Und wieder mal Remotewebzugriff...

Fragen zum Bereich Netzwerk
Rowin
Foren-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 10. Feb 2013, 18:08
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von Rowin » 19. Aug 2015, 20:18

Servus ins Forum!

Längere Zeit habe ich mich ob der andauernden Misserfolge frustriert nicht mehr mit dem Thema beschäftigt, nun juckt es mich doch wieder, weil es ja funktionieren muss, aber ich stehe vor dem selben Problem(en) wie schon zuvor... Ich schaffe es einfach nicht, den Remotewebzugriff einzurichten.

) Ins Internet komme ich über ein UPC-Modem.
) Dann kommt eine Fritz!Box WLAN 7390.
) Dahinter der WHS2011.

Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, wo denn genau ich nicht weiter komme.

) Im WHS2011 ist der Remotewebzugriff aktiviert, aber kein Domänenname eingerichtet. Der Assistent meldet "Der Router funktioniert nicht", wird aber richtig mit Name und IP 10.0.0.11 erkannt.
) In der Fritzbox habe ich unter "Portfreigaben" die Ports 80 und 443 an den Server weitergeleitet und unter "Dynamic DNS" einen Anbieter (twodns) korrekt eingetragen. Wird von der Fritzbox auch so akzeptiert.
) Im UPC-Modem habe ich nichts angegriffen.

Mit diesen Einstellungen komme ich innerhalb des Netzwerks auch auf die Login-Seite des Remotewebzugriffes (und der Zugriff funktioniert auch, also sollte grundsätzlich alles passen), aber von Extern (Mobiler Hotspot übers Handy) funktioniert die Sache nicht. Ich habe keine Ahnung, warum und wo ich hier hänge.

Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen?

Mein Ziel ist, ich möchte von Extern auf manche Daten zugreifen können.
VPN hab ich auch schon probert, siehe einem anderen Thema von mir. Da komme ich aber auch nicht weiter. Jetzt noch weniger, als ich auf dem Surface W10 drauf hab und das vom Fritz Fernzugang (noch) nicht unterstützt wird. Aber egal, den Remotewebzugriff hätte ich endlich gerne am Laufen...

Besten Dank,
Robert
Server: Asrock B85M pro4, WHS2011, i7-4790K, 256Gb SSD, 2*4Gb Ram, Fractal Design Define R4, 4x3Tb, Intel I217-V, Intel Pro/1000
Backup: NAS 2x3Tb
Clients: 1xW10/64, 1xW7/64
Modem: Ubee EVW3226 Advanced (UPC Telekabel)
Router: Fritz!Box 7390 Wlan

Rowin
Foren-Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 10. Feb 2013, 18:08
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Lösung: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von Rowin » 20. Aug 2015, 16:09

Servus!

Also, was soll ich sagen - die Lösung war so einfach: hab das UPC-Modem getauscht und jetzt funktionierts einwandfrei...
Das "alte" war Modem und Router in Einem, ist das "neue" ebenfalls, dieses kann aber "bridged" betrieben werden und das war die Lösung.

Gruß,
Robert
Server: Asrock B85M pro4, WHS2011, i7-4790K, 256Gb SSD, 2*4Gb Ram, Fractal Design Define R4, 4x3Tb, Intel I217-V, Intel Pro/1000
Backup: NAS 2x3Tb
Clients: 1xW10/64, 1xW7/64
Modem: Ubee EVW3226 Advanced (UPC Telekabel)
Router: Fritz!Box 7390 Wlan

subsonic
Foren-Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 10. Okt 2008, 16:24
Wohnort: Noch in Bayern, ein Steinwurf von Salzburg

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von subsonic » 2. Jun 2016, 12:03

Dann will ich mich hier auch einmal anhängen, denn mich drückt das gleiche Problem. Ich möcht es einfach schaffen diese Hürde zu überwinden und von außen auf meine gespeicherten Dateien zugreifen.
Folgendes Werkzeug wird bei mir eingesetzt:
Der WAN-Port wird über ein TP-link-Modem-Router bereitgestellt. Adresse 192.168.19.xxx
In diesem Netzwerksegment sind die Devices die von außen erreichbar sein müssen: Kameras, Telefonanlage, NAS
In einem weiteren Netzwerksegment sind dann alle Rechner und sonstiges Zeugs, auch der WHS, der ja alle Geräte sichern soll.
Verbunden sind diese beiden Segmente mit einer Fritzbox 7170, die am Port1 (als WAN) eine IP aus 192.168.19.xx hat
An den LAN-Ports hat die FB dann das Segment 192.168.186.xxx
Im TP-Link ist eine Portweiterleitung auf den WAN-Port der FB eingerichtet, in der FB eine Weiterleitung auf die IP des WHS. Allerdings hab ich dort den Port 80 angegeben, das sollte wohl 443 sein, oder?
Jedenfalls gibt es keine Verbindung weil das hier erscheint, obwohl er zwischendurch mal die FB als Router erkennt:
router_whs.JPG
router_whs.JPG (76.53 KiB) 4739 mal betrachtet
fb_whs.JPG
fb_whs.JPG (76.49 KiB) 4739 mal betrachtet
Außerdem verlangt er von mir einen Domänennamen. Hab ich nicht, und wenn ich versuche meine statische IP einzugeben, sagt er mir "niente, nicht gültig"
Wie komme ich zu einem Ergebnis? Wie bekomme ich die Weiterleitung über die FB hin, oder wie konfiguriere ich den WHS, dass er die Clients im anderen Subnetz sichert?
Beste Grüße aus den Bergen
Selbst gebauter WHS 2011 mit Asrock H87M, sparsamer Intel I3-Prozessor, 8 GB RAM, 240GB SSD, 2x 1 TB Daten und 2TB Sicherungsplatte im LIAN-Gehäuse
Clients
Lenovo Tower mit 8.1
Lenovo-Ultrabook mit 8.1
Netbook mit XP Home
FJ-Tablet mit Win7 Pro
PIPO X9 mit WIN10 + Android
MateBook mit Win10

subsonic
Foren-Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 10. Okt 2008, 16:24
Wohnort: Noch in Bayern, ein Steinwurf von Salzburg

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von subsonic » 2. Jun 2016, 12:22

Update:
Wenn ich jetzt von extern meine IP mit dem entsprechenden Port eingebe, wird dieser Port nach einigen Sekunden in der Adresszeile zu /remote umgewandelt, kann aber nicht verbinden. Könnte heissen, er bekommt eine Antwort, kann das aber nicht verwerten. Liegt es daran, dass bei der FB NAT nicht zu deaktivieren ist? Die FB brauch ich aber zwengs der IP-Telefonie.
Selbst gebauter WHS 2011 mit Asrock H87M, sparsamer Intel I3-Prozessor, 8 GB RAM, 240GB SSD, 2x 1 TB Daten und 2TB Sicherungsplatte im LIAN-Gehäuse
Clients
Lenovo Tower mit 8.1
Lenovo-Ultrabook mit 8.1
Netbook mit XP Home
FJ-Tablet mit Win7 Pro
PIPO X9 mit WIN10 + Android
MateBook mit Win10

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von Nobby1805 » 2. Jun 2016, 12:25

Leider hast du im 2. Screenshot den 3. Teil der IP geschwärzt (warum auch immer ;) ) ... ist das 19 oder 186 ?

Nicht ganz klar ist, was du mit Port 1 der Fritz meinst ... der WAN-Port ist m.E. nicht Port 1, es sei denn, du hast Internetzugang über LAN 1 aktiviert ?

Hat die Fritz wirklich die IP-Adresse .254 ? Ich kann mich schwach erinnern, dass das bei irgendeiner Fritz eine Backdoor-Adresse ist die zum Management verwendet werden kann
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

subsonic
Foren-Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 10. Okt 2008, 16:24
Wohnort: Noch in Bayern, ein Steinwurf von Salzburg

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von subsonic » 3. Jun 2016, 09:49

Hallo Nobby!
Jaja, es ist schon die 19, ich habe den Internetzugang über LAN1 aktiviert. Die FB hängt ja nicht direkt am Netz, sondern ist über LAN1 mit dem TP-Link-Router verbunden, der den WAN-Port zur Verfügung stellt. Die Änderung auf :443 hat nichts gebracht, sollte laut Anleitung M$ ja auch über :80 möglich sein.
Ach ja zu den Ports noch folgende Angabe: Externer Port xxxxx wird im TP-Link weitergeleitet auf 192.168.19.254:xxxxx der FB, in der FB dann die Weiterleitung auf 192.168.186.xx:443
Liegt das am NAT, das in der FB nicht zu deaktivieren ist?
Selbst gebauter WHS 2011 mit Asrock H87M, sparsamer Intel I3-Prozessor, 8 GB RAM, 240GB SSD, 2x 1 TB Daten und 2TB Sicherungsplatte im LIAN-Gehäuse
Clients
Lenovo Tower mit 8.1
Lenovo-Ultrabook mit 8.1
Netbook mit XP Home
FJ-Tablet mit Win7 Pro
PIPO X9 mit WIN10 + Android
MateBook mit Win10

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von Nobby1805 » 3. Jun 2016, 10:46

subsonic hat geschrieben:Hallo Nobby!
Jaja, es ist schon die 19
m.E. müsste dort aber 186 stehen ... das ist die Adresse des Routers im Netz wo auch der WHS liegt

Mir ist allerdings nicht klar, was du mit NAT meinst?

PS ich weiß schon was NAT ist ;) , aber was meinst du in deiner Konfiguration genau ?

subsonic
Foren-Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 10. Okt 2008, 16:24
Wohnort: Noch in Bayern, ein Steinwurf von Salzburg

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von subsonic » 5. Jun 2016, 17:17

Nein, entweder habe ich mich falsch ausgedrückt, oder ich bin falsch verstanden worden:
Also die FB routet das "interne" Netzwerksegment 192.168.186.x in dem auch der WHS steht, in das "äußere" Netzwerksegment 192.168.37.x in dem das Bordergateway, also der TP-Link mit (WAN)Netzzugang steht. Und auf der Seite LAN1 nach draußen in das "äußere" Netz hat die FB die 192.168.19.254, das kollidiert auch nicht mit der "Not-IP" der FB die hat 169.254.1.1
Na mit dem NAT in der Konfiguration meine ich schon vermutlich das NAT das auch Du meinst. Bei einem normalen Router kann man ja NAT aussschalten. Und ich vermute eben, dass für die Kommunikation mit dem WHS eben mehrere Ports erforderlich sind, und die durch NAT geblockt werden, falsch? Denn ich wollte von meiner Telefonanlage (im 19er Subnetz) das Telefonbuch holen, alle dafür erforderlichen Ports freigegeben, ging einfach nicht. Mittlerweile hab ich das Telefonbuch ausgelagert, jetzt holt sich das mein Client von meinem Mailserver.
Bevor ich mir jetzt wieder einen Ast suche:
Der WHS 2011 kann auch keine zweite NIC verarbeiten?
Und wie handhabe ich das mit dem Domänennamen?
Selbst gebauter WHS 2011 mit Asrock H87M, sparsamer Intel I3-Prozessor, 8 GB RAM, 240GB SSD, 2x 1 TB Daten und 2TB Sicherungsplatte im LIAN-Gehäuse
Clients
Lenovo Tower mit 8.1
Lenovo-Ultrabook mit 8.1
Netbook mit XP Home
FJ-Tablet mit Win7 Pro
PIPO X9 mit WIN10 + Android
MateBook mit Win10

subsonic
Foren-Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 10. Okt 2008, 16:24
Wohnort: Noch in Bayern, ein Steinwurf von Salzburg

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von subsonic » 5. Jun 2016, 17:24

OOOOhhh Sch...
Ich weiß nicht was ich da falsch angestellt hatte, auf jeden Fall funktioniert es. Firefox hatte erst noch rumgezickt wegen dem Zertifikat, aber jetzt bin ich drin! Fast so schön wie früher!
Selbst gebauter WHS 2011 mit Asrock H87M, sparsamer Intel I3-Prozessor, 8 GB RAM, 240GB SSD, 2x 1 TB Daten und 2TB Sicherungsplatte im LIAN-Gehäuse
Clients
Lenovo Tower mit 8.1
Lenovo-Ultrabook mit 8.1
Netbook mit XP Home
FJ-Tablet mit Win7 Pro
PIPO X9 mit WIN10 + Android
MateBook mit Win10

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von Nobby1805 » 5. Jun 2016, 17:32

Ok, das erspart mit die Antwort

subsonic
Foren-Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 10. Okt 2008, 16:24
Wohnort: Noch in Bayern, ein Steinwurf von Salzburg

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von subsonic » 6. Jun 2016, 21:27

Naja, da war ich etwas zu schnell!
Es hatte vorher nicht funktioniert, dann hat es vor meiner letzten Antwort zweimal funktioniert, und nun ist wieder Funkstille. Wie kann das sein?
Selbst gebauter WHS 2011 mit Asrock H87M, sparsamer Intel I3-Prozessor, 8 GB RAM, 240GB SSD, 2x 1 TB Daten und 2TB Sicherungsplatte im LIAN-Gehäuse
Clients
Lenovo Tower mit 8.1
Lenovo-Ultrabook mit 8.1
Netbook mit XP Home
FJ-Tablet mit Win7 Pro
PIPO X9 mit WIN10 + Android
MateBook mit Win10

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von Nobby1805 » 7. Jun 2016, 09:18

Nobby1805 hat geschrieben:Ok, das erspart mit die Antwort
Jetzt habe ich vergessen was ich schreiben wollte :twisted:

Aber ich glaube, du verstehst unter NAT doch etwas anders als ich ... ich kenne nur Fritze, bei denen die .1 die´"Eigene" bzw. Gateway-Adresse ist ... und dort ist dann die .254 die Notfall-IP

und, wie ich schon schrieb, m.E. muss der WHS auf die IP des direkt verbundenen Routers zeigen der im eigenen IP-Netz liegt ... bei mehrstufigen Router/Modem-Konfiguration klappt die Automatik nicht, da muss man alles von Hand konfigurieren

Versuch doch mal einen Skizze deiner Konfiguration zu machen ... ein Bild sagt mehr als 1001-Worte
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

subsonic
Foren-Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 10. Okt 2008, 16:24
Wohnort: Noch in Bayern, ein Steinwurf von Salzburg

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von subsonic » 7. Jun 2016, 15:41

Hallo Nobby!
Bist Du auch schon so alt wie ich, dass man sich nichts mehr merken muss :D
Hab mich jetzt mal an Paint versucht, weil ich diese ganzen Netzwerk-Verwaltungsprogramme nicht mehr finde. Hab das jetzt aufgezeichnet, vielleicht ist das dann besser zu verstehen. Meine FB hat ja für das Segment 192.168.186.0 die .1! Und auf dem Port1, kann ich der Kiste ja auch eine IP geben wie ich will.
Und von Hand hab ich das ja alles konfiguriert: Port xxxxx in den TP-Link und weiter zur FB, in der FB Empfang am gleichen Port und W eiterleitung an interne IP des WHS mit :443
Nach all den bisherigen Erfahrungen kann das nicht so falsch sein. Natürlich kann ich der FB auch eine andere IP auf der WAN-Seite (Port1) geben, ob das was hilft?
Wie gesagt wollte ich schon mal das Telefonbuch der Telefonanlage (im Netz 192.168.19.0) für meinen Mailclient Thunderbird nutzen, aber durch die FB ging in der Richtung nix durch.
Komischerweise, jetzt nachdem ich den Remotezugriff deaktiviert habe, erscheint ein Hinweis, dass kein Remotezugriff möglich ist.
Selbst gebauter WHS 2011 mit Asrock H87M, sparsamer Intel I3-Prozessor, 8 GB RAM, 240GB SSD, 2x 1 TB Daten und 2TB Sicherungsplatte im LIAN-Gehäuse
Clients
Lenovo Tower mit 8.1
Lenovo-Ultrabook mit 8.1
Netbook mit XP Home
FJ-Tablet mit Win7 Pro
PIPO X9 mit WIN10 + Android
MateBook mit Win10

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von Nobby1805 » 7. Jun 2016, 22:58

und wo ist das Ergebnis deines Paintversuches ?
Ich mache das auch gerne mit Word oder PowerPoint ... selbst mit Excel kann man kleine Grafiken erstellen ...
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

subsonic
Foren-Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 10. Okt 2008, 16:24
Wohnort: Noch in Bayern, ein Steinwurf von Salzburg

Re: Und wieder mal Remotewebzugriff...

Beitrag von subsonic » 8. Jun 2016, 21:03

Ich versuch das am Wochenende noch einmal, die Datei ist wech!!!
Also nicht nur dass ich vergessen hab die hochzuladen, die ist nirgends hier zu finden. Langsam drehts mich wegen Überlastung.
Selbst gebauter WHS 2011 mit Asrock H87M, sparsamer Intel I3-Prozessor, 8 GB RAM, 240GB SSD, 2x 1 TB Daten und 2TB Sicherungsplatte im LIAN-Gehäuse
Clients
Lenovo Tower mit 8.1
Lenovo-Ultrabook mit 8.1
Netbook mit XP Home
FJ-Tablet mit Win7 Pro
PIPO X9 mit WIN10 + Android
MateBook mit Win10

Antworten