Sicherungplatte für weitere Freigaben verwendbar?

In diesem Forum werden von den Moderatoren häufig gestellte Fragen/Antworten zu WHS 2011 gesammelt.
Antworten
Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9667
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Sicherungplatte für weitere Freigaben verwendbar?

Beitrag von larry » 11. Jul 2011, 20:38

Grundsätzlich ist beim WHS 2011 eine Serversicherungsplatte ausschließlich für die Serversicherung gedacht.

Über einen Workarround kann dies umgangen werden.
Dies wird aber von Microsoft nicht offiziell unterstützt. Daher gilt hier Benutzung auf eigene Gefahr!


Hauptprobleme:
- Sobald eine Festplatte als Serversicherungplatte definiert oder konfiguriert wird, entfernt der WHS den Laufwerksbuchstaben. Durch den fehlenden Laufwerksbuchstaben steht die Platte nicht mehr für Freigaben zur Verfügung.
- Alte Serversicherung werden erst gelöscht, sobald die Platte voll ist. Dadurch haben die Freigaben keinen Platz mehr um Daten zu speichern.

Diese Probleme lassen sich umgehen, indem man auf der Serversicherungplatte die Partition verkleinert und anschließend eine weitere Partition anlegt.
- per RDP auf dem Server anmelden
- Start - Computerverwaltung (über suche)
- In Computerverwaltung links unter Datenspeicher auf Datenträgerverwaltung
- Nachdem(!) die Festplatte als Serversicherungsplatte deklariert wurde, die Datenträgerverwaltung aufrufen und die Partition durch Rechtsklick und "verkleinern" entsprechend verkleinern. Die Platte sollte aber dennoch mind. das doppelte oder dreifache an Speicherplatz haben, als die zu sichernden Daten. Ansonsten macht das Backup wenig Sinn. Vor dem Verkleinern darf noch keine Serversicherung ausgeführt worden sein.
- Bei dem nicht zugeordnetem freien Speicher kann nun eine neue Partition angelegt werden und dieser ein Laufwerksbuchstabe vergeben werden.

Beim Konfigurieren der Serversicherung wird nun lediglich von der Sicherungspartion der Laufwerksbuchstabe angepasst. Bei der 2. Partition bleibt der Laufwerksbuchstabe bestehen.

Gruß
Larry

Antworten