WHS 2011 - Nächste Generation im Home-Office?

Allgemeine Themen rund um WHS2011 (vormals Codename Vail).
Antworten
go4java
Foren-Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: 19. Mai 2009, 13:57

WHS 2011 - Nächste Generation im Home-Office?

Beitrag von go4java » 13. Dez 2015, 10:59

Ich habe seit ein paar Jahren den WHS 2011 auf einem schmalbrüstigen HP Single-Core-Server am Laufen.
Daran hängen 3 Notebooks, alle auf Win 10 mit 8GB RAM und natürlich auch mit Lights-Out, seit heute in der neuesten Version.
Da der Server nicht besonders performant ist und ich ihn im Heimnetzwerk insbesondere als reinen Filer - wenig Streaming - nutze, möchte ich Überlegungen für die Nachfolge anstellen. Es soll aber weiterhin alles unter Windows laufen, also kein Linux-Server.
Ich lese, dass offenbar Win 2012 Server ESSENTIALS die Nachfolge von WHS darstellt, wundere mich aber über den hohen Preis, ca. EUR 400,-.
Gibt es für den Heimbereich/SOHO kostengünstigere Alternativen, denn Hardware käme ja auch noch hinzu?
In diesem Monat werde ich auch noch Office 365 Home für bis zu 5 Rechner abonnieren, so dass Office immer aktuelle bleibt (und ich das alte Office 2010 ablösen kann) - ggf. braucht es dann auch keinen Inhouse-Server mehr, sondern geht alles in die Cloud.
Wie ist Eure Einschätzung der Situation? Danke.
- 3 Notebooks mit Windows 10, 8GB RAM, 256GB SSD
- HP MicroServer N40L (Raid 5) mit 4 internen Platten Western 1TB und 1 (externe) USB2.0-Backup-Platte Western 2TB
- Telekom Speedport Hybrid mit DSL/LTE

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20961
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS 2011 - Nächste Generation im Home-Office?

Beitrag von Nobby1805 » 13. Dez 2015, 11:18

Wenn du weiterhin die Client-Sicherung haben möchtest wirst du um einen Server Essentials nicht herum kommen ... laut MS ist die Zielgruppe eher Small Office als HomeOffice ...

ansonsten könntest du auch ein "normales" Windows verwenden

go4java
Foren-Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: 19. Mai 2009, 13:57

Re: WHS 2011 - Nächste Generation im Home-Office?

Beitrag von go4java » 13. Dez 2015, 11:50

danke, welches normale Windows würde sich denn anbieten?
Ich sichere keine Notebookdaten automatisiert auf dem WHS.
Auf dem WHS habe ich Freigaben für die Familie und alle Personen legen ihre Files auf dem WHS ab.
Die Daten des WHS sichere ich einmal pro Monat auf eine andere Platte.
- 3 Notebooks mit Windows 10, 8GB RAM, 256GB SSD
- HP MicroServer N40L (Raid 5) mit 4 internen Platten Western 1TB und 1 (externe) USB2.0-Backup-Platte Western 2TB
- Telekom Speedport Hybrid mit DSL/LTE

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 20961
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS 2011 - Nächste Generation im Home-Office?

Beitrag von Nobby1805 » 13. Dez 2015, 12:32

Jedes ab W7 ... schau doch mal hier: viewforum.php?f=88
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 16 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 HP G 5230, Win 10 Pro 1809
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Antworten