Dienst auf Clients vor Sicherung stoppen

Probleme oder Fragen zum Lights-Out Add-In unter Windows Home Server 2011 und Windows Server 2012 Essentials werden hier beantwortet
Antworten
doc_dose
Foren-Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 26. Apr 2019, 12:21

Dienst auf Clients vor Sicherung stoppen

Beitrag von doc_dose » 26. Apr 2019, 12:32

Eine neue Software auf meinen Clients benötigt einen Dienst (Server), der beim Hochfahren des PCs automatisch gestartet wird und dauerhaft laufen muss. Für Datensicherungen muss dieser Dienst aber gestoppt werden. Das Stoppen kann durch Aufruf eines Programms erfolgen. Ich sichere die Client mit den automatischen WHS-Sicherungen.
Ich suche nun einen Weg, wie ich die Clients weiterhin nachts automatisch wecken lassen kann, jedoch *vor* Ausführen der Sicherung das Stop-Programm aufrufen kann, 3 Minuten warten und dann die übliche Sicherung ausführen lassen kann.
Die Konfiguration von LO bietet mir nur die Möglichkeit *nach* der Sicherung eine Aktion auszuführen. Die Option der benutzerdefinierten Skripte scheint für Kopieraktionen usw. gedacht zu sein, nicht für eine Ergänzung des WHS-Sicherungsautomatismus. Kann mit bitte jemand einen Weg, eine Richtung aufzeigen? Danke!

Benutzeravatar
Martin
Moderator
Beiträge: 9268
Registriert: 11. Sep 2007, 10:51
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Dienst auf Clients vor Sicherung stoppen

Beitrag von Martin » 30. Apr 2019, 19:03

Ich setzt das mal auf die Wunschliste. Das setzt aber dann voraus, dass das Backup über Lights-Out gestartet wird.

Gruß
Martin
Eigenbau mit WSE 2012 R2, HP N40L mit WSE 2012 R2 als Backupserver, HP Microserver Gen8 unter WSE 2016
Entwickler von Lights-Out

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1162
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Dienst auf Clients vor Sicherung stoppen

Beitrag von JoachimL » 30. Apr 2019, 22:32

doc_dose hat geschrieben:
26. Apr 2019, 12:32
Eine neue Software auf meinen Clients benötigt einen Dienst (Server), der beim Hochfahren des PCs automatisch gestartet wird und dauerhaft laufen muss. Für Datensicherungen muss dieser Dienst aber gestoppt werden. Das Stoppen kann durch Aufruf eines Programms erfolgen.
klingt nach einem schlecht programierten Dienst (weil ein Dienst kann sich in die VSS Infrastruktur integrieren). Was passiert denn wenn der Dienst nicht beendet wird?
Gruß Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, teils mit Hyper-V-2016 (noch, 2019 in Planung), teils mit Windows 10 Pro. Einer läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich.
Die anderen dienen der Softwareentwicklung und als Backup-Server - eigene Software.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Antworten