Feste/Fixe IP-Adresse für den Home Server vergeben

Antworten
Benutzeravatar
Christoph
Moderator
Beiträge: 2082
Registriert: 7. Jun 2007, 13:56
Wohnort: Hamburg, Germany
Kontaktdaten:

Feste/Fixe IP-Adresse für den Home Server vergeben

Beitrag von Christoph » 1. Nov 2010, 10:35

Der Windows Home Server ist ein Gerät, was sich sehr einfach im Heimnetzwerk integrieren lässt. Im Grunde geht man in den Elektrofachmarkt seiner Wahl, oder bestellt sich im Internet bei einem der vielen Händler einen Home Server und wenn er dann geliefert wird heißt es nur noch: Auspacken, einstecken, geht! Das Heimnetzwerk der meisten Anwender ist relativ gleich aufgebaut. Normalerweise besteht es aus einem Router, der das Heimnetzwerk mit dem Internet verbindet und dieser Router stellt auch häufig direkt einen Netzwerkswitch zur Verfügung, mit dem die verschiedenen Computer im Netzwerk verbunden sind. Natürlich ist hier auch ein Wireless LAN möglich.

Der Router stellt die grundlegenden Technologien, die für einen ordnungsgemäßen Betrieb benötigt werden, wozu auch DNS und DHCP gehören. DHCP ist das Dynamic Host Configuration Protocol, über das der Client oder Server im Netzwerk seine IP-Adresse bezieht. Jedes Gerät im Netzwerk hat eine IP-Adresse, was man eigentlich mit einer Telefonnummer vergleichen kann, über die die verschiedenen Geräte kommunizieren. Der DHCP Server, der im Router integriert ist, vergibt die Adressen an die Netzwerkgeräte automatisch, sobald diese eingeschaltet werden und eine Adresse anfragen. DNS ist die Namensausflösung, die aus einer IP-Adresse einen lesbaren, einfachen Namen macht. Euer Server hat möglicherweise die Adresse: 192.168.178.78 vom Server erhalten, was sich nicht jeder merken kann und will. Da DHCP, wie der Name es schon sagt dynamisch ist, kann es vorkommen, dass der Server auch mal eine andere IP Adresse erhält. Auch aus diesem Grund ist DNS wichtig, denn der DNS Server weiß immer genau, welche Adresse der Home Server gerade hat. Ihr müsst Euch also nur den Namen merken, z.B. ganz einfach SERVER, oder MEINHOMESERVER.

Nun gibt es aber Fälle, bei denen der Home Server Administrator, dem Home Server eine feste IP Adresse zuweisen möchte. Dies kann viele Gründe haben. Dies ist eigentlich nicht so angedacht, aber da es sich ja beim Windows Home Server um einen Standard Windows Server handelt, auch gar kein Problem, wenn man eine feste Adresse einsetzen möchte.

Viele Wege führen nach Rom, doch wir beschreiben nun hier einen einfachen Weg, um dem Server eine feste IP Adresse zu zuordnen.

Am besten installiert Ihr Euch das Add-In: Advanced Admin Konsole von Andreas M. Mit diesem Add-In ist es wirklich ein Kinderspiel, die IP-Adresse des Servers festzulegen. Das Add-In könnt Ihr hier in der aktuellsten Version herunterladen. Nach der Installation findet Ihr in der Tab-Leiste der Windows Home Server Konsole das neue Icon für die Advanced Admin Konsole. Wählt es aus und klickt dann in der Leiste darunter auf Systemsteuerung, dann auf Netzwerkverbindungen. Solltet Ihr einen englischsprachigen Windows Home Server haben, so müsst ihr selbstverständlich dort die gleichen Optionen auswählen, jedoch in englischer Sprache.

Bild

Über die Advanced Admin Konsole erreicht Ihr sehr schnell viele Optionen des Home Servers, die mit der Standard Konsole nicht geöffnet werden können. In den Netzwerkverbindungen findet Ihr Eure Netzwerkkarte, die mit LAN-Verbindung bezeichnet ist. Klickt mit der rechten Maustaste darauf und wählt dann die Option Eigenschaften aus.

Bild

Danach öffnet sich der Konfigurationsdialog für die Netzwerkkarte. Hier müsst Ihr zuerst das TCP/IP Protokoll auswählen (1) und dann auf die Schaltfläche mit der Bezeichnung Eigenschaften klicken (2). Es öffnet sich erneut ein Dialog, bei dem Ihr nun die feste/fixe IP-Adresse für den Server konfigurieren könnt. Überprüft zunächst, welche IP-Adresse in Eurem Heimnetzwerk genutzt werden kann und schaut ob diese noch frei ist. Dann füllt Ihr die IP-Adresse in das passende Feld (3). Am besten könnt Ihr die gültigen Adressen auf Eurem Router prüfen. Auch die Subnetzmaske solltet Ihr dort finden, aber sie wird auch automatisch vergeben und kann so belassen werden, sofern Ihr nicht vom Standard abweicht. (4). Zum guten Schluss muss noch das Gateway (5) und der DNS Server (6) eingegeben werden. Das Gateway und der DNS Server sollten im Normalfall Euer Router sein. Tragt dessen IP-Adresse ein und bestätigt dann alles mit einem Klick auf die Schaltfläche Ok (7).

Bild

Das war es schon! Euer Home Server hat nun eine feste IP-Adresse und sollte über diese auch vom Client aus erreicht werden. Es kann sein, dass die Verbindung zur Windows Home Server Konsole verloren geht, wenn Ihr diese Einstellungen vornehmt. Überprüft dann, ob Ihr von einem Client Computer aus wieder eine Verbindung zum Home Server aufbauen könnt. Dies könnt Ihr über den Befehl PING machen. Dazu einfach eine Kommandozeile auf Eurem Client Computer öffnen und dort dann den Befehl eingeben.


z.B. C:\ping 192.168.178.100 oder direkt den Namen des Servers C:\ping MEINHOMESERVER


MEINHOMESERVER muss durch den richtigen Namen des Servers ersetzt werden, den Ihr bei der Installation vergeben habt.



Bitte bedenkt, dass diese Einstellung vom Standard abweicht und das Ihr sie auch nur bei einem guten Grund durchführen solltet. Solltet Ihr Euch nicht so gut mit Computern auskennen, so fragt lieber jemanden der sich auskennt um Hilfe, da die Änderung der Einstellung bei einem Home Server, der ohne Monitor arbeitet fatale Auswirkungen haben kann. Im schlimmsten Fall könnt Ihr nicht mehr über das Netzwerk auf den Home Server zugreifen und müsst diesen neu installieren.

Benutzeravatar
OlafE
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: 14. Nov 2007, 23:57

Re: Feste/Fixe IP-Adresse für den Home Server vergeben

Beitrag von OlafE » 1. Nov 2010, 23:30

Wenn bereits installierte Clients aufgrund dieser Änderung den Kontakt zum Server verlieren, kann es reichen, discovery.exe aus dem Verzeichnis C:\Programme\Windows Home Server auszuführen. Das erspart die Neuinstallation des Connectors.
Viele Grüße
Olaf

Antworten