DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Alles zu den verschiedenen Add-Ins (Für Lights-Out gibt es ein separates Forum!)
Antworten
Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von Hooray » 16. Sep 2015, 13:27

Hallo liebe Leute,

WHS2011,
4 physikalische Platten
1x 1 TB mit C:/(200GB) mit WHS, D:/(800GB)
2x 2 TB mit E:/ und F:/
1x 3 TB mit G:/
Drivebender Pool früher über D:/, E:/ F:/ und G:/
Da Platte E:/ Smart-Status = Unsicher (dauernd geklackert hat sie auch), hatte ich diese im DB-Manager deaktiviert.

Und nun folgendes - mich erheblich irritierendes - Verhalten im jetztigen Pool:
Der Inhalt vieler (einzelner) Ordner ist futsch, sie werden als "leer" dargestellt, auch das, was ich erst nach Entfernen von E:/ drauf gespielt hatte wird einfach gelöscht. Die Duplizierung ist (eigentlich) aktiviert, aber ich weiß nicht, wohin DB die Duplizierung legt. Jedenfalls ist vom vorhandenen Space (insgesamt 7,67 TB) nur 1,3 TB frei - so wie bevor die ganzen Dateien weg waren...

Was kann ich tun, um wieder an meine Daten zu kommen? Was treibt DB da? Es ist doch eigentlich da, um Daten sicherer zu machen....

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Zuletzt geändert von Hooray am 17. Sep 2015, 07:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von larry » 16. Sep 2015, 14:21

Was meinst du denn mit "Im DB-Manager deaktiviert". Hast du die Platte aus dem Pool entfernt, so dass Drivebender die Daten auf die anderen Platten verschoben hat?

Bei den Ordnern ohne Daten solltest du mal auf den Einzelplatten schauen, ob du dort die Dateien findest.
Falls du den Aufbau den Ordner nicht kennst, kannst du dies hier entnehmen: viewtopic.php?f=66&t=16547&p=122390

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von Hooray » 16. Sep 2015, 20:22

Hi Larry,
danke für Deine Antwort.

Mit "deaktiviert" meinte ich: im Drive Bender Manager auf das "Minus" in der Auflistung geklickt ("remove this drive from the pool"). Das ging sehr schnell - was mich gewundert hat..., weil ich die Vorstellung hatte, dass dann erst alle Daten von dieser Platte auf die anderen verteilt werden müssten... (was vermutlich länger gedauert haben würde...).
Mit den Daten auf den Einzelplatten: ich hab 'ne Suche z.B. nach *.mp3 über den ganzen Computer gemacht....
Und da wirds dann noch komischer: wenn ich die Suchergebnisse ansehe, sind die MP3s alle da (insgesamt 23.000 Stück). Wenn ich dann bei einer solchen MP3 mit Rechtsklick auf "Dateipfad öffenen" gehe, lande ich in einem Ordner, der behauptet, er sei leer...?!?

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von Hooray » 20. Sep 2015, 10:50

O. k.
Ich glaube ich verstehe das nicht mit Pool und Nodes und dem ganzen Kram.
Vermutlich habe ich mir den Pool zerschossen.
Habe ich den Chancen, wenn ich die Platten aus dem Computer ausbauen, die Daten wieder zu bekommen? Das heißt: sind Sie denn physikalisch noch vorhanden?
Dann würde ich mir ein Linux booten, nach den Dateien suchen, und sie auf eine neue Festplatte kopieren. Dann mache ich den Home Server platt und installiere ihn neu. Oder gibt es noch andere Vorschläge?

Vielen Dank,
Hooray

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von larry » 20. Sep 2015, 11:25

Wo hast du denn nach den Dateien gesucht. Im Pool oder auf den Einzelplatten?
Die Dateien sollten sich in einem Pfad nach folgendem Schema befinden: D:\{8774ABD8-12CE-42CA-86B7-FD8BAEBB6862}\ServerFolders\Musik

Wenn die Dateien auf den Datenplatten in den entsprechenden Ordnern vorhanden sind, dann solltest du im Drive Bender bei den Pool Options die Funktion "Repair this pool" auswählen.
Evtl. passt danach alles. Wenn nicht würde ich hier Drivebender und die Pools neu aufsetzen. Dazu braucht es kein separates Linux, das geht auch alles im WHS direkt.
Generell nutzt Drivebender kein eigenes Dateisystem. Das heißt man könnte auch Drivebender deinstallieren und die Dateien auf den Datenplatten trotzdem noch öffnen, bzw. verschieben.
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von Hooray » 20. Sep 2015, 13:51

Gesucht habe ich auf aller möglichen Weisen: im Explorer auf jeder einzelnen Platte, von "Computer" aus auf dem ganzen Server, in einzelnen Ordnern...
Der Pool besteht dabei aus den Laufwerken
D:/, F:/ und G:/, diese kann ich im Explorer einzeln ansprechen (und es sind auch unterschiedliche Sachen drauf), alle drei haben aber als Größenangabe die 7,67 TB des Pools.
Laufwerk D:/ scheint auch so langsam anzufangen den Geist aufzugeben (klackert recht häufig bei Dateizugriff, der dauert auch ewig) - evtl. ist das auch das Problem?!?

EDIT:
Ich habe jetzt den DB komplett deaktiviert und die Platten in der Datenträgerverwaltung mit neuen Laufwerksbuchstaben versehen.
Jetzt sind offenbar die RECHTE nicht so gesetzt, dass ich darauf zugreifen kann. Einzelne Ordner und manchmal sogar einzelne Dateien sind nicht zu öffnen:
Sie verfügen nicht über die Berechtigung... Klicken Sie auf Fortsetzen (mit Admin-Zeichen),
gehe ich dann auf Fortsetzen, kommt: "Der Zugriff auf diesen Ordner wurde verweigert. Sie müssen die Registerkarte Sicherheit verwenden".
Dort sehe ich, dass "SYSTEM" vollzugriff hat, ich aber nicht. Und ich kann sie mir auch nicht verschaffen: "Fehler beim Anwenden von Sicherheitsinformationen auf (dateipfad...)"

Das heißt: die Dateien sind alle noch da, aber sie werden wegen fehlender Rechte nicht angezeigt...

Was ist denn DA los? Wie kann ich mir denn wieder Zugriff auf die Dateien verschaffen?!?
Hoffentlich geht das....

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von larry » 21. Sep 2015, 13:08

Zuerst solltest du mal die Smart Werte aller Platten prüfen. Hierzu kann man z.B. HomeServerSmart verwenden. Ich nutze hier Crystal Disk Info. Evtl. liegen hier weitere defekte vor.
Wenn du auf einen Ordner keinen Zugriff hast, solltest du mal den genauen Pfad angeben, welchen die aufgerufen hast.
Ich hatte hier bisher noch nie Probleme mit dem Zugriff.
Und wie bereits geschrieben solltest du einmal die Reparatur anstoßen.
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von Hooray » 21. Sep 2015, 19:40

Hi Larry,

ja, ich werde jetzt erst mal die Smart-Werte anschauen und die entsprechenden Platten rauswerfen. Dann setzte ich alles neu auf - ich vermute, dass das System jetzt gar nicht mehr in Ordnung zu bringen ist und jetzt, wo ich die Daten gesichert habe, will ich lieber richtig neu und sauber anfangen. Ich hatte schon seit längerem z.T. erhebliche "Neustart"-Probleme (nach einem Windows-Update blieb der Rechner gerne im Booten hängen), dabei hat wahrscheinlich das Ganze schon angefangen, weil dann nur noch ein Hard Reset geholfen hat - und das ist ja bekanntlich für das Dateisystem nicht so die Sahne ;-) (Es hat wirklich VIELE Hard Resets gegeben....).
Und dann bin ich mal gespannt, wie es sich entwickelt ;-)

Vielen Dank jedenfalls für Deine Hinweise!
Hooray

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von larry » 21. Sep 2015, 20:24

Hört sich vernünftig an.
Festplattenfehler sind häufig Ursachen für seltsame Probleme.

Vor der Neuinstallation solltest du in Drivebender auf Einstellungen > License > Release License gehen. Dadurch wird die Lizenz für eine Neuinstallation freigegeben. Dann klappt auch direkt die Neuaktivierung. Ansonsten muss der Support dich erst zurücksetzen.
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von Hooray » 22. Sep 2015, 08:15

larry hat geschrieben:Hört sich vernünftig an.
Festplattenfehler sind häufig Ursachen für seltsame Probleme.
Jau! Wobei ich ja dieses Ding mit den fehlenden Rechten am seltsamsten finde - zumal unter Linux dann alles lesbar war. Das wirft wieder kein gutes Licht auf die Sicherheit der Rechte-Vergabe unter NTFS 8-) - aber das war ja dann auch mein Glück, denn sonst wären ja meine Daten komplett weg gewesen :D
Vor der Neuinstallation solltest du in Drivebender auf Einstellungen > License > Release License gehen. Dadurch wird die Lizenz für eine Neuinstallation freigegeben. Dann klappt auch direkt die Neuaktivierung. Ansonsten muss der Support dich erst zurücksetzen.
Zu spät :nw Aber ich habe mir die Lizenz-Daten noch rechtzeitig aufgeschrieben und hoffe auf Verständnis des DB-Supports. Immerhin dürfte es ja nicht so selten sein, dass ein System abraucht. Und wenn ich's faken würde, würden sie es ja spätestens beim nächsten Internet-Kontakt merken (oder überprüft DB die Lizenz nicht von Zeit zu Zeit, z.B. bei einem Update?).

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von larry » 22. Sep 2015, 08:40

Mit dem Support von DB bekommst du keine Probleme. Habe auch schon mehrmals zurücksetzen lassen. Vor allem hat man bei einer Neuinstallation einen großzügigen Testzeitraum.
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Hooray
Foren-Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 4. Jan 2010, 19:18

Re: DriveBender Fehler? Viele Dateien sind futsch...

Beitrag von Hooray » 22. Sep 2015, 14:32

larry hat geschrieben:Mit dem Support von DB bekommst du keine Probleme. Habe auch schon mehrmals zurücksetzen lassen. Vor allem hat man bei einer Neuinstallation einen großzügigen Testzeitraum.
Das ist gut zu wissen. Danke!

Antworten