Vail hat das Dateisystem als Datenbank?

Diskussionen rund um die öffentliche Beta. Da die Beta abgeschlossen ist, sind hier keine neuen Beiträge mehr möglich.
Gesperrt
toto-1978
Foren-Einsteiger
Beiträge: 14
Registriert: 3. Jan 2010, 09:37

Vail hat das Dateisystem als Datenbank?

Beitrag von toto-1978 » 24. Okt 2010, 18:21

Hallo zusammen,

mir ist nach der Instalation von Vail aufgefallen das

1. LW C: (60 GB) in NTFS formatiert ist.
2. Das alle Freigaben die man mit dem Dashbord erstellt als LW zu verfügung stehen und irgend wie nicht freigegeben sind?!?
3. Das unter Datenträgerverwaltung der Rest meiner HDD als 1,3 TB FAT32 formatiertem Laufwerk steht?!?

Mir ist in den Sinn gekommen das MS schon bei Vista eine Dateisystem auf Datenbankbasis erstellen wollte...
Ist das jetzt sowas...?

Was mache ich denn dann bei einem crash.... HDD an ein Vista angeschlossen zeigt mir nur eien 32MB großes FAT32 LW ohne Dateien....
Klar hat man noch ein Backup... aber ist das Datenbanksystem sinvolll????

Schnell ist s auf jeden Fall!

Wie sind eure Erahrungen / Meinungen ?
WHS - System

Gehäuse: Chenbro ES30068
Bord: ASRock A330GC
CPU: Intel ATOM 330 Dual Core
RAM: 2 GB DDR2 533
HDD: 2x WD10EADS - 2 x 1 TB

Braucht gemessene 39 Watt im Leerlauf!

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21061
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Vail hat das Dateisystem als Datenbank?

Beitrag von Nobby1805 » 24. Okt 2010, 19:05

Nein, das ist kein DB basierendes Dateisystem sondern einfach eine Datenstruktur die MS nicht offen legen will ... ich persönlich kann die Argumentation von MS dafür nicht nachvollziehen und halte diese Änderung gegenüber dem WHS 1 für einen Rückschritt
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Mike Lowrey
Beiträge: 1181
Registriert: 6. Jan 2009, 19:42

Re: Vail hat das Dateisystem als Datenbank?

Beitrag von Mike Lowrey » 24. Okt 2010, 20:33

Alles was auf eine Festplatte geschrieben wird, ist prinzipiell wohl NTFS(ein Dateisystem wird nicht mal eben nebenbei geschrieben), aber aber bevor es auf der Festplatte an kommt läuft das ganze durch einen Filter, der die Datensätze zerlegt, mit Fehlerkorrekturen erweitert und dann abspeichert.

Das hat den Nachteil das man es ohne Filter nicht lesen kann aber auch einige Vorteile:
Dateien können über mehrere Festplatten hinweg gespeichert werden, der Filter kann die Daten OnTheFly auf zwei Festplatten abspeichern und die Wahrscheinlichkeit, dass die Consumer Festplatten irreparable und nicht vorausgesehene Fehler versuchen, werden gemindert.

In Anbetracht der Vielzahl konzeptioneller Probleme des DriveExtender, finde ich die neue Lösung deutlich besser.
WHS: ASRock NF6 G-DVI | AMD e4350 | 2 TB Samsung F4 + 2 x Samsung 1TB + 2x 1.5 TB + 0.5 TB (7,5 TB)| 1 GBit@ Home, 20/1 MBit @ www

Benutzeravatar
AliG
Moderator
Beiträge: 3723
Registriert: 6. Jun 2007, 17:33
Wohnort: Salzburg, Österreich

Re: Vail hat das Dateisystem als Datenbank?

Beitrag von AliG » 24. Okt 2010, 23:13

Hi!

Wir haben in einem Blog-Beitrag vom April über die Änderungen am Drive Extender bei Vail berichtet: http://www.home-server-blog.de/2010/04/ ... -enthullt/

Ich empfehle jedem, sich den verlinkten Thread und die anschließende Diskussion vom englischen WHS Forum durchzulesen (http://social.microsoft.com/Forums/en-U ... c26ddfdd6f), einer der Entwickler vom WHS-Team hat hier wirklich sehr gut beschrieben, warum man die Änderungen vorgenommen hat.

lg Alex
Mache ich etwas richtig, merkt es keiner. Mache ich etwas falsch, vergisst es keiner. :D

Mein WHS

Gesperrt