How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Hier können Anleitungen für die verschiedensten Themengebiete gepostet werden.
joit
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 10. Mär 2008, 15:01

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von joit » 11. Nov 2011, 09:44

Traseus hat geschrieben:Wenn man dann noch seinem Router sagt, dass dieser seine Zwangtrennung um 05:00 Uhr macht, erneuert der WHS um 06:00 Uhr seine homeserver.com URL völlig problemlos.
Danke für den Tip, werd ich bei Gelegenheit mal testen!
Asus P8, i5, 8GB, 180GB System SSD, 3*2TB Green HDD, FireDTV-T, Satelco HDTV DVB-C

talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von talla6 » 29. Dez 2011, 08:27

Hallo zusammen,

das mit der Dyndns läuft bei mir schon länger, weil ich die Fernwartung der FB 7270 nutze und darüber auch ohne Problem (Shortlink aufs Smartphone) über den Button "Gerät wecken" den WHS zuverlässig wecken kann. Auch von extern.

ABER: ich möchte dass auch jemand anderes übers I.net den WHS wecken kann, OHNE ihm meine LoginDaten für die Fernwartung F!Box geben zu müssen.

Also wenn ichs richtig verstanden habe, ist das F!Box Problem, dass eine Portweiterleitung von UDP 9 auf die Broadcast-Adresse *.*.*.255 nicht möglich ist und man hier Eingriffe via telnet vornehmen müsste. Krieg ich alles noch hin - irgendwie - aber ein kleines, Übersichtliches "how to" würde mir (und sicher nicht nur mir) doch arg weiterhelfen....

Mag sich jemand erbarmen, der das schon funktionierend hinbekommen hat?
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

joit
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 10. Mär 2008, 15:01

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von joit » 30. Dez 2011, 10:42

Asus P8, i5, 8GB, 180GB System SSD, 3*2TB Green HDD, FireDTV-T, Satelco HDTV DVB-C

flurfunk
Foren-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 26. Feb 2012, 16:45

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von flurfunk » 7. Mär 2012, 14:22

Hallo, bin durch die Forums-Suche auf dieses Thema gestoßen und möchte ebenfalls einen externen Zugriff ermöglichen. Allerdings möchte ich dies erreichen, indem ich zb. durch Telnet die Firmware meiner Fritzbox (7270) anpasse, sodass "Broadcasting" funktioniert.
Dazu habe ich allerdings eine wichtige Frage vorab:

Ich habe eine Fritzbox 7270 die als Router arbeitet. Diese wählt sich auch mit entsprechenden Zugangsdaten beim Provider an. An den ersten Netzwerkport habe ich aber noch eine weitere Fritzbox hängen (7170 fs), die als Repeater arbeitet.
Meine Dyndns ist nur auf der 7270 eingerichtet, auf der 7170 hab ich dafür erst gar keine Möglichkeit (wahrscheinlich eben weil sie nur als repeater eingestellt ist).

Meine Frage: Wenn ich es jetzt schaffe die Firmware der 7270 so anzupassen das "Broadcasting" klappt, muss ich dann auch die Firmware der anderen Fritzbox ändern? Oder nimmt die das einfach so hin?

Viele Grüße
OS: WHS 2011
Asus E45M1-I Deluxe Board
Dawicontrol DC-624e Raid Controller SATA 3, 4 Port
64GB System SSD, 6x3TB WD Green intern, 1x3TB Extern, 1x750GB Extern für Serversicherung
DriveBender

joit
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 10. Mär 2008, 15:01

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von joit » 7. Mär 2012, 15:01

Vielleicht wartest Du noch ein bischen, bis die 7270 das Update für WOL übers Internet bekommt ;)
http://www.golem.de/news/fritz-os-5-20- ... 90283.html
Asus P8, i5, 8GB, 180GB System SSD, 3*2TB Green HDD, FireDTV-T, Satelco HDTV DVB-C

flurfunk
Foren-Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 26. Feb 2012, 16:45

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von flurfunk » 7. Mär 2012, 15:34

Das hört sich sehr vielversprechend an, wäre natürlich super wenn es die FW bald auch für meine Box geben würde. Allerdings bleibt da noch die Frage was mit der zweiten Box (Repeater) ist? Bleibt die davon unbeeindruckt? Immerhin hat die ja nur die Aufgabe Daten weiterzuleiten oder?
OS: WHS 2011
Asus E45M1-I Deluxe Board
Dawicontrol DC-624e Raid Controller SATA 3, 4 Port
64GB System SSD, 6x3TB WD Green intern, 1x3TB Extern, 1x750GB Extern für Serversicherung
DriveBender

joit
Foren-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 10. Mär 2008, 15:01

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von joit » 8. Mär 2012, 11:32

da bin ich überfragt.
Asus P8, i5, 8GB, 180GB System SSD, 3*2TB Green HDD, FireDTV-T, Satelco HDTV DVB-C

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9913
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von larry » 8. Mär 2012, 13:41

flurfunk hat geschrieben:Allerdings bleibt da noch die Frage was mit der zweiten Box (Repeater) ist? Bleibt die davon unbeeindruckt? Immerhin hat die ja nur die Aufgabe Daten weiterzuleiten oder?
Was verstehst du unter unbeeindruckt?
Fritz Box 1 sendet ein WOL-Paket an einen Client. FritzBox 2 fungiert als Switch und leitet dies weiter an alle angeschlossenen PCs.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Benutzeravatar
FrankySt72
Foren-Mitglied
Beiträge: 665
Registriert: 4. Jun 2009, 23:31

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von FrankySt72 » 10. Mär 2012, 00:24

Ich habe die neue Firmware gerade mit meiner 7390 bezüglich Wake on LAN über Internet getestet.

AVM hat es natürlich wieder anders implementiert als normal, also nicht über Port 9 mit Broadcast auf x.x.x.255 :roll:
Man kann jetzt bei dem Client einen Haken setzten, ob er automatisch gestartet werden soll. Ist dieser gesetzt, sendet die Fritz!Box anscheinend einfach jedes mal, wenn eine Anfrage an den Client kommt (egal ob aus dem Internet, oder aus dem lokalen LAN), ein Magic Packet.
D.h. man ruft xxx.homeserver.com auf und der Server startet.
Somit kann ich nun von jedem Gerät aus den Server starten, auch ohne LightsOut-Client (aber vermutlich nicht wach halten), oder wol.exe. Es geht nun vom iPhone, iPad, etc. aus, was sehr praktisch ist :D , allerdings wird der Server jetzt auch bei jeder Anfrage auf meine Internet-IP (Port 80), meinen DynDNS-Eintrag, oder meiner x.homeserver.com gestartet werden :cry:
Na mal sehen, ob er jetzt überhaupt noch schläft.
Grüße Frank
[Irren ist menschlich. Aber noch menschlicher ist es, dem Computer die Schuld zu geben.] *Unbekannt
[Wir sind alle aus Sternenstaub gemacht - und unser Schmuck aus dem Staub kollidierender Sterne] *Carl Sagan

HP StorageWorks x510 Data Vault - WHS 2011 - 4GB - System 2TB Samsung F4 + 2TB Samsung F3 + 3TB WD Red
(HP Mediasmart EX470 V3.0 - SP2 - PP3 - 2GB - 2.6GHz (AMD LE-1640)) aktuell außer Betrieb
FRITZ!Box Fon 7390 - 100 MBit KabelDeutschland / ZyXEL GS1100-16 / D-Link DGS-1008D
Relevante Ausstattung: Windows 8 + Windows 7, iPad 4, iPad mini, iPhone 4S, Apple TV (3), Samsung UE55D8000

Datenduplizierung, Raid 1,5,10 ersetzt kein Backup!!! Niemals auf Backup verzichten!!!

talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von talla6 » 14. Mär 2012, 16:23

Hallo Leute,

Danken an @joit! DA habe ich eben wieder mal hier reingeschaut und dann das Update für die 7390 gelesen.

Ich habe sogleich die aktuelle Standart-Software-Version (54.05.05) meiner 7270 gesafed und die aktuelle Laborversion

Code: Alles auswählen

FRITZ.Box_Fon_WLAN_7270_v2_Labor.54.05.09-21824.image
ausprobiert.
=>Mann ist das geil!!! Völlig ohne rumzupfriemeln kann der Server jetzt bei Zugriff darauf automatisch gestartet werden.

Super AVM, immer wieder Fritz!Box!!!
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

Benutzeravatar
FrankySt72
Foren-Mitglied
Beiträge: 665
Registriert: 4. Jun 2009, 23:31

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von FrankySt72 » 20. Mär 2012, 21:44

abwarten :-) schau mal, ob immer Du den Server startest :-) wie gesagt, AVM hat es etwas anders implementiert, bei jedem Portscan wird er anspringen, so schaut es zumindest aus.
Grüße Frank
[Irren ist menschlich. Aber noch menschlicher ist es, dem Computer die Schuld zu geben.] *Unbekannt
[Wir sind alle aus Sternenstaub gemacht - und unser Schmuck aus dem Staub kollidierender Sterne] *Carl Sagan

HP StorageWorks x510 Data Vault - WHS 2011 - 4GB - System 2TB Samsung F4 + 2TB Samsung F3 + 3TB WD Red
(HP Mediasmart EX470 V3.0 - SP2 - PP3 - 2GB - 2.6GHz (AMD LE-1640)) aktuell außer Betrieb
FRITZ!Box Fon 7390 - 100 MBit KabelDeutschland / ZyXEL GS1100-16 / D-Link DGS-1008D
Relevante Ausstattung: Windows 8 + Windows 7, iPad 4, iPad mini, iPhone 4S, Apple TV (3), Samsung UE55D8000

Datenduplizierung, Raid 1,5,10 ersetzt kein Backup!!! Niemals auf Backup verzichten!!!

talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von talla6 » 21. Mär 2012, 15:44

FrankySt72 hat geschrieben:abwarten :-) schau mal, ob immer Du den Server startest :-) wie gesagt, AVM hat es etwas anders implementiert, bei jedem Portscan wird er anspringen, so schaut es zumindest aus.
Ja - guter Tipp, denn so ist es leider auch: Server startet laut Laufzeitdiagramm auch ab und an mal dann, wenn ICH ihn definitiv nicht wecke...
Mist...
A) wie kommt das?
B) gibts nen Weg dass zu elimieren oder zu reduzieren?
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9913
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von larry » 21. Mär 2012, 16:22

talla6 hat geschrieben: B) gibts nen Weg dass zu elimieren oder zu reduzieren?
Die Funktion wieder ausschalten...
Das neue Feature bewirkt, dass der Rechner beim Zugriff geweckt wird. Die Fritzbox kann aber nicht unterscheiden, wer darauf zugreift. Selbst wenn es die Funktion gäbe, kannst du hier auch keine IP-Adressen hinterlegen, da man auch selbst bei den externen Geräten verschiedene IP-Adressen bekommt.

Du könntest evtl. mal versuchen den Port 80 auf einen anderen Port zu legen. Evtl. bleibt dieser bei einem Portscan verschont. Du müsstest dann aber immer noch zusätzlich die Portadresse angeben, wenn du von extern auf den Server zugreifen willst.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

talla6
Foren-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 13. Dez 2011, 15:55

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von talla6 » 21. Mär 2012, 17:00

larry hat geschrieben: Du könntest evtl. mal versuchen den Port 80 auf einen anderen Port zu legen. Evtl. bleibt dieser bei einem Portscan verschont. Du müsstest dann aber immer noch zusätzlich die Portadresse angeben, wenn du von extern auf den Server zugreifen willst.

Gruß
Larry
Also Port80 bzw. ohne Portangabe führt aktuell bei mir schon durch die Fritz!Box zu dem Homeserver, während ich die Fritz!Box selbst z.B. mit ":480" erreiche.

Wie richte ich jetzt ein, dass Requests zu Port80 erst auf einen anderen Port "umgeleitet" werden? Oder habe ich Dich da falsch verstanden?
Bild
WHS: HP Data Vault X312 [Atom D510 1.66Ghz, 2GB Ram, 2x WD20EFRX = 4TB] mit WHS V1
Add-Ins: Lights-out 1.6.1.2408, BDBB 1.0.3.3.,
Client-PC: Pentium i5 750 @ 2,67 GHz, 6GB Ram, NVidia GeForce GTS 250, 1x WD WDC15EARS Sata II (1,5TB), Win 8 Prof. 64Bit

Streaming Client: TV Philips 32PFL9603 u. 46PFL9715K2 (via WildMediaServer 1.14.3 oder AppleTV), Philips Blu Ray Player
Netzwerk: Fritz!Box 6591 mit aktiv. Fernwartung & Portforwarding, Gigabit Switch: D-Link DGS-1005D, 4x LAN, WLan)
Umgebung: Kabeldeutschland 50Mbit symmetrisch, Dyndns eingerichtet

Benutzeravatar
larry
Moderator
Beiträge: 9913
Registriert: 22. Dez 2007, 16:13

Re: How To: Wake on Lan (WoL) über FritzBox

Beitrag von larry » 21. Mär 2012, 17:13

Du hast mich falsch verstanden.

Du müsstest z.B. folgendes Einstellen:
HTTP - TCP 81 - HP-Storage 80
HTTPS - TCP 444 - HP-Storage 443

Wenn du den Server dann von extern über HTTPS aufruft müsstest du bei der Adresse ein :444 anhängen.

Gruß
Larry
Hauptserver: Intel I3-2100, MSI H67MA-E45, WHS 2011
System: Corsair Force GT 90GB - Datenplatten: 2*Seagate 3TB + ext. WD 500 GB für Serversicherung(nur System),8 GB Ram, Fractal Design R3, be quiet! L7-300W, 2*Digital Devices cineS2(Mediaportal)
Archivserver: Intel Cel.G530, Intel DB65AL, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320GB - Datenplatten: 5*2TB SamsF4. + VHD für Serversicherung(nur System), 4 GB Ram, Lancool K-11X, be quiet! L7-300W
Backupserver: AMD Athl. X2 4850e, Gigabyte GA-MA780G-UD3H, 3*Asrock SATA3 + 1* DeLOCK 70154 SATA Controller, WHS 2011, Drivebender
System: SamsF4 320 GB - Datenplatten: 15 diverse Platten + VHD für Serversicherung(nur System) ,4 GB Ram, Seasonic ss 330 Watt
Router: AVM FRITZ!Box 7270, Kabel Deutschland
Clients: 2* HTPC, Win7 HP 32 Bit - 2*Arbeitsrechner Win7 HP 64 Bit - 1*Laptop Win7 HP 32-Bit

Antworten