Medienserver zeigt Pool-Platten...?

Windows Home Server in Verbindung mit Multimedia
Antworten
Rowin
Foren-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 10. Feb 2013, 18:08
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Medienserver zeigt Pool-Platten...?

Beitrag von Rowin » 19. Mär 2016, 12:40

Was soll denn das nun wieder...?

Nach dem Aktivieren des Medienservers am WHS, sehe ich nun, egal womit ich darauf zugreife (TV, Twonky oder auch Mezzmo) unter "Ordner" zuerst die LW-Buchstaben der im Pool vorhandenen Platten, dann komme ich über jeden LW-Buchstaben weiter über die Verzeichnisse "PoolPart.blablabla..." und "Server Folders" zu den eigentlichen Dateiordnern.

Das war zuvor nicht so, erst seit ich den Medienserver de- und wieder aktiviert habe, sieht das so aus.
Ich glaube langsam bald wirklich, es darf nichts einfach nur normal funktionieren...

Hat bitte jemand eine Idee dazu, warum das so ist und was ich dagegen tun kann?

Danke & Gruß,
Robert
Server: Asrock B85M pro4, WHS2011, i7-4790K, 256Gb SSD, 2*4Gb Ram, Fractal Design Define R4, 4x3Tb, Intel I217-V, Intel Pro/1000
Backup: NAS 2x3Tb
Clients: 1xW10/64, 1xW7/64
Modem: Ubee EVW3226 Advanced (UPC Telekabel)
Router: Fritz!Box 7390 Wlan

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9769
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Medienserver zeigt Pool-Platten...?

Beitrag von larry » 21. Mär 2016, 19:30

Du könntest mal die Datenbank neu erstellen.
Wie das geht ist hier im 2. Beitrag beschrieben:
https://social.microsoft.com/Forums/en- ... r-8004008a
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Rowin
Foren-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 10. Feb 2013, 18:08
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Medienserver zeigt Pool-Platten...?

Beitrag von Rowin » 22. Mär 2016, 17:02

Irgendwie lustig, denn das hätte fast geholfen; bis auf einen sind alle LW-Buchstaben verschwunden!
Ist dieser besonders hartnäckig oder wünscht er sich eine Sonderbehandlung, keine Ahnung. Ich werde die Datenbank jedenfalls nochmals neu erstellen, vielleicht wird´s ja Stück für Stück besser...

Danke für den Tip,
Robert
Server: Asrock B85M pro4, WHS2011, i7-4790K, 256Gb SSD, 2*4Gb Ram, Fractal Design Define R4, 4x3Tb, Intel I217-V, Intel Pro/1000
Backup: NAS 2x3Tb
Clients: 1xW10/64, 1xW7/64
Modem: Ubee EVW3226 Advanced (UPC Telekabel)
Router: Fritz!Box 7390 Wlan

Rowin
Foren-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 10. Feb 2013, 18:08
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Medienserver zeigt Pool-Platten...?

Beitrag von Rowin » 23. Mär 2016, 08:10

Guten Morgen!

Nach einer nochmaligen Erneuerung der Datenbank zeigt sich wieder je ein Laufwerksbuchstabe in den Verzeichnissen "Bilder", "Musik" und "Videos", der aus dem jeweiligen Unterverzeichnis "Ordner" weiter in die anderen Verzeichnis-Stränge (Bilder, Musik, Videos) führt. Und weil das immer auffällig gleich aufgebaut ist, habe Ich habe diese Pfade verfolgt und siehe da:

"Bilder" führt über den Pfad Bilder/Ordner/LW-Buchstabe/Server Folders zu "Musik". Weil darin CD-Cover-Bilder liegen.
"Musik" führt über den Pfad Musik/Ordner/LW-Buchstabe/Server Folders zu "Bilder". Weil im Bilder-Verzeichnis einer Foto-CD auch deren Audio-Tracks liegen.
"Videos" führt ... weil ... blabla usw.

Es gibt einige dieser "Querverbindungen", weil jeweils einzelne Medienformate in anderen als den dafür vorgesehenen Verzeichnis-Strängen liegen.
Und diese sind dann immer über einen LW-Buchstaben aus dem Unterverzeichnis "Ordner" erreichbar.
Ist halt so. Aber zumindest weiß ich jetzt, warum.

Danke jedenfalls für den Hinweis mit der Datenbank, denn erst dadurch habe ich mich mit dem "Fehler" auseinandersetzen können. Zu Beginn hatte ich nämlich viel mehr "LW-Querverbindungen", scheinbar aus einer früheren Daten-Unordnung heraus. Dadurch war die Sache für mich zuerst gar nicht nachvollziehbar, weil einfach wahllos durcheinander.
Erst durch das Neuerstellen der DB wurde die Sache klarer. weil ein einziger LW-Buchstabe übrig blieb.

Danke & Gruß,
Robert
Server: Asrock B85M pro4, WHS2011, i7-4790K, 256Gb SSD, 2*4Gb Ram, Fractal Design Define R4, 4x3Tb, Intel I217-V, Intel Pro/1000
Backup: NAS 2x3Tb
Clients: 1xW10/64, 1xW7/64
Modem: Ubee EVW3226 Advanced (UPC Telekabel)
Router: Fritz!Box 7390 Wlan

Antworten