Was passiert bei einem Reset des H340 ?

Antworten
Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21070
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Was passiert bei einem Reset des H340 ?

Beitrag von Nobby1805 » 17. Jan 2010, 16:41

Da immer wieder berichtet wurde, dass ein Reset des H340 nicht richtig funktioniert habe ich heute Morgen einen Versuch gemacht.

Ich habe den H340 ausgeschaltet und dann unmittelbar nach dem Einschalten die Reset Taste gedrückt (OK, ich habe dafür nicht wie es in der Doku steht eine Büroklammer sondern eine Kugelschreiber genommen) bis die "I"-Anzeige anfing rot zu blinken. Ich habe dann noch ca. 10 Minuten gewartet ...

Mit einem vorher gestarteten Microsoft Network Monitor 3.3 habe ich folgende Pakete auf dem Netz beobachtet

Code: Alles auswählen

313	208.324915	0.0.0.0	     255.255.255.255	DHCP	DHCP:Request, MsgType = DISCOVER, TransactionID = 0xA839CABF
316	209.366975	0.0.0.0	     255.255.255.255	DHCP	DHCP:Request, MsgType = REQUEST, TransactionID = 0xA839CABF
318	209.497982	HOMESERVER  	192.168.1.255	  NbtNs  NbtNs:Registration Request for MININT-ML2TVD1 <00> <0x00> Workstation Service, 192.168.1.41
319	209.888004	0.0.0.0	     HOMESERVER  	   ARP	 ARP:Request, 0.0.0.0 asks for 192.168.1.41
328	210.247025	HOMESERVER  	192.168.1.255	  NbtNs  NbtNs:Registration Request for MININT-ML2TVD1 <00> <0x00> Workstation Service, 192.168.1.41
329	210.888062	0.0.0.0	     169.254.36.121	 ARP	 ARP:Request, 0.0.0.0 asks for 169.254.36.121
330	210.888062	0.0.0.0	     HOMESERVER  	   ARP	 ARP:Request, 0.0.0.0 asks for 192.168.1.41
331	210.997068	HOMESERVER  	192.168.1.255	  NbtNs  NbtNs:Registration Request for MININT-ML2TVD1 <00> <0x00> Workstation Service, 192.168.1.41
332	211.747111	HOMESERVER  	192.168.1.255	  NbtNs  NbtNs:Registration Request for MININT-ML2TVD1 <00> <0x00> Workstation Service, 192.168.1.41
333	211.887119	0.0.0.0	     169.254.36.121	 ARP	 ARP:Request, 0.0.0.0 asks for 169.254.36.121
334	211.887119	0.0.0.0	     HOMESERVER  	   ARP	 ARP:Request, 0.0.0.0 asks for 192.168.1.41
339	212.497154	HOMESERVER  	192.168.1.255	  NbtNs  NbtNs:Registration Request for WORKGROUP  <0x00> Workstation Service, 192.168.1.41
340	212.887176	0.0.0.0	     169.254.36.121	 ARP	 ARP:Request, 0.0.0.0 asks for 169.254.36.121
341	213.247197	HOMESERVER  	192.168.1.255	  NbtNs  NbtNs:Registration Request for WORKGROUP  <0x00> Workstation Service, 192.168.1.41
342	213.997240	HOMESERVER  	192.168.1.255	  NbtNs  NbtNs:Registration Request for WORKGROUP  <0x00> Workstation Service, 192.168.1.41
343	214.747282	HOMESERVER  	192.168.1.255	  NbtNs  NbtNs:Registration Request for WORKGROUP  <0x00> Workstation Service, 192.168.1.41
Der WHS "meldet" sich also mit dem Namen MININT-ML2TVD1 was auch mit dem Angry IP-Scanner zu sehen ist
Angry minint.png
Angry minint.png (29.62 KiB) 7435 mal betrachtet
Als erreichbare Ports erkennt der Angry nur 135 und 139

Danach habe ich die DVD eingelegt und den Ablauf durchgeführt (zumindest bis zu der Auswahl welcher Recovery durchgeführt werden soll, ich habe natürlich keinen Grund gehabt wirklich zu recovern). Der Netzwerk-Monitor zeigt hier dann folgendes an

Code: Alles auswählen

13033	1464.743778	NORBERT4  	  255.255.255.255	UDP	UDP:SrcPort = 50725, DstPort = 8912, Length = 9
13034	1464.746778	HOMESERVER  	NORBERT4  	     ARP	ARP:Request, 192.168.1.41 asks for 192.168.1.55
13035	1464.746778	NORBERT4  	  HOMESERVER  	   ARP	ARP:Response, 192.168.1.55 at 00-18-F3-C2-95-59
13036	1464.746778	HOMESERVER  	255.255.255.255	UDP	UDP:SrcPort = 8912, DstPort = 50725, Length = 27
13037	1464.746778	HOMESERVER  	NORBERT4  	     UDP	UDP:SrcPort = 8912, DstPort = 50725, Length = 27
13047	1471.614171	HOMESERVER  	NORBERT4  	     ARP	ARP:Response, 192.168.1.41 at 00-0A-E4-8B-C3-D5
13048	1471.614171	NORBERT4  	  HOMESERVER  	   TCP	TCP:Flags=......S., SrcPort=53925, DstPort=8912, PayloadLen=0, Seq=3567950821, Ack=0, Win=8192 ( Negotiating scale factor 0x2 ) = 8192
13049	1471.614171	HOMESERVER  	NORBERT4  	     TCP	TCP:Flags=...A..S., SrcPort=8912, DstPort=53925, PayloadLen=0, Seq=2987944497, Ack=3567950822, Win=8192 ( Negotiated scale factor 0x8 ) = 2097152
13050	1471.614171	NORBERT4  	  HOMESERVER  	   TCP	TCP:Flags=...A...., SrcPort=53925, DstPort=8912, PayloadLen=0, Seq=3567950822, Ack=2987944498, Win=16425 (scale factor 0x2) = 65700
13051	1471.614171	NORBERT4  	  HOMESERVER  	   TCP	TCP:Flags=...AP..., SrcPort=53925, DstPort=8912, PayloadLen=4, Seq=3567950822 - 3567950826, Ack=2987944498, Win=16425 (scale factor 0x2) = 65700
13052	1471.617171	HOMESERVER  	NORBERT4  	     TCP	TCP:Flags=...AP..., SrcPort=8912, DstPort=53925, PayloadLen=4, Seq=2987944498 - 2987944502, Ack=3567950826, Win=256 (scale factor 0x8) = 65536
13053	1471.824183	NORBERT4  	  HOMESERVER  	   TCP	TCP:Flags=...A...., SrcPort=53925, DstPort=8912, PayloadLen=0, Seq=3567950826, Ack=2987944502, Win=16424 (scale factor 0x2) = 65696
13059	1478.739579	NORBERT4  	  HOMESERVER  	   TCP	TCP:Flags=...A.R.., SrcPort=53925, DstPort=8912, PayloadLen=0, Seq=3567950826, Ack=2987944502, Win=0 (scale factor 0x2) = 0
Interessant aus meiner Sicht sind die verwendeten Ports ... 8912 und im 50000-Bereich

Im Nachgang habe ich mir jetzt die Firewall-Einstellung auf meinem Windows 7 Ultimate angesehen: dort sind 4 Einträge für 8912 bzw. die Resore-Utility, wer auch immer die dort eingetragen hat :o

Code: Alles auswählen

Acer HSRA TCP	                Eingehend	Beliebig	                          TCP	8912	
Acer HSRA UDP	                Eingehend	Beliebig	                          UDP	8912	
Acer Server Recovery Utility	 Eingehend	Z:\Acer_ServerRecovery_Utility.exe	TCP	Beliebig	
Acer Server Recovery Utility	 Eingehend	Z:\Acer_ServerRecovery_Utility.exe	UDP	Beliebig	
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21070
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Was passiert bei einem Reset des H340 ?

Beitrag von Nobby1805 » 5. Apr 2010, 13:37

Ergänzung:

Nachdem ich es jetzt endlich ;) geschafft habe ein Kabel für den Monitoranschluss zu löten habe ich noch ein paar Tests gemacht

Ich habe den Resetknopf mit einem Kugelschreiber gedrückt und dann den H340 eingeschaltet
  • nach 15 Sekunden begann das i rot zu blinken
  • nach 35 Sekunden war "Windows loading Files" fertig
  • nach 2 Minuten 35 Sekunden war "Initialising Windows" fertig
  • nach ca. 3 Minuten war der H340 bereit sich mit dem Client zu verbinden
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Antworten