Western Digital 4KB-Sektorplatte am WHS v1

Antworten
Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Western Digital 4KB-Sektorplatte am WHS v1

Beitrag von Nobby1805 » 11. Nov 2012, 16:38

Nach den hier viewtopic.php?f=9&t=18566&p=138769&hilit=earx#p138794 und hier viewtopic.php?f=10&t=18750&p=138559&hilit=earx#p138559 geführten Diskussionen habe ich ein paar Tests durchgeführt (s. auch hier: viewtopic.php?f=9&t=18787#p138871)

In den neueren Versionen der Western Digital Platten mit dem Advanced Format (4 KB Sektoren) wird leider der Jumper mit dem ein Alignment für ältere Betriebssystme durchgeführt werden konnte nicht mehr unterstützt.

Es ist also, um Performanceprobleme zu vermeiden, notwendig das WD (Acronis) Tool zu verwenden um das Alignment durchzuführen.

Vorab ... es funktioniert und ist gar nicht so aufwändig ... aber es ist eine ziemliche Hampelei udn ich persönlich werde daher für den Einsatz im WHS v1 auf Western Digital Platten verzichten.
  • zuerst baut man die Platte in den WHS ein und fügt diese über die Konsoel dem Storagepool hinzu
  • meine Versuche haben jetzt ergeben, dass es von Vorteil ist die Platte jetzt nicht wieder auszubauen und an einem anderen Rechner zu alignen sondern dies direkt auf dem WHS zu machen
    • dafür lädt man sich zuerst das Acronis Alignmenttool von der WD Support Seite heruntre und installiert es auf dem WHS
    • dann stoppt man auf dem WHS die beiden Dienste "Windows Home Server-Speicherverwaltung" und "Laufwerkextender Migratordienst"
    • dann wird das Acronistool gestartet und die betroffene Platte ausgewählt
    • das Tool hat bei mir jetzt festgestellt, dass das Alignment nur nach einem Reboot durchgeführt werden kann
    • ich habe dies bestätigt und das Tool wurde dann beim Boot automatisch gestartet und hat die Platte aligned ... danach erfolgte ein neuer Boot
    • nach diesem Boot lief der WHS ganz Normal ohne Fehlermeldungen :) bei einem Alignment außerhalb des WHS, oder wenn man beim WHS weitere Dienste stoppt die eine Referenz auf die Platte haben und damit das Aligment ohne Boot verhindern, dann wird durch das Alignment die Volume-ID verändert und das muss dann von Hand in der Registry korrigiert werden
  • Nach dieser Aktion sind 2 Systemparameter im WHS-Teil der Registry falsch, trotzdem lief das System bei mir problemlos ... da allerdings nicht klar ist welchen Sinn diese Werte haben sollte man diese anpassen
  • die neueste Version von WHSDisks 3.0 stellt dies fest und meldet einen Fehler
    Size = 2000388063744
    ...
    32256 = 2000388063744
    --> Size mismatch, Soll = 2000388358144
    --> StartingOffset mismatch, soll Schlüssel= 1048576 mit dem Wert = 2000388358144
WHS: Acer H340 mit 2x 1 TB (WD10EAVS), 2x 2 TB (WD20EARS), PP3+UR2
5 Clients:
1 Intel i5-4670K, ASUS H87-PRO, 32 GB, 250 GB SSD, 2x 500 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 Lüfterlos fürs Wohnzimmer, Intel Celeron D 1900, 4 GB, 240 GB, Win 10 Pro x64 1909
1 AMD Ryzen 7 3700X, Gigabyte AORUS, 32 GB, Win 10 Pro x64 1903
1 Sony Vaio EB 2H4E, Win7 Home Prem. x64 (bleibt auf W7 weil Sony keine W10-Grafiktreiber anbietet :cry: )
1 Samsung NP-R540-JS09DE, Win 10 Pro x64 1803


WHSListTombstones, ein Tool zur Auflistung aller Tombstones
WHSDisks, ein Tool zur Darstellung und Prüfung der DriveExtender-Konfiguration
WHSDiskNames, ein Tool zur Änderung der Plattennamen in der Konsole
WHSBackup, Infos und Tool zur Backup-DB (2011-Version (auch für WSE2012))
Bitte schreibt bei Fragen und Problemen eure Konfig in die Signatur

Benutzeravatar
Nobby1805
Moderator
Beiträge: 21067
Registriert: 6. Jun 2009, 17:40
Wohnort: Essen

Re: Western Digital 4KB-Sektorplatte am WHS v1

Beitrag von Nobby1805 » 8. Jan 2013, 22:58

Ich habe heute per PM folgende Frage bekommen:
Welche 2 Systemparameter muss ich denn genau ändern?
Bzw. Wo finde ich diese 2 Systemparameter in der Registry? Ich kann dem, was du geschrieben hast, nicht ganz folgen.
Der erste Systemparameter heißt Size und muss als Wert die Anzahl der (512 Byte) Blöcke der Partitione erhalten, diesen findet man in HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Home Server\Storage Manager\Volumes\<GUID>

Der Name des 2. Systemparameters ist der Startblock der Partition und der Wert ebenfalls die Anzahl der Blöcke, diesen Wert findet man in HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Home Server\Storage Manager\Volumes\<GUID>\<GUID Disk>

Die beiden GUIDs findet man in der Auflistung des WHSDisks

Antworten