Drivebender oder StableBit Drivepool

Alles zu den verschiedenen Add-Ins (Für Lights-Out gibt es ein separates Forum!)
madalien
Foren-Einsteiger
Beiträge: 20
Registriert: 2. Jan 2011, 19:19

Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von madalien » 2. Mär 2012, 11:16

Hi,

bestimmt hat sich auch schon jemand anders genau mit dieser Frage beschäftigt, ich versuche mich momentan zu entscheiden, aber komme einfach zu keiner Entscheidung.
Hab mir beide Angeschaut und auch ausprobiert. Mir kommt es so vor als wäre Stablebit technischer und Drivebender eher für den Durchschnitts PC User gemacht. Stablebit gibt irgendwie mehr technisches von sich (was nicht heisst das es besser ist). Stablebit ist mir sympathischer, gefühlt kommt mir Drivebender fertiger vor (was aber auch wiederum nur die Oberfläche ist, was unter der Haube läuft kann man eh nicht so genau sagen). Bei Stablebit heißt es man soll die Clientbackups nicht in den Pool legen, bei Drivebender hab ich dazu nichts gefunden. Serverbackup funktioniert ja bei beiden nicht wirklich wegen VSS.

Leider sind ja beides irgendwie Totgeburten nachdem Microsoft ja jetzt angekündigt hat ihren eigenen Pool (wieder) rauszubringen mit Win8 ...(LOL)

Was habt ihr am laufen? :)

Viele Grüße
Michi

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von larry » 2. Mär 2012, 12:20

madalien hat geschrieben: Leider sind ja beides irgendwie Totgeburten nachdem Microsoft ja jetzt angekündigt hat ihren eigenen Pool (wieder) rauszubringen mit Win8 ...(LOL)
Sehe ich anders. ITunes,VLC und Co. sind auch keine Totgeburten nur weil es einen Windows Mediaplayer gibt.
madalien hat geschrieben: Was habt ihr am laufen? :)
Drivebender

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

madalien
Foren-Einsteiger
Beiträge: 20
Registriert: 2. Jan 2011, 19:19

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von madalien » 2. Mär 2012, 15:17

ok totgeburt war schon ein bischen übertrieben gewählt, ich finde es eher madig für die Hersteller, weil die eventuell garnicht mit Drivepools begonnen hätten.

Was war dein Grund/Gründe warum du dich für Drivebender entschieden hast?

Viele Grüße
Michi

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von larry » 2. Mär 2012, 15:50

madalien hat geschrieben: Was war dein Grund/Gründe warum du dich für Drivebender entschieden hast?
Das ist die einzige Alternative ohne "Beta" im Namen.
Stablebit habe ich nicht getestet.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Traseus
Foren-Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 15. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von Traseus » 2. Mär 2012, 18:08

Damit das nicht zu einseitig wird:

Ich habe StableBit genommen, auch wenn es noch Beta ist, aber der DriveBender war auf meiner Hardware nicht zuverlässig ans laufen zu bringen.

Was Win8 angeht, sieht es auch nicht viel besser aus. Das ist zwar Win Server 8, aber Win 8 ist da nicht anders: viewtopic.php?f=16&t=17324

Gruß Traseus
Mein WHS 2011: Wurde durch einen Windows 10 "Server" abgelöst.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von larry » 2. Mär 2012, 18:47

Bei StableBit hat man momentan nach die kleine Unbekannte in Form des Preises. Hier ist bisher nichts bekannt, was das endgültige Produkt kosten wird.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

scalpel

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von scalpel » 3. Mär 2012, 19:34

Hallo,

ich steh auch vor der Frage was tun? Kann ich nachdem ich meine HDDs, über das WHS-eigene HDD-Tool zusammengefügt habe, eigentlich problemlos mit DriveBender zu einem Pool zusammenfügen?

Danke

Traseus
Foren-Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 15. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von Traseus » 3. Mär 2012, 22:34

Hä??? Der Sinn erschliest sich mir nicht!

Kann es sein, dass Du einen WHS v1 hast?
Mein WHS 2011: Wurde durch einen Windows 10 "Server" abgelöst.

scalpel

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von scalpel » 4. Mär 2012, 11:27

Hi,

habe ich mich so schlecht ausgedrückt?

Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung -> übergreifendes Volume (3x2 TB). Jetzt möchte ich Drive Bender installieren und würde gerne wissen ob dies problemlos möglich ist?

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von larry » 4. Mär 2012, 11:35

Du müsstest zuerst das übergreifende Volume auflösen. Dazu musst du aber die Daten woanders zwischenspeichern, bzw. später ein Backup zurückspielen, da dabei das komplette Volume gelöscht wird.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

scalpel

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von scalpel » 4. Mär 2012, 20:18

Hi larry,

Danke, das wollte ich wissen.

madalien
Foren-Einsteiger
Beiträge: 20
Registriert: 2. Jan 2011, 19:19

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von madalien » 5. Mär 2012, 14:31

@ Larry: stimmt von Drivepool gibt es noch keinen Preis und es ist hald Beta, wobei das eigentlich nichts aussagt, weil die Firma ja selbst entscheiden kann wielangs es noch beta ist oder nicht. ABER Drivebender hat den besseren Supportpool.

@ Traseus: Inwiefern hat das bei dir Probleme gemacht, hatte auch überlegt nen zusätzlichen Sata Controller reinzuhängen, wie hat sich das bei dir Bemerkbar gemacht?
Das über Win8 klingt ja mal garnicht gut!


Im Endeffekt kommt Stablebit besser rüber imo, ist aber hald beta und in ein paar Benchmarks hat Drivebender extrem viel besser abgeschnitten (im nachhinein ist mir eingfallen das es evtl dran liegen könnte das stablebit syncron(als default setting) schreibt und drivebender erst anschließend dupliziert.

Ergebnisse (MB's) von einem anderen PC auf die freigabe von dem Pool, bestehend aus 3 HD's auf nem 2.5 ghz dualcore intel
Drivebender: Read/Write Sequientell: 95/72 Read/write Random4k: 11/10
Stablebit: Read/Write Sequientell: 59/49 Read/write Random4k: 0,5/0,875

Leider fehlt der Test mit dem anderen fileduplication setting, da ich vorher nicht wusste das Drivebender in dieser Art dupliziert, macht eigentlich die Ergebnisse sinnlos.
Jedenfalls hab ich jetzt Drivebender mal testweise "Produktiv" am laufen und schau wie sichs verhält

Viele Grüße
Michi

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von larry » 5. Mär 2012, 15:26

Zur Drivebender Performance kann ich mal soviel sagen, dass das Duplizieren recht lange dauern kann.
Speziell wenn man sehr viele Einzeldateien spiegelt. Vermeiden sollte man es z.B. ein entpacktes WHS 2001 Installationsmedium zu duplizieren. So etwas sollte dann besser als Container (ISO, Zip etc) gespeichert werden.
Auf der anderen Seite kann man aber abrufen, wie viele Transaktionen noch anstehen und kann den Server entsprechend laufen lassen und die Duplizierung behindert nicht den Datenzugriff.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

VPN-User
Foren-Einsteiger
Beiträge: 18
Registriert: 5. Apr 2011, 21:10

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von VPN-User » 11. Mär 2012, 14:49

Preis für Stablebit DrivePool ist inzwischen bekannt: ~15 Euro. Habe sofort zugeschlagen, da bei mir die Beta sehr zufriedenstellend läuft und die Updates bisher von hoher Qualität waren.

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9938
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Drivebender oder StableBit Drivepool

Beitrag von larry » 11. Mär 2012, 15:11

Das ist dann ein Punkt, der klar an Stablebit geht. Damit kostet dieser für einen Privatanwender mit 20 Dollar die Hälfte vom Drivebender (40 Dollar).

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Antworten