Windows Updates

Allgemeine Themen rund um WHS2011 (vormals Codename Vail).
Antworten
earens
Foren-Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 5. Aug 2009, 23:15

Windows Updates

Beitrag von earens » 12. Okt 2018, 21:02

Hallo, ich habe noch einige WHS2011 am laufen. Grundsystem sollte doch der Windows Server 2008 R2 sein, der noch bis 2020 Updates bekommt. Meine WHS 2011 bekommen per automatischem Update nur noch .net Sicherheits Updates. Das letzte amtomatische Sicherheitsupdates für Windows Server 2008 R2 haben die Server in 05/2018 bekommen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder kennt eine Lösung für das Problem?

Gruß, earens
WHS1: EX470, 2 GB RAM, AMD X2 3800+ EE SFF, 2,5 TB intern, 1,5 TB USB extern - außer Betrieb
WHS2: x510, 2 TB - außer Betrieb
WHS2011: HP N36L
Windows Server 2012 R2 Essentials: HP N56L

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1149
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: Windows Updates

Beitrag von JoachimL » 13. Okt 2018, 12:04

Du magst diese Antwort oder Lösung vielleicht nicht, aber der Einsatz von nicht mehr gepflegter Software ist grob fahrlässig. Da spielt der Unterbau keine Rolle, denn das Sicherheitsproblem kann ja auch darüber sein. Sprich wechsel auf eine neuere Lösung die noch in der Wartung ist.
Gruß Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, teils mit Hyper-V-2016 (noch, 2019 in Planung), teils mit Windows 10 Pro. Einer läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich.
Die anderen dienen der Softwareentwicklung und als Backup-Server - eigene Software.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Benutzeravatar
NobisSoft
Foren-Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 11. Jan 2010, 10:10
Wohnort: Im kühlen Norden
Kontaktdaten:

Re: Windows Updates

Beitrag von NobisSoft » 17. Okt 2018, 12:01

Hallo JoachimL,

Zitat: Du magst diese Antwort oder Lösung vielleicht nicht, aber der Einsatz von nicht mehr gepflegter Software ist grob fahrlässig.

Also das halte ich mal für krass übertrieben. Hier bei mir läuft noch WHSv1 und dabei ist mir egal ob noch Updates kommen oder die Software gepflegt wird. Ich brauche die Clientsicherung, die bei dem WHSv1 Spitze ist und wohl sonst bei neueren Systemen nicht mehr vorhanden ist.
Sicherheitslücken gibt es auch bei Top gewarteten Systemen, davon ist kein System ausgeschlossen ob nun abgelaufen oder neu! Ich denke eher die Admins machen sich da selbst was vor und laufen den Entwicklungen der Softwarehersteller hinterher. Ich jedenfalls mache das nicht mehr mit. Aber das ist meine Entscheidung.
WHS: 1x HP MediaSmart EX470-AMD64LE1640 2,7GHz-2GB RAM (4xPlatten a 500GB) PP3 - WHSv1
Datenspeicher: 1x HP DataVault 510-AMD64LE1640 2,7GHz-2GB RAM (4xPlatten a 500GB) - OpenMediaVault
BackUp: 3x HP MediaVault Pro mv5020/5120 (je 2xPlatten a 1TB) Raid1
Netzwerk: 2x HP Envy6, 2x HP Mini 300, 2x HP Elitepad900
Notstromsicherung: HP USV750, HP USV1500
Betriebsysteme: WinVista,Win7Pro,Win8,Win8.1Pro,Win10Pro,Linux Mint17LTS,Android
WLAN: GalaxyTab2 10.1, GalaxyTab7.7, GalaxyS5Mini, GalaxyS7Edge
Drucker: HP Officejet 5610, HP Laserdrucker CM1312NFI, HP Photosmart 475, Brother QL500
Zubehör: 3x IP Webcam, PS3, 2x PSP/PSVita und PSPGo, Wetterstation WS-2300

holzfred
Foren-Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: 12. Jun 2008, 16:13
Wohnort: Pforzheim

Re: Windows Updates

Beitrag von holzfred » 18. Okt 2018, 11:32

NobisSoft hat geschrieben:
17. Okt 2018, 12:01

Sicherheitslücken gibt es auch bei Top gewarteten Systemen, davon ist kein System ausgeschlossen ob nun abgelaufen oder neu! Ich denke eher die Admins machen sich da selbst was vor und laufen den Entwicklungen der Softwarehersteller hinterher. Ich jedenfalls mache das nicht mehr mit. Aber das ist meine Entscheidung.
Wiiiieeeee.. Du entziehst den Softwareschmieden ihre Lebensgrundlage, neue Software zu verkaufen? Das ist ja fast wie kein neues Auto zu kaufen, weil man erkannt hat, dass man immer dann ein Umweltproblem findet und heranzieht, um den Absatz neuer Autos zu lancieren... Das ist aber gar nicht nett... ;)

Gruß Uwe
SERVER: Inter Tech 4U 4450-TFT - MSI Z170A-Pro - INTEL i5-6600 - 32GB - SAMSUNG M.2 Evo 970 500 - 4 x 10TB WD100-EFAX - Server 2016 Ess. - 2 x DD Duoflex DVB-C2 + CI Octopus - TV-Mosaic- DELTACAM Ver 2 - Ubiquiti Unifi Switch PoE US 24 - 4 x Ubiquiti Unifi AP AC Pro
HAUSAUTOMATION: JB-Media LM-Air, Intertechno Aktoren für Jalousien und Beleuchtung und Rechnerkontrolle.
Sonstiges: Samsung GQ65Q6FNGT - Teufel LT 5.1 Atmos - Harmony SmartControl+Touch - MS Sourface Pro Book
Kabelbetreiber/Internet: Kabel BW - 3-Play 100MBit - ISDN, FritzBox 6590

earens
Foren-Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 5. Aug 2009, 23:15

Re: Windows Updates

Beitrag von earens » 22. Okt 2018, 09:24

Hallo, also kurz zum aktuellen Stand: manuell aus dem Microsoft Updatekatalog heruntergeladenen monatliche Sicherheitsrollups kann ich problemlos installieren. Was leider noch immer nicht funktioniert ist, dass die Updates automatisch gezogen werden.

Wg. der "grundsätzlichen" Problematik: auch ich nutze den WHS2011 als Fileserver und für die Clientsicherungen. Es sind keine Portfreigaben für den Server eingerichtet, auf dem Server wird nicht produktiv gearbeitet, nicht im Internet gesurft, keine Anwendungen betrieben die ins Internet müssen.

Von daher sehe ich auch kein Problem, den Server weiterhin zu betreiben.

Gruß, earens
WHS1: EX470, 2 GB RAM, AMD X2 3800+ EE SFF, 2,5 TB intern, 1,5 TB USB extern - außer Betrieb
WHS2: x510, 2 TB - außer Betrieb
WHS2011: HP N36L
Windows Server 2012 R2 Essentials: HP N56L

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9854
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Windows Updates

Beitrag von larry » 28. Okt 2018, 19:40

Naja, "grob fahrlässig" ist meines Erachtens immer eine Frage der Anforderungen und dem Einsatzgebiets. Im gewerblichen Bereich mit wichtigen Firmendaten würde ich das ebenfalls so bezeichnen.
Im privaten Umfeld ohne Freigabe ins Internet würde ich es maximal mit riskant einstufen.

Im Mai hat sich hier auf alle Fälle etwas geändert. Ich habe den Whs 2011 nur noch in einen Virtuellen Maschine. Dort bekomme ich mitlerweile gar keine Updates mehr, da der Rechner eine zu neue CPU hat (Coffee-Lake). Hier war auch das Mai-Update das letzte Update.

Gruß
Larry

ChrisColumbus
Foren-Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 7. Jun 2017, 08:26

Re: Windows Updates

Beitrag von ChrisColumbus » 26. Nov 2018, 20:58

irgendwie verstehe ich die Vorwürfe hier nicht! Hies es nicht immer, dass Sicherheitsupdates bis 01/2020 weiter kämen, wegen Windows Server 2008 R2??? Thema gleiche Basis...

Hat sich daran was geändert?

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9854
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: Windows Updates

Beitrag von larry » 27. Nov 2018, 17:19

"Sicherheit" wird eben von verschiedenen Personen anders definiert. Ein aktuelles Betriebssystem (Server 2012 und neuer) ist natürlich sicher als der WHS 2011. Ob ein WHS 2011 den eigenen Sicherheitsanforderungen genügt, muss jeder für sich selbst beurteilen.
Dass es Updates bis zum Ende des Supportzeitraums vom Server 2008 R2 gibt, war eine reine Vermutung, da es beim WHS V1 und Server 2003 R2 genauso war.
Laut dem Threadersteller scheint dies aber beim WHS 2011 nur noch teilweise zuzutreffen, da die Updates manuell eingespielt werden können. Es hat auch bisher niemand etwas gegenteiliges geschrieben...

Gruß
Larry

ChrisColumbus
Foren-Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 7. Jun 2017, 08:26

Re: Windows Updates

Beitrag von ChrisColumbus » 28. Nov 2018, 07:49

@Larry

da stellt sich aber für mich die Frage, ob es hier Erfahrungen mit den Updates für Windows Server 2008 R2 gibt? Ich habe gerade erst zu meiner Schande entdeckt, dass das offensichtlich seitens Microsoft wirklich im 05/2018 etwas umgestellt wurde bei den automatischen updates.... und es in der Zwischenzeit einiges an updates für den Server 2008 R2 gab.

reicht es da, immer wieder den monthly rollout zu installieren? oder muss man da jeden einzelnen installieren. Sorry der vielleicht doofen Frage, aber bin mir aber nicht sicher, welche ich alle isntallieren soll.
Stimmt es, dass die monthly rollups IMMER alle bis dahin enthaltenen updates enthalten? Oder nur alle seit dem letzten monthly rollup?


und vor allem... macht das jemand von Euch und hat Erfahrungen? Kann man die Dinger auf dem WHS2011 tatsächlich einspielen und sie funktionieren... und funktioniert der WHS danach auch noch???


Greetings

Antworten