag von rayofficial » 15. Nov 2017, 17:43

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin berechtigt das Studenten- und Schülerprogramm von Microsoft zu nutzen und habe dadurch kostenlos einen Windows-Server 2016 erhalten.
Ebenso liegen mir Lizenzen zu 2012 und 2012 R2, HyperV, etc. vor.

Meine Frage:
Ich habe vor, einen kleinen Home-Server zu basteln oder zu kaufen und bin mir nicht sicher, welcher der optimale für Windows Server ist.
Wahrscheinlich denken jetzt die ein oder anderen, dass ich viel zu groß plane und eventuell mit Linux anfangen sollte, aber mal ganz ehrlich... Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Wenn ich die Möglichkeit habe, Windows Server Lizenzen zu nutzen, mach ich das doch auch, oder?

So, Ende mit meiner Introduction.

Ich bin unschlüssig, was für eine Hardware ich mir kaufen soll.

Möglichkeit 1:
Mein alter Office-PC (Intel Core Quad 4, bla bla bla), GT 230 (oder so, baue ich eh aus), 4GB DDR2 Ram, Netzteil mit ca. 450 Watt.
Der wird wahrscheinlich ordentlich Strom fressen, wenn der Tag und Nacht online ist.

Möglichkeit 2:
Zotac Barebone
https://www.notebooksbilliger.de/zotac+ ... d3d4e6beab
- 4GB bis 8GB DDR3 RAM (SODIMM)
- 250GB SSD (Samsung / oder irgendeine 0815 SSD wie Sandisc / Kingston / etc.) oder 1000GB HDD WD RED 2,5 Zoll
- Intel Celeron N3450 CPU
- sehr geringer Stromverbrauch

Möglichkeit 3:
Eigenbau
- Gehäuse https://www.mindfactory.de/product_info ... 25951.html
- Motherboard + CPU https://www.mindfactory.de/product_info ... 55548.html
- RAM https://www.mindfactory.de/product_info ... 17096.html



Möglichkeit 4:
Ihr schlagt etwas vor :)



Ich würde ich mich über eine Antwort freuen.
Eventuell hat jemand Erfahrungen mit all dem und kann mir bei Hard- und Software Fragen helfen.

Wichtige Infos:
- Ich möchte mit dem Server eine Firewall aufbauen
- eine Telefonanlage drüber laufen lassen (falls meine Fritzbox das nicht kann)
- NAS für wichtige Dokumente
- Arbeitsfläche online


LG

Ray

Roland M.
WHS-Experte
Beiträge: 2722
Registriert: 3. Okt 2008, 18:36
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Windows Server (2012/R2/2016) aber welche Hardware dazu?!

Beitrag von Roland M. » 17. Nov 2017, 11:35

Hallo und willkommen im Forum!

Meine ganz persönliche Meinung: verwende neue Hardware, am besten mit einem dezidierten Server-Motherboard, CPU in der Leistungsklasse eines i5 (oder entsprechenden Xeon) und mindestens (!) 16 GB RAM!

Ich habe immer gerne Intel-Motherboards eingesetzt (siehe auch meine Signatur), leider hat Intel mittlerweile die Produktion eingestellt, daher kann ich keine Empfehlung abgeben. Als Netzteil verwende ich gerne was mit ~400 W aus der PurePower-Serie von BeQuiet, die sind wirklich leist und haben sich bei mir auch im 7/24-Betrieb bewährt. Das Betriebssystem würde ich heute auf eine SSD legen (Samsung 850 PRO, oder vergleichbares), die Daten auf eine (oder mehrere) 3,5"-HDD (z.B. WD red).

Ja, so wird der Spaß nicht ganz billig, aber dafür hast du auf längere Zeit ein stabiles und leistungsfähiges System!

Und ganz wichtig: nicht auf ein solides Backup-Konzept verzichten!


Roland
Homemade WHS 2011 mit Intel S1200KP, Xeon E3-1245, 8 GB ECC RAM und 2 TB HDD (40 W)
Homemade WHS (v1) mit Intel DG33BU, Core2Duo E6750, 4 GB RAM und 1,5 TB + 1 TB + 1 TB HDD
Homemade SBS 2008 mit Intel S3200SHV, Xeon E3110, 8 GB RAM und 2 x 1,5 TB HDD
Homemade Sophos UTM-9 Firewall mit Intel S1200KP, i3-2120T, 4GB RAM, Intel Pro/1000 und SSD (30 W)
Homemade WHS 2011 mit Intel DG33BU, Celeron 420, 3 GB RAM, 2 TB HDD (Remote Backup Server)
Homemade VM-Server mit Intel S1200KPR, Xeon E3-1245v2, 16 GB ECC RAM, 2 x 3 TB HDD

rayofficial
Foren-Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 15. Nov 2017, 15:59

Re: Windows Server (2012/R2/2016) aber welche Hardware dazu?!

Beitrag von rayofficial » 10. Dez 2017, 14:14

Roland M. hat geschrieben:
17. Nov 2017, 11:35
Hallo und willkommen im Forum!

Meine ganz persönliche Meinung: verwende neue Hardware, am besten mit einem dezidierten Server-Motherboard, CPU in der Leistungsklasse eines i5 (oder entsprechenden Xeon) und mindestens (!) 16 GB RAM!

Ich habe immer gerne Intel-Motherboards eingesetzt (siehe auch meine Signatur), leider hat Intel mittlerweile die Produktion eingestellt, daher kann ich keine Empfehlung abgeben. Als Netzteil verwende ich gerne was mit ~400 W aus der PurePower-Serie von BeQuiet, die sind wirklich leist und haben sich bei mir auch im 7/24-Betrieb bewährt. Das Betriebssystem würde ich heute auf eine SSD legen (Samsung 850 PRO, oder vergleichbares), die Daten auf eine (oder mehrere) 3,5"-HDD (z.B. WD red).

Ja, so wird der Spaß nicht ganz billig, aber dafür hast du auf längere Zeit ein stabiles und leistungsfähiges System!

Und ganz wichtig: nicht auf ein solides Backup-Konzept verzichten!


Roland
Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort.
Ich schau mal, was ich für ein Budget habe und dann bastel ich mal etwas rum. Vielen Dank :)

Antworten