WHS 2011 was passiert 2016

Allgemeine Themen rund um WHS2011 (vormals Codename Vail).
Antworten
Schöni
Foren-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 6. Feb 2011, 10:16

WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von Schöni » 19. Jan 2014, 12:11

2016 läuft ja der Support für WHS2011 aus. Wenn ich es richtig verstanden habe gibt es auch keinen extended Support. Als ab da keinerlei updates und Patches (auch Sicherheitspatches) mehr.

Ich habe meinen WHS 2011 nur als reines Datengrab und zur Sicherung. Abwendungen laufen da nicht drauf.

Ich es ein großes Sicherheitsrisiko den Server einfach ohne Support (und ohne Vierenscanner) weiter zu betreiben oder sollte man auf z.B. WS2012 umsteigen. Ich würde das dann recht schnell machen um von WS2012 noch was zu haben und lange Sicherheit zu haben.

Grüße
Schöni
Windows Home Server 2011
Supermicro X7SPA-HF D525 Atom integriert
Netzwerk: 2 onboard INTEL R82574L Gigabit Anschlüsse als Gruppe parallel geschaltet (dynamische link aggregation)
4 GB DDR3 RAM 800Mhz
Gigabit Netzwerk mit Cisco Switch Small Business SD2008 8 Ports
3 x Samsung F4 2 TB

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21012
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von Nobby1805 » 19. Jan 2014, 12:52

Der Support für WHS v1 ist inzwischen ausgelaufen .. nur noch die Basis Server 2003 wird ca. 1 Jahr unterstützt ... bis dahin bleibe ich auf v1

ziehe für dich den Analogieschluss zu WHS 2011 ... wer weiß schon wie die Situation Ende 2014, in 2015 oder Anfang 2016 ist ;)
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Schöni
Foren-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 6. Feb 2011, 10:16

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von Schöni » 19. Jan 2014, 13:30

Du schätz also es besteht kein großes Risiko ohne die Patsch zu leben.

Wie meinst Du das der support für server 2003 läuft noch ein Jahr. Kann man die Patches von da in die Version V1 einspielen ? Wie geht das ?

Würde ja mir WHS 2011 ind Server 2008 auch so gehen.
Windows Home Server 2011
Supermicro X7SPA-HF D525 Atom integriert
Netzwerk: 2 onboard INTEL R82574L Gigabit Anschlüsse als Gruppe parallel geschaltet (dynamische link aggregation)
4 GB DDR3 RAM 800Mhz
Gigabit Netzwerk mit Cisco Switch Small Business SD2008 8 Ports
3 x Samsung F4 2 TB

earens
Foren-Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 5. Aug 2009, 23:15

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von earens » 19. Jan 2014, 13:35

Die Updates werden bei Nutzung der Windows Update Funktion automatisch eingespielt. So tut es zumindest der WHS nach Ende des Supportzeitraumes mit den Updates die Microsoft für den Windows Server 2003 veröffentlicht.
WHS1: EX470, 2 GB RAM, AMD X2 3800+ EE SFF, 2,5 TB intern, 1,5 TB USB extern - außer Betrieb
WHS2: x510, 2 TB - außer Betrieb
WHS2011: HP N36L
Windows Server 2012 R2 Essentials: HP N56L

Schöni
Foren-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 6. Feb 2011, 10:16

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von Schöni » 19. Jan 2014, 14:35

na das ist ja mal was. Also hat man noch etwas Sicherheit. Weitere Features brauche ich eh nicht.
Windows Home Server 2011
Supermicro X7SPA-HF D525 Atom integriert
Netzwerk: 2 onboard INTEL R82574L Gigabit Anschlüsse als Gruppe parallel geschaltet (dynamische link aggregation)
4 GB DDR3 RAM 800Mhz
Gigabit Netzwerk mit Cisco Switch Small Business SD2008 8 Ports
3 x Samsung F4 2 TB

Roland M.
WHS-Experte
Beiträge: 2725
Registriert: 3. Okt 2008, 18:36
Wohnort: Graz, Österreich
Kontaktdaten:

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von Roland M. » 20. Jan 2014, 10:24

Hallo!
Schöni hat geschrieben:2016 läuft ja der Support für WHS2011 aus.

[...]

oder sollte man auf z.B. WS2012 umsteigen. Ich würde das dann recht schnell machen um
Abgesehen davon, daß ich für ein reines Datengrab kaum große Sicherheitrisiken sehe, ich würde nicht jetzt schon auf ein anderes BS umsteigen, sondern erst kurz vor dem Supportende und dann auf das gerade aktuelle Betriebssystem! Das wird dann auch sicher nicht mehr "2012" im Namen tragen... ;)


Roland
Homemade WHS 2011 mit Intel S1200KP, Xeon E3-1245, 8 GB ECC RAM und 2 TB HDD (40 W)
Homemade WHS (v1) mit Intel DG33BU, Core2Duo E6750, 4 GB RAM und 1,5 TB + 1 TB + 1 TB HDD
Homemade SBS 2008 mit Intel S3200SHV, Xeon E3110, 8 GB RAM und 2 x 1,5 TB HDD
Homemade Sophos UTM-9 Firewall mit Intel S1200KP, i3-2120T, 4GB RAM, Intel Pro/1000 und SSD (30 W)
Homemade WHS 2011 mit Intel DG33BU, Celeron 420, 3 GB RAM, 2 TB HDD (Remote Backup Server)
Homemade VM-Server mit Intel S1200KPR, Xeon E3-1245v2, 16 GB ECC RAM, 2 x 3 TB HDD

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1170
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von JoachimL » 20. Jan 2014, 16:43

Bei den gestiegenen Preisen stellt sich mir die Frage ob ich 2016 Microsoft treu bleiben werde oder eher auf Linux umstelle. Bis dahin wird Samba 4 aus den Kinderschuhen sein, die meisten anderen Dienste (Server für Web, Mail, Musik) gibt es auch für *X vernünftig, nur für das Client-Backup müsste man einen würdigen Nachfolger suchen und Martin überzeugen Lightsout für *X zu bauen..
Gruß Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, teils mit Hyper-V-2016 (noch, 2019 in Planung), teils mit Windows 10 Pro. Einer läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich.
Die anderen dienen der Softwareentwicklung und als Backup-Server - eigene Software.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

Schöni
Foren-Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 6. Feb 2011, 10:16

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von Schöni » 20. Jan 2014, 18:38

ja LO und client-backup sind schon tolle Erfindungen. Bei Linux blicke ich nicht durch. Habe ich vor Jahren mal installiert (Ubuntu für server) und konnte nichtmal eine Freigabe einrichten. Bin eben ein Windowskind.
Windows Home Server 2011
Supermicro X7SPA-HF D525 Atom integriert
Netzwerk: 2 onboard INTEL R82574L Gigabit Anschlüsse als Gruppe parallel geschaltet (dynamische link aggregation)
4 GB DDR3 RAM 800Mhz
Gigabit Netzwerk mit Cisco Switch Small Business SD2008 8 Ports
3 x Samsung F4 2 TB

Ulli211
Foren-Einsteiger
Beiträge: 12
Registriert: 8. Sep 2011, 22:51

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von Ulli211 » 4. Apr 2016, 22:55

In einer Woche ist es soweit. Der mainstream support für den WHS2011 wird am 12.04. eingestellt:
https://support.microsoft.com/en-us/lifecycle?p1=15820

Wie geht ihr damit um? Stellt ihr auf den aktuellen Server 2012 um oder wartet ihr auf die 2016?
  • Lian Li PC-Q25 schwarz
  • ZOTAC AMD Fusion E350 DDR3 PCIEx4 Radeon HD6310 WLAN USB3.0 HDMI DVI DisplayPort VGA Mini ITX passiv
  • Corsair PC1333 Arbeitsspeicher 8GB
  • 1x 250GB SAMSUNG HM250JI für das System
  • 3x 3TB WD 30EZRS/ 3x 6TB WD EFRX über Stablebite Drivepool

JoachimL
WHS-Experte
Beiträge: 1170
Registriert: 21. Sep 2009, 22:48

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von JoachimL » 5. Apr 2016, 17:17

Ich werde WHS 2011 spezifische Dienste sukzessive außer Betrieb nehmen oder zumindest nicht mehr ins Internet exponieren. Die Basis Windows Server 2008 wird noch eine Weile Support haben. Vielleicht werde ich die Rolle WHS deinstallieren - vermutlich wenn mein Backup rund läuft. Parallel migriere ich einiges nach *X. Ggfs. kommt ein Windows 10 Pro für den Rest, die Serverversionen sind mir zu teuer und haben zuwenig Mehrwert.
Gruß Joachim
WHS 2011 r.i.p. - Software die nicht mehr gewartet wird sollte man nicht mehr einsetzen.
Bei mir laufen drei Dell T20, teils mit Hyper-V-2016 (noch, 2019 in Planung), teils mit Windows 10 Pro. Einer läuft 7*24 und stellt u.a. Mailcow-Dockerized und einen Samba-Domain-Controller bereit. Klingt vielleicht seltsam, aber so ist das System mit Bitlocker verschlüsselt und kann vollständig und konsistent gesichert werden - beides sonst unter Linux schwierig bis unmöglich.
Die anderen dienen der Softwareentwicklung und als Backup-Server - eigene Software.
Fragen bitte nicht per PN sondern im Forum - dann haben andere auch was davon. Ich poste hier in meiner Freizeit, Ungeduld ist meiner Meinung nach fehl am Platz...

mewtu
Foren-Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 27. Nov 2007, 14:46

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von mewtu » 9. Apr 2016, 15:20

Also ich denke nicht das es ein Problem gibt ab nächste Woche.
Das letzte spezielle Update für den WHS ist schon ewig her und die Basis 2008R2 wird noch bis 2020 versorgt. Also nicht mehr ins Netz zu gehen ist völlig übertrieben.
MB: Fujitsu-Siemens
Chipsatz: ICH 8
LAN: Gigabit intern
CPU: Core i5
Speicher: 2x4GB
Netzteil: TAGAN 330 Watt
HD: 1x500GB SAMSUNG HD501LJ 2x4TB mit Drivebender
Plex Media Server
Idle ?? Watt

Benutzeravatar
Saphir
Foren-Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 2. Mär 2011, 10:19
Kontaktdaten:

Re: WHS 2011 was passiert 2016

Beitrag von Saphir » 5. Nov 2019, 10:47

Also meiner läuft und läuft und läuft. Updates gabs hin und wieder auch noch, verfolge das aber zu meiner Schande nicht wirklich. Der WHS2011 läuft so unkompliziert gut, dass ich mir überlege ihn einfach weiter laufen zu lassen. Zugriff aus dem Netz nutze ich nicht.

Antworten